Kategorien
  • Samsung GQ-Q60T
  • Samsung GQ-Q60T
  • Samsung GQ-Q60T
  • Samsung GQ-Q60T
  • Samsung GQ-Q60T
  • Samsung GQ-Q60T
  • Samsung GQ-Q60T
  • Samsung GQ-Q60T
  • Samsung GQ-Q60T
  • Samsung GQ-Q60T
  • Video zu Samsung GQ-Q60T

Samsung GQ-Q60T

Test Fernseher

(884 Bewertungen) -
Samsung GQ-Q60T Testnote
6 Tests
84 / 100
gut
einfacheinfach schnellschnell vergleichenvergleichen
6 Testberichte

anzeigen

ab 491,07 €

anzeigen

A+

beliebte Angebote

alle anzeigen

  • Samsung QLED 4K Q60T 108 cm (43 Zoll) (Quantum Dot, Dual LED, Quantum HDR)

    491,07 € Versand: kostenfrei Gesamt: 491,07 €  
  • Samsung QLED 4K Q60T 138 cm (55 Zoll) (Quantum Dot, Dual LED, Quantum HDR)

    649,00 € Versand: kostenfrei Gesamt: 649,00 €  

5 Varianten zu Samsung GQ-Q60T

65 Zoll Samsung GQ65Q60TGU Samsung GQ65Q60TGU A+ Testbericht.de-Note für 87% Samsung GQ65Q60TGU 87 / 100
43 Zoll Samsung GQ43Q60TGU 491,07 € Samsung GQ43Q60TGU A Testbericht.de-Note für 75% Samsung GQ43Q60TGU 75 / 100
50 Zoll Samsung GQ50Q60TGU Samsung GQ50Q60TGU A Testbericht.de-Note für 82% Samsung GQ50Q60TGU 82 / 100
55 Zoll Samsung GQ55Q60TGU 649,00 € Samsung GQ55Q60TGU A+
75 Zoll Samsung GQ75Q60TGU Samsung GQ75Q60TGU A+

2 Shop-Angebote

Samsung QLED 4K Q60T 108 cm (43 Zoll) (Quantum Dot, Dual LED, Quantum HDR)

(0)  Angebotsinfo   Auf Lager 491,07 € Versand: kostenfrei Gesamt: 491,07 €  
Samsung QLED 4K Q60T 138 cm (55 Zoll) (Quantum Dot, Dual LED, Quantum HDR)

(0)  Angebotsinfo   Auf Lager 649,00 € Versand: kostenfrei Gesamt: 649,00 €  
* Daten vom 03.03.2024 09:48 Uhr.

Samsung GQ-Q60T Testberichte

Übersicht Bewertungen

sehr gut
 
(2)
gut
 
(4)
befriedigend
 
(0)
ausreichend
 
(0)
mangelhaft
 
(0)
keine Note
 
(0)
82%

2,0 - gut

Computer Bild

„Starke Farben, Natürlichkeit und Brillanz zeichnen den Q60T aus. Auch die einfache Bedienung und die Vielfalt an Apps sind top. Mehr Streaming bietet kein anderer.“

  • Kundenbewertung: 4,5 von 5 Sterne
83%

73 von 100 Punkte - gut

Audiovision

„Der GQ65Q60T ist bezüglich der Bild- und Tonqualität ein solider Fernseher mit guter Farbreproduktion, hohem Kontrast und ordentlicher Schwarzdarstellung. Im Vergleich zu den höherpreisigeren Samsung-QLEDs muss man bei der Ausstattung jedoch Einbußen hinnehmen. Die Panel-Helligkeit ist ebenfalls weit von einem Spitzenwert entfernt.“

  • ausgewogenes Bild
  • sehr durchdachtes Bedienkonzept
  • hoher Kontrastwert
  • AirPlay, Apple TV, HD+, Ambient-Modus
  • kein Dolby Vision, kein Dolby Atmos, kein HDMI 2.1
  • Single-Tuner, limitierte Helligkeit, nur 50 Hertz
  • Bedienkomfort: 5 von 5 Punkte
  • Fernbedienung: 4 von 5 Punkte
  • App-Angebot: 9 von 10 Punkte
  • Video-/Foto-Wiedergabe: 4 von 5 Punkte
  • Anschlüsse und TV-Tuner: 3 von 5 Punkte
92%

