Kategorien

8 Headsets bis 100 Euro im Test

Computer Bild

26/2018 - Computer Bild

Zum Spielen am PC sind verschiedene Dinge notwendig, neben einem guten Display und einem leistungsstarken Rechner sind dies vor allem auch die Eingabegeräte. Weiterhin ist für einen hohen Spielspaß ein gutes Headset notwendig. Neben teureren Modellen hat sich Computer Bild auch in der Preisklasse bis 100 Euro genauer umgesehen, 8 Spieleheadsets wurden hier unter die Lupe genommen.

"Gegner orten, Angriff planen und Manöver koordinieren: Ein gutes Gaming-Headset gehört zu den wichtigsten Utensilien eines Zockers. Im Test: 16 aktuelle Modelle."

1
Logitech G Pro Gaming-Headset

Logitech G Pro Gaming-Headset

2,4 - gut »Testsieger«

»Für das Logitech G Pro Gaming-Headset reicht es im Vergleich der günstigen Gaming-Headsets bis 100 Euro zum Testsieg, wenn auch nur knapp. Das Headset zeichnet sich durch eine hohe Klangqualität aus, wobei die Bässe hier jedoch etwas dominant sind. Die Ortung von Gegnern gelingt hier prima. Die Qualität des Mikros ist ebenso ordentlich, Bässe werden aber etwas deutlich abgebildet.«

  • Hohe Klangqualität
  • gute Ortung von Gegnern
  • Mikrofonqualität und Tragekomfort ausbaufähig

ab 73,92

10 Angebote

2
Plantronics RIG 600

Plantronics RIG 600

2,5 - befriedigend »Preis-Leistungs-Sieger«

»Mit 80 Euro ist das Plantronics RIG 600 nicht nur günstig, sondern bietet für diesen Preis eine ganze Menge Gegenwert. Im Vergleich liefert es hier den besten Sound, der Klang ist ausgewogen und detailliert. Wer will kann einen angenehm kraftvollen Bass hinzuschalten. Zudem klappt hier auch die Ortung gut. Das Mikrofon hingegen ist der Schwachpunkt des Preis-Leistungs-Siegers, Stimmen werden verfälscht zum Mitspieler übertragen.«

  • Bester Klang in der Kategorie
  • gute Ortung von Gegnern
  • Mikrofon mäßig
  • Anpressdruck zu hoch

ab 49,99

6 Angebote

3
Roccat Khan Pro Gaming Headset weiß

Roccat Khan Pro Gaming Headset weiß

2,6 - befriedigend

»Der Klang des Roccat Khan Pro Gaming Headset ist durchaus akzeptabel, die zurückhaltenden Mitten sind hier jedoch zu bemängeln. Seine flexible Bauweise lässt einen Biegen des Kopfbügels in alle Himmelsrichtungen zu, brechen tut es dabei nicht. Zudem besitzt das Roccat Gaming-Headset das beste Mikrofon im Testfeld, Stimmen werden originalgetreu zum Mitspieler übertragen.«

  • Bestes Mikrofon im Test
  • gute Verstellbarkeit
  • Etwas ungenaue Ortung von Gegnern

ab 62,78

14 Angebote

4
Speedlink Maxter 7.1 USB Headset

Speedlink Maxter 7.1 USB Headset

2,8 - befriedigend

»Das Versprechen für den perfekten Raumklang kann das Speedlink Maxter 7.1 nicht halten, eine präzise Ortung von Gegnern ist dem Headset leider nicht möglich. Unter Verwendung des Stereo-Modus gelingt die Ortung etwas besser, wobei man generell von einem ordentlichen Klang sprechen dar. Das Mikrofon wiederum ist eher schwach, aufgrund blecherner Übertragung klappt die Kommunikation mit dem Mitspieler nur schwierig.«

  • Klangqualität okay
  • sehr langes Anschlusskabel
  • Ortung von Gegnern unpräzise
  • Mikrofonqualität ausbaufähig

ab 32,99

13 Angebote

5
Razer Thresher Tournament Edition

Razer Thresher Tournament Edition

2,9 - befriedigend

»Das Razer Thresher in der Tournament Edition kommt mit einem unsauberen und übersteuerten Bass daher, der Klang ist detailarm und wenig präzise. Unterm Strich ist der Sound angesichts des Preises noch akzeptabel, Grund dafür sind die großen Treiber, welche für ein ordentliches Volumen sorgen. Das Headset ist mit 350 Gramm vergleichsweise schwer, zumal das Mikrofon klanglich nicht sonderlich überzeugt.«

  • Voluminöses Klangbild
  • bei Bedarf hohe Lautstärke möglich
  • Zu basslastige Wiedergabe
  • Mikrofon mäßig

ab 89,00

3 Angebote

6
Sharkoon B1

Sharkoon B1

3,3 - befriedigend

»Das Sharkoon B1 gibt Mitten leider nur schwach wieder, wobei man generell von einem dumpfen Klang sprechen muss. Weiterhin gelingt die Ortung von Gegnern hier nicht sonderlich gut, das Mikrofon lässt Stimmen zudem unnatürlich klingen. Der Tragekomfort des Headsets ist jedoch ordentlich, zumal das Modell eher wenig wiegt. Wer das Headset zur LAN-Party mitnehmen will, kann dies ganz praktisch in der mitgelieferten Tragetasche tun.«

  • Gute Abschirmung
  • ordentlicher Tragekomfort
  • Dumpfes Klangbild
  • Mikrofon lässt Stimmen unnatürlich klingen

ab 51,03

2 Angebote

7
Patriot Viper V370 Headset 7.1 Virtual Surround Sound, RGB

Patriot Viper V370 Headset 7.1 Virtual Surround Sound, RGB

3,3 - befriedigend

»Das Patriot Viper V370 Headset soll dem Gamer einen virtuellen Raumklang bieten, im Praxistest ist dies aber ordentlich daneben gegangen. Eine Ortung von Gegnern ist hier kaum möglich, sowohl Distanz als auch Richtung des Gegners ist schwer erkennbar. Zudem dröhnen die Bässe stark, das Mikrofon kommt mit störendem Rauschen daher.«

  • Zweites Paar Ohrpolster und ein Stoffbeutel im Paket
  • Dröhnende Basswiedergabe
  • Mikrofonqualität ausbaufähig

ab 53,31

5 Angebote

8
AmazonBasics Gaming-Headset

AmazonBasics Gaming-Headset

5,0 - mangelhaft

»Mit nur 25 Euro ist das AmazonBasics Gaming-Headset die mit Abstand günstigste Alternative in diesem Test, mit Abstand aber auch die schlechteste Wahl. Das besonders günstige Headset bietet einen sehr dumpfen Klang, eine Ortung des Gegners ist fast nicht möglich. Auch das rauschende Mikrofon und der Tragekomfort des klapprigen Gestells können nicht überzeugen.«

  • Geringes Gewicht
  • Unterirdische Kopfhörer- und Mikrofonqualität