86% - sehr gut »Testsieger" , "Innovation«

- Platz: 1 von 5

video

„Ist die LCD-Technologie wirklich so überholt, dass die meisten Hersteller die Entwicklung fast schon ad acta legen und nur noch die Mittel- und Einstiegsklasse beliefern möchten? Ich sage: nein! OLED ist immer noch sehr schwierig und kostspielig zu fertigen, in der maximalen Leuchtkraft begrenzt, und ja: der HDR-Farbraum ist ohne Quantum Dots noch eingeschränkt und kann nur auf Kosten von Maximalbrillanz oder Lebensdauer erweitert werden. Schade, dass ein Hersteller wie Panasonic, der beide Technologien adaptiert, eine so große Lücke zwischen dem preiswertesten OLED-TV und dem teuersten LCD lässt. Im vermisse einen TV mit feinfühligem lokalen Dimmen, Kontrastscheibe und natürlich 100 Hz. Der hier getestete HXW904 suggeriert durch die Neun in seiner Produktbezeichnung höchste Wertigkeit. Doch wenn man genau hinschaut, wäre er im letzten Jahr nur eine Acht, davor eine Sieben gewesen. Hier wird nur den den Niedrigpreis gesetzt. Sony als Wandler zwischen den Welten der Paneltechnologien macht es besser und versucht, mit Samsung und TCL mitzuhalten. Diese beiden Hersteller verzichten bisher auf OLED und pumpen viel Entwicklungspower in die Perfektionierung der LCD-Panels - mit großem qualitativen Erfolg. Leider ist der hier getestete Q60T nur ein Abklatsch der Megaleistungen eines Q90T, denn der QLED-Technik hätte ein 100-Hz-Panel mit 1000 Nits gebührt. TCL zieht das zu einem noch geringeren Preis durch und hätte mit lokalem Dimmen einen absoluten Überflieger schaffen können. Hier bleibt noch Luft nach oben.“

  • günstigster QLED-TV
  • mehrfarbiges Backlight
  • umfangreiche VoD-Optionen
  • HD+ integriert
  • viel Plastik
  • wenig Dimming
  • Bildqualität: 451 von 500
  • Klangqualität: 37 von 60
  • Ausstattung: 218 von 260
  • Bedienung: 92 von 105
  • Verarbeitung: 64 von 80
75%

2,5 - gut

- Platz: 8 von 18

Stiftung Warentest

„Top-Bildqualität: OLED-Fernseher liefern die besten Ergebnisse Auf der Suche nach der Top-Bildqualität landet man derzeit bei ?Fernsehern mit organischen Leuchtdioden (OLED). Ihre Vorteile gegenüber der LCD-Technik: Sattes Schwarz, starke Kontraste, weiter Blickwinkel. Allerdings sind OLED-Fernseher aktuell noch ziemlich teuer – aber die Qualität stimmt eben auch fast immer. Nur Fernseher mit dieser Bildschirmtechnologie zeigen derzeit ein sehr gutes Bild.

Mit unserem Fernseher-Test können Sie viel Geld sparen Doch etliche Fernsehgeräte mit konventioneller LCD-Technik sind kaum schlechter. In unseren Fernseher-Tests können Sie Ihr maximales Budget für den TV-Kauf eingeben und Geräte herausfiltern, die trotz eines niedrigeren Preises eine gute Bildqualität bieten. Das Sparpotenzial ist enorm!

Wie groß ist groß? Fernseh-Bildgrößen im Vergleich Der Trend geht zu immer größeren Bildschirmen: Fernseher mit 55 oder gar 65 Zoll (140 beziehungsweise 165 Zentimeter) Bilddiagonale sind inzwischen erschwinglich und bringen Kino-Feeling nach Hause – nehmen aber auch viel Platz weg. Kleinere Geräte werden besonders von den großen Anbietern zunehmend stiefmütterlich behandelt: Top-Bildqualität ist großen Fernsehern vorbehalten, etliche Anbieter bringen schon gar keine 32- oder 24-Zöller mehr auf den Markt. Die Fernseher unter 300 Euro gehören in unserem Test zu den kleinen und beim Bild besonders schlechten Modellen.

Die besten Fernseher für Familien

Für Familien empfiehlt die Stiftung Warentest Fernseher, die mindestens die Note Gut im Prüfpunkt „Betrachtungswinkel“ haben. Denn beim Blick von der Seite schwinden Farbe und Kontrast. Geräte mit schlechterer Note eignen sich eher für Singles, die frontal vor der Mattscheibe sitzen.

Übrigens: Bei Fernsehern mit selbstleuchtenden Bildpunkten aus organischen Leuchtdioden („OLED“) ist ein großer Blickwinkel garantiert. Modelle mit klassischen Flüssigkristallen „LCD“ (vermarktet etwa als „LED“, Nanocell oder „QLED“) bieten ihn nur im Ausnahmefall (Details zu den Bildschirmtypen lesen Sie weiter unten). ?Unsere Testergebnisse Fernseher zeigen Ihnen, wie gut das Bild für am Rande sitzende Zuschauer ist – oder ein Blick von der Seite direkt beim Händler.

Die besten Fernseher für Sportfreunde

Sie wollen sich vor allem für den Genuss von Sportveranstaltungen einen neuen Fernseher anschaffen? Dann schauen Sie in den ?Fernseher-Tests beim Urteil für das Bild in die Details. Hier sollte das Einzelurteil „Bildqualität bei schnellen Bewegungen“ mindestens gut sein. Sie suchen Tipps der Experten der Stiftung Warentest, um die Einstellungen Ihres Fernseher zu optimieren? ?Hier finden Sie eine Anleitung. Tatsächlich zeigen nur wenige Fernseher mit den Werkseinstellungen ein gutes Bild, das sich aber oft leicht verbessern lässt.

Fernseher für Fans des guten Sounds

Die Bilder moderner Fernseher werden immer besser. Nur der Ton wächst nicht mit. Den flachen Geräten fehlt der Körper für druckvolle Bässe. Nur wenige, meist recht teure Fernseher sind beim Ton sehr gut. Das gelingt ihnen meist mit einer integrierten Soundbar (?Fernseher mit sehr gutem Ton).

Die Alternative: Besorgen Sie sich separate Lautsprecher für besseren Ton. Am einfachsten funktioniert das mit einer Soundbar oder einer Soundplate. Die Stiftung Warentest hat ?Soundbars und Soundplates getestet. Am billigsten geht es mit einer vorhandenen Stereoanlage, falls deren Lautsprecher rechts und links neben dem Fernseher stehen können.

Die besten Fernseher für Aufzeichner

Viele aktuelle Fernseher ermöglichen Aufnahmen des laufenden Programms über USB. Eine der USB-Buchsen des Fernseher trägt oft den Schriftzug „HDD“. Sie liefert mehr Strom als die anderen USB-Buchsen – wichtig beim Anschluss einer klassischen externen Festplatte mit rotierendem Datenspeicher. Was zeitgleich auf einem anderen Sender läuft, können Fernseher mit je zwei Empfängern für Satellit und Antenne/Kabel aufzeichnen. Dieses Feature ist allerdings teuren Spitzenmodellen vorbehalten (?Fernseher mit Twin-Tuner).

Die besten Fernseher für Surfer und Streamer

HDMI. Vom Rechner oder aus dem Internet sollen Inhalte auf den großen Fernseher? Kein Problem – im Prinzip sind alle modernen Fernseher für Streamer geeignet. Jeder ?Fernseher hat eine HDMI-Buchse, an die Sie auch ein Streaminggerät anschließen und dann ohne Einschränkung Internetangebote nutzen können – via ?Smartphone, ?Tablet oder ?Notebook. Der Fernseher selbst muss dazu nicht „smart“ sein.

Streaminggerät. Wenn Sie es bequem haben wollen, können aber Streaminggeräte wie Chromecast, Apple TV oder Amazon Fire interessant sein (?Streaminggeräte im Test).

Smart-TV. Die „schlauen“ Fernseher ermöglichen Streaming und Surfen ohne Zusatzgeräte. Dazu benötigen sie eine Verbindung zum Internet – entweder mittels Netzwerkkabel (Lan) oder via WLan. Dann geben sie beispielsweise Videos von Streamingdiensten wie Netflix oder YouTube wieder. Nervig sind dabei allerdings die lahmen Reaktionszeiten beim Surfen und die zum Teil dürftige und scheinbar willkürlich wechselnde Auswahl an Streaming-Apps.

UHD und HDR – was die neuen Techniken bringen Immer öfter zeigen UHD-Fernseher (8 statt 2 Millionen Bildpunkte) dank HDR-Technik bessere Bilder mit feineren Farbabstufungen und besserem Bildkontrast. Diese Geräte, oft auch 4k-Fernseher genannt, haben ein Bild mit besonders hohem Dynamik-Umfang (HDR steht für „High Dynamic Range“).

Wir haben Testpersonen vor UHD-Fernsehen und vor klassisches Fernsehen gesetzt. Das ernüchternde Ergebnis: Den Pixelvorsprung der ultrahohen Auflösung (UHD) erkannte dabei nicht einmal jeder zweite Zuschauer. HDR-Bilder wirken aber sichtbar besser. Deshalb sind UHD-Fernseher keine schlechte Wahl, insbesondere wenn sie Streaming-Angebote mit hochaufgelösten Signalen zeigen sollen. Alle Details zu UHD und HDR lesen Sie in unseren kostenlosen FAQ ?HDR und UHD.“

  • Bild: 2,1 - gut
  • Ton: 3,6 - ausreichend
  • Handhabung: 2,0 - gut
  • Vielseitigkeit: 1,7 - gut
  • Umwelteigenschaften: 2,1 - gut
82%

2,0 - gut

- Platz: 3 von 18

Stiftung Warentest

„Top-Bildqualität: OLED-Fernseher liefern die besten Ergebnisse Auf der Suche nach der Top-Bildqualität landet man derzeit bei ?Fernsehern mit organischen Leuchtdioden (OLED). Ihre Vorteile gegenüber der LCD-Technik: Sattes Schwarz, starke Kontraste, weiter Blickwinkel. Allerdings sind OLED-Fernseher aktuell noch ziemlich teuer – aber die Qualität stimmt eben auch fast immer. Nur Fernseher mit dieser Bildschirmtechnologie zeigen derzeit ein sehr gutes Bild.

Mit unserem Fernseher-Test können Sie viel Geld sparen Doch etliche Fernsehgeräte mit konventioneller LCD-Technik sind kaum schlechter. In unseren Fernseher-Tests können Sie Ihr maximales Budget für den TV-Kauf eingeben und Geräte herausfiltern, die trotz eines niedrigeren Preises eine gute Bildqualität bieten. Das Sparpotenzial ist enorm!

Wie groß ist groß? Fernseh-Bildgrößen im Vergleich Der Trend geht zu immer größeren Bildschirmen: Fernseher mit 55 oder gar 65 Zoll (140 beziehungsweise 165 Zentimeter) Bilddiagonale sind inzwischen erschwinglich und bringen Kino-Feeling nach Hause – nehmen aber auch viel Platz weg. Kleinere Geräte werden besonders von den großen Anbietern zunehmend stiefmütterlich behandelt: Top-Bildqualität ist großen Fernsehern vorbehalten, etliche Anbieter bringen schon gar keine 32- oder 24-Zöller mehr auf den Markt. Die Fernseher unter 300 Euro gehören in unserem Test zu den kleinen und beim Bild besonders schlechten Modellen.

Die besten Fernseher für Familien

Für Familien empfiehlt die Stiftung Warentest Fernseher, die mindestens die Note Gut im Prüfpunkt „Betrachtungswinkel“ haben. Denn beim Blick von der Seite schwinden Farbe und Kontrast. Geräte mit schlechterer Note eignen sich eher für Singles, die frontal vor der Mattscheibe sitzen.

Übrigens: Bei Fernsehern mit selbstleuchtenden Bildpunkten aus organischen Leuchtdioden („OLED“) ist ein großer Blickwinkel garantiert. Modelle mit klassischen Flüssigkristallen „LCD“ (vermarktet etwa als „LED“, Nanocell oder „QLED“) bieten ihn nur im Ausnahmefall (Details zu den Bildschirmtypen lesen Sie weiter unten). ?Unsere Testergebnisse Fernseher zeigen Ihnen, wie gut das Bild für am Rande sitzende Zuschauer ist – oder ein Blick von der Seite direkt beim Händler.

Die besten Fernseher für Sportfreunde

Sie wollen sich vor allem für den Genuss von Sportveranstaltungen einen neuen Fernseher anschaffen? Dann schauen Sie in den ?Fernseher-Tests beim Urteil für das Bild in die Details. Hier sollte das Einzelurteil „Bildqualität bei schnellen Bewegungen“ mindestens gut sein. Sie suchen Tipps der Experten der Stiftung Warentest, um die Einstellungen Ihres Fernseher zu optimieren? ?Hier finden Sie eine Anleitung. Tatsächlich zeigen nur wenige Fernseher mit den Werkseinstellungen ein gutes Bild, das sich aber oft leicht verbessern lässt.

Fernseher für Fans des guten Sounds

Die Bilder moderner Fernseher werden immer besser. Nur der Ton wächst nicht mit. Den flachen Geräten fehlt der Körper für druckvolle Bässe. Nur wenige, meist recht teure Fernseher sind beim Ton sehr gut. Das gelingt ihnen meist mit einer integrierten Soundbar (?Fernseher mit sehr gutem Ton).

Die Alternative: Besorgen Sie sich separate Lautsprecher für besseren Ton. Am einfachsten funktioniert das mit einer Soundbar oder einer Soundplate. Die Stiftung Warentest hat ?Soundbars und Soundplates getestet. Am billigsten geht es mit einer vorhandenen Stereoanlage, falls deren Lautsprecher rechts und links neben dem Fernseher stehen können.

Die besten Fernseher für Aufzeichner

Viele aktuelle Fernseher ermöglichen Aufnahmen des laufenden Programms über USB. Eine der USB-Buchsen des Fernseher trägt oft den Schriftzug „HDD“. Sie liefert mehr Strom als die anderen USB-Buchsen – wichtig beim Anschluss einer klassischen externen Festplatte mit rotierendem Datenspeicher. Was zeitgleich auf einem anderen Sender läuft, können Fernseher mit je zwei Empfängern für Satellit und Antenne/Kabel aufzeichnen. Dieses Feature ist allerdings teuren Spitzenmodellen vorbehalten (?Fernseher mit Twin-Tuner).

Die besten Fernseher für Surfer und Streamer

HDMI. Vom Rechner oder aus dem Internet sollen Inhalte auf den großen Fernseher? Kein Problem – im Prinzip sind alle modernen Fernseher für Streamer geeignet. Jeder ?Fernseher hat eine HDMI-Buchse, an die Sie auch ein Streaminggerät anschließen und dann ohne Einschränkung Internetangebote nutzen können – via ?Smartphone, ?Tablet oder ?Notebook. Der Fernseher selbst muss dazu nicht „smart“ sein.

Streaminggerät. Wenn Sie es bequem haben wollen, können aber Streaminggeräte wie Chromecast, Apple TV oder Amazon Fire interessant sein (?Streaminggeräte im Test).

Smart-TV. Die „schlauen“ Fernseher ermöglichen Streaming und Surfen ohne Zusatzgeräte. Dazu benötigen sie eine Verbindung zum Internet – entweder mittels Netzwerkkabel (Lan) oder via WLan. Dann geben sie beispielsweise Videos von Streamingdiensten wie Netflix oder YouTube wieder. Nervig sind dabei allerdings die lahmen Reaktionszeiten beim Surfen und die zum Teil dürftige und scheinbar willkürlich wechselnde Auswahl an Streaming-Apps.

UHD und HDR – was die neuen Techniken bringen Immer öfter zeigen UHD-Fernseher (8 statt 2 Millionen Bildpunkte) dank HDR-Technik bessere Bilder mit feineren Farbabstufungen und besserem Bildkontrast. Diese Geräte, oft auch 4k-Fernseher genannt, haben ein Bild mit besonders hohem Dynamik-Umfang (HDR steht für „High Dynamic Range“).

Wir haben Testpersonen vor UHD-Fernsehen und vor klassisches Fernsehen gesetzt. Das ernüchternde Ergebnis: Den Pixelvorsprung der ultrahohen Auflösung (UHD) erkannte dabei nicht einmal jeder zweite Zuschauer. HDR-Bilder wirken aber sichtbar besser. Deshalb sind UHD-Fernseher keine schlechte Wahl, insbesondere wenn sie Streaming-Angebote mit hochaufgelösten Signalen zeigen sollen. Alle Details zu UHD und HDR lesen Sie in unseren kostenlosen FAQ ?HDR und UHD.“

  • Bild: 2,1 - gut
  • Ton: 2,2 - gut
  • Handhabung: 2,0 - gut
  • Vielseitigkeit: 1,7 - gut
  • Umwelteigenschaften: 1,6 - gut
92%

86% - sehr gut »Testsieger" , "Innovation«

- Platz: 1 von 3

video

„Dual-LED funktioniert und bringt einen gewissen Vorsprung in Kontrast und Farbtreue. Samsungs preiswertester QLED-TV kann sich damit aber nur um Haaresbreite den Testsieg sichern.“

  • günstigster QLED-TV
  • mehrfarbiges Backlight
  • umfangreiche VoD-Optionen
  • HD+ integriert
  • Viel Plastik
  • wenig Dimming

1 Frage unserer User

Hilfreich
0

0

0
nicht Hilfreich

Kann man eine Sendung schauen und eine weitere aufzeichnen?

Der Fernseher kann viel aber genau das kann er nicht, da er keinen dafür notwendigen Twin-Tuner besitzt.

Hilfreich 0 nicht Hilfreich 0

Die neuesten Fragen in der Kategorie Fernseher:

Hat der Android?

LG 65UN71006LB

Ist der Standfuß mit im Lieferumfang?

LG OLED77GX9LA

Hallo zusammen. Kann ich diesen TV auch an der Wand befestigen (mittels gängiger Wandhalterung). Können neben den vorinstallierten Apps auch weitere Apps heruntergeladen, installiert und benutzt werden? Im Voraus danke für die Antwort!

CHiQ U50H7A

Samsung Fernseher

Samsung GQ-Q64CAU Samsung GQ-Q64CAU 799,95 €
Samsung CU7172 Samsung CU7172 335,00 €
Samsung CU7199U Samsung CU7199U 499,00 €
Samsung GUAU6979U Samsung GUAU6979U 466,00 €
Samsung Q80C Samsung Q80C 2.929,06 €
Samsung GQ-S93CAT Samsung GQ-S93CAT 1.449,00 €
Samsung GQ-QN93CAT Samsung GQ-QN93CAT 1.499,00 €
Samsung GU-CU8579 Samsung GU-CU8579 509,00 €
Samsung RU7179 Samsung RU7179 359,00 €
Samsung GQ-Q72CAT Samsung GQ-Q72CAT 1.329,00 €
Samsung GQQN85CAT Samsung GQQN85CAT 1.086,00 €
87 /100 2 Tests
Samsung UE-CU7170U Samsung UE-CU7170U 398,52 €
Samsung GQ-Q80CAT Samsung GQ-Q80CAT 4.527,85 €
91 /100 3 Tests
Samsung GQS90CAT Samsung GQS90CAT 1.480,99 €
93 /100 5 Tests
Samsung GQ-Q60CAU Samsung GQ-Q60CAU 542,49 €
73 /100 1 Test
Samsung GUCU7179 Samsung GUCU7179 485,00 €
68 /100 1 Test
Samsung GQ-Q73CAT Samsung GQ-Q73CAT 799,00 €
Samsung GQ-S92CAT Samsung GQ-S92CAT 1.499,00 €
Samsung GQQ70CAT Samsung GQQ70CAT 799,00 €
75 /100 1 Test
Samsung GQQN90CAT Samsung GQQN90CAT 2.199,00 €
Samsung GU-CU8079U Samsung GU-CU8079U 619,00 €
Samsung Q70C Samsung Q70C 1.079,00 €
84 /100 1 Test
Samsung GQ-QN92CAT Samsung GQ-QN92CAT 1.199,00 €
Samsung GQS95CAT Samsung GQS95CAT 2.816,00 €
97 /100 2 Tests
61 /100 1 Test
Samsung QN95C Samsung QN95C 3.699,00 €
91 /100 1 Test
Samsung QN800C Samsung QN800C 2.990,00 €
Samsung UE-CU8072U Samsung UE-CU8072U 464,61 €
75 /100 1 Test

884 Meinungen

Kundenbewertungen

5 Sterne
 
(490)
4 Sterne
 
(208)
3 Sterne
 
(75)
2 Sterne
 
(43)
1 Stern  
 
(68)
4,1 von 5
884 Meinungen davon 443 Rezensionen von Amazon davon 428 Rezensionen von Otto Stand: 28.02.2024

Trotz Startschwierigkeiten die richtige Wahl

Saskiaaaaa - (Juli 2022)

Leider war das erste Gerät defekt, aber der Verkäufer war hilfreich und schickte mir ein neues, das reibungslos funktionierte. Die kleine, handliche Fernbedienung benötigt keine Batterien, sondern kann mit einem Ladekabel oder durch Tageslicht aufgeladen...

Bedienung

cziesche - (Juli 2022)

Die mitgelieferte Fernbedienung habe ich durch eine alte Samsung-Fernbedienung ersetzt. Ich bevorzuge es, Befehle direkt über die entsprechenden Tasten zu übertragen, anstatt ständig im Menü nachzusuchen, wohin ich möchte. Samsung ist hier über das Ziel...

Gerät nach Reparatur ok.

Peter D - (März 2022)

Drei Wochen mit defektem Fernseher: Enttäuschung über Samsung, lob für CW-Shopping. Schnelle Reparatur und hilfsbereiter Kundendienst in Österreich lösen Ärger. Gerät läuft wieder - Danke! Peter Drack.

Meinungen 1 bis 3 von 884
   

Allgemeine Daten

Produkttyp

4K-Fernseher

Serie

Q60T, Samsung Serie 6, Samsung Serie Q, Samsung Serie Q Serie

Farbe

schwarz

Betriebssystem

Tizen, Tizen OS

Länderversion

DE-Modell, EU-Modell

Standfußfarbe

schwarz

VESA-Norm

200 x 200 mm, 400 x 300 mm, 400 x 400 mm

Lieferumfang

Anleitung, Batterien, Bedienungsanleitung, Fernbedienung, Smart Fernbedienung, Standfuß, Stromkabel

Bildschirm

Bildschirmdiagonale in Zoll

108 cm, 125 cm, 138 cm, 43 Zoll, 50 Zoll, 55 ", 55 Zoll, 65 ", 65 Zoll, 75 ", 75 Zoll

Bildschirmgröße in cm

108 cm, 138 cm, 163 cm, 165 cm, 189 cm, 189 cm

Bildschirm-Auflösung

3.840 x 2.160 Pixel, 3.840 x 2.160 Pixel, 3840 x 2160 px, 4K Ultra HD

Bildwiederholrate in Hz

50 Hz

Bildschirmformat

16: 9, 16:9

Hintergrundbeleuchtung

LED, QLED

HDR-Formatunterstützung

HDR HLG, HDR10, HDR10 +, HDR10+

Bild-Besonderheiten

4K Ultra HD, Contrast Enhancer, Dual LED, Film Modus, HDR10+, HLG, Mega Contrast, Natural Mode Support, Picture Quality Index (PQI), Q HDR, Quantum Dot, Supreme UHD Dimming, Upscaling Ultra HD

Bildformat Anpassung

16:9

Bildschirmform

Flat

Bildschirmtechnologie

QLED

Bildverbesserungsindex

PQI 3100

Herstellerauflösungsstandard

UHD

Anzahl Farben

1000000000

Zeilenanzahl

2160p

Helligkeitssteuerung

automatisch

Maximale Farbtiefe

10 Bit

Funktionen

Features

Ambient Modus, Ambient Sensor, Aufnahmefunktion (PVR), Automatische Formatanpassung, Automatischer Sendersuchlauf, Bild-in-Bild Funktion, Bildschirmmenü OSD, Digital Clean View, EPG, EPG (elektronische Programmzeitschrift), Game Modus, HDCP-Ents -Timer, HDCP-Entschlüsselung, HDMI-ARC (Audio Return Channel), HDMI-CEC, Instant On, Kindersicherung, Multi View, Sleep-Timer, Smartphone-Fernbedienung, Spielemodus, Sprachsteuerung, Timeshift, Untertitel, Untertitelunterstützung, Videotext, automatischer Sendersuchlauf, integrierte Lautsprecher, integrierter Media-Player, mehrsprachiges OSD

Internetfunktionen

AirPlay 2, Airplay, App Casting, ConnectShare, DLNA, HbbTV, Multiroom-Unterstützung, Samsung SmartThings, Screen Mirroring, Smart TV, Smart-TV, SmartThings, Sprachassistent, TV Plus, Web-Browser, WiFi Direct, Wireless TV On, integrierter Webbrowser

Digital Tuner

Analog, Antenna (DVB-T2 HD), Antenne (DVB-T2 HD), Kabel (DVB-C), Satellit (DVB-S), Satellit HD (DVB-S2 HD), Triple-Tuner

Aufnahmefunktionen

Twin-Tuner, USB-Recording (PVR ready), Zeitversetztes Fernsehen (Time Shift)

Fernbedienung

Smart Remote

Online TV-Portal

Samsung Internet @ TV, Samsung Internet@TV, Samsung Smart Hub

Prozessor

Samsung Quantum 4K

TV-Apps

Amazon Prime Video, Apple TV, Disney+, Google Play Movies & TV, Maxdome, Netflix, Rakuten.tv, YouTube, Zattoo

Speicherort Aufnahmefunktion (PVR)

USB-Stick

Wiedergabeformate

H.265, HEVC, VP9

Sprachassistenten

Alexa, Amazon Alexa, Bixby, Google Assistant, Samsung Bixby

Audio & Video

Lautsprecher-System

2, 2.0, 2.0 Stereo

Lautsprecherleistung

20 Watt, 20 Watt

Sound-Besonderheiten

Dialog Clarity, Dolby Digital Plus

Surround-Format

Dolby Digital Plus

Gesamtleistung (RMS)

20 W

Komprimierverfahren

3GP, AAC, AIFF, ALAC (Apple Lossless), APE, ASF, AVI, FLAC, FLV, H.264, H.265, HEVC, M2TS, MIDI, MKV, MOV, MP4, MPA, MPEG, MPEG-4, MPEG2, MTS, MVC, OGG, PS, RMVB, SVI, TRP, TS, VC1, VOB, VP9, VRO, WAV, WEBM, WMA, WMV

Energiemerkmale

Energieeffizienzklasse

A, A +, A+

Energieverbrauch / Betrieb

115 Watt, 135 Watt, 151 W, 151 Watt, 160 Watt, 69 W, 85 Watt

Energieverbrauch / Standby

0.5 W

Energieverbrauch pro Jahr in kWh

118 kWh, 161 kWh, 209 kWh, 96 kWh

Nachhaltigkeit

Lichtsensor (Energiespar-Sensor)

Frequenz

50, 60 Hz

Stromversorgung

internes Netzteil

Spannung

220-240 V

Energieeffizienzklasse (Skala)

A (A+++ bis D), A+ (A+++ bis D), G (A bis G)

Energieverbrauch im Ein-Zustand bei Standard-Dynamikumfang (SDR) pro 1000 h

137 W, 83 W

Energieverbrauch im Ein-Zustand bei hohem Dynamikumfang (HDR) pro 1000 h

151 W, 91 W

Konnektivität

Anschlüsse

Antennenanschluß, CI+ Modul Schacht, Composite, HDMI, HDMI 2.0, PCMCIA, RJ45-Ethernet (LAN), USB, digitaler Audio-Ausgang, externe Antenne

Anzahl HDMI-Eingänge

3

Netzwerk Anschlüsse

Ethernet 1x, RJ45-Ethernet (LAN)

USB-Anschluss

2, USB 2.0 x2, USB x 2

USB-Version

2.0

Anzahl Digital-Audio-Ausgänge Toslink

1

Anzahl AV Eingänge (Cinch)

1

Anzahl Common Interface Plus (CI+) Slots

1

Anzahl Composite Video Eingänge

1

Anzahl HDMI Eingänge

3

Bluetooth-Version

Bluetooth 4.2

Funkübertragungen

Bluetooth, WLAN, Wi-Fi Direct

HDMI-Arten

HDMI Audio Rückkanal (ARC), HDMI Quick Switch, HDMI-CEC

Netzwerkstandard

Bluetooth, LAN (Ethernet), WLAN (WiFi)

Common Interface Plus (CI +) Slots

1

digital Ausgänge (optisch)

1

digitale Ausgänge (optisch)

1

Antennenanschluss

F-Stecker (Satellit), koaxial (Kabel, Antenne)

Common Interface

CI+ Modul-Schacht

Maße & Gewicht

Breite in cm

123,01 cm, 144,96 cm, 167,54 cm, 96,35 cm

Gewicht in kg

16,2 kg, 22,3 kg, 36 kg, 9 kg

Gewicht mit Standfuß

13.1 kg, 16,4 kg, 16.4 kg, 22,6 kg, 22,6 kg, 36,3 kg, 9,2 kg, 9.2 kg

Gewicht ohne Standfuß

12.9 kg, 16.2 kg, 22,3 kg, 9 kg

Höhe in cm

55,77 cm, 70,59 cm, 82,93 cm, 95,96 cm

Höhe mit Standfuß

104,94 cm, 62,94 cm, 78,37 cm, 90,77 cm

Maße mit Standfuß (BxHxT)

1116.4 x 720.5 x 243.3 mm, 1230.1 x 783.7 x 243.3 mm, 1449,6 x 907,7 x 289,1 mm, 963.5 x 629.4 x 195.2 mm

Maße ohne Standfuß (BxHxT)

1116.4 x 642.9 x 57.1 mm, 1230.1 x 705.9 x 57.4 mm, 1449,6 x 829,3 x 57,6 mm, 963.5 x 557.7 x 56.8 mm

Tiefe in cm

5,68 cm, 5,74 cm, 5,76 cm, 6,04 cm

Tiefe mit Standfuß

19,52 cm, 24,33 cm, 28,91 cm, 35,23 cm

Breite mit Verpackung

108,1 cm, 139,7 cm, 160,6 cm, 184 cm

Gewicht mit Verpackung

12,6 kg, 12.6 kg, 17.2 kg, 22,7 kg, 22.7 kg, 30,8 kg, 30,8 kg

Maße mit Verpackung (BxHxT)

1081 x 670 x 140 mm, 1264 x 780 x 145 mm, 1397 x 846 x 158 mm, 1606 x 963 x 178 mm

Höhe mit Verpackung

111,8 cm, 67 cm, 84,6 cm, 96,3 cm

Tiefe mit Verpackung

14 cm, 15,8 cm, 17,8 cm, 19,8 cm