Kategorien
  • Linola TRAUMASEPT Ovula
Linola TRAUMASEPT Ovula

Linola TRAUMASEPT Ovula Test Test

(0 Kundenbewertungen - Eigene Bewertung abgeben)
1 Test
50 / 100
ausreich.
Linola TRAUMASEPT Ovula Testnote
/
ab: 10,84 €
bis 30,02 €
1 Testbericht
-
55 Angebote
Produkttyp Medikament
Anwendungsgebiete Pilz-Erkrankung, Pilz-Erkrankung (durch Hefepilze)
Darreichungsform Ovula
Menge 10 Stück, 5 Stück
Hersteller Linola
GTIN / EAN 04150068876652
Produktname Linola TRAUMASEPT Ovula
Bewertung 50 von 100 Punkte
Testberichte 1
mehr anzeigen
Zu den Testberichten Tests Zu den Preisen Preise Zum Datenblatt Datenblatt

Linola TRAUMASEPT Ovula Test aus Verbrauchermagazinen

sehr gut
 
(0)
gut
 
(0)
befriedigend
 
(0)
ausreichend
 
(1)
mangelhaft
 
(0)
keine Note
 
(0)
50%

ausreichend

- Platz: 14 von 17

Öko-Test

„TRAUMASEPT Ovula enthält den antiseptisch wirkenden Stoff Povidon-Jod. Die Wirksamkeit dieses Stoffes bei Scheideninfektionen ist nicht ausreichend belegt, es gibt keine belastbaren Studien, welche zeigen, dass hier eine effektive Wirksamkeit bei Vaginosen besteht. Daher reicht es für dieses Mittel insgesamt nur zu einer ausreichenden Benotung.“

  • Testergebnis Wirksamkeitsbelege und Beipackzettel: ausreichend
  • Testergebnis Hilfsstoffe: sehr gut
  • Testergebnis Weitere Mängel: gut

Meinungen zu Linola TRAUMASEPT Ovula

Zurzeit liegen uns zu diesem Produkt noch keine ausführlichen Nutzerbewertungen vor. Verfassen Sie die erste ausführliche Rezension!

Linola TRAUMASEPT Ovula Produktinformationen

Allgemeine Daten

Produkttyp

Medikament

Darreichungsform

Ovula

Menge

10 Stück, 5 Stück

Verpackungsgröße

10, 5

Wirkstoffe

Povidon iod, Povidon iod (200 mg, entspricht 20 mg Iod) - Hartfett - Natrium acetat - Silicium dioxid, hochdispers - Triglyceride, mittelkettig

Normpackung

N1, N2

Nebenwirkungen

Beeinträchtigung der Nierenfunktion, Bläschen, Brennen o. ä. äußern können.Selten (1 bis 10 Behandelte von 10.000)Nach Anwendung größerer Mengen von Povidon-Iod-haltigen Arzneimitteln: (zusätzliche) Elektrolyt- und Serumosmolaritäts-Störungen, Brennen und Wärmeempfinden im Bereich offener Wunden; Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut; kontaktallergische Reaktionen vom Spättyp, Rötung, Schleimhaut und darunterliegenden Geweben (Angioödem); bei Patientinnen mit Schilddrüsenerkrankungen in der Vorgeschichte: Schilddrüsenüberfunktion (Iod-induzierte Hyperthyreose), Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Gelegentlich (1 bis 10 Behandelte von 1.000)Vorübergehend Schmerzen, die nicht angegeben sind., die sich in Form von Jucken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, zum Teil mit Symptomen wie z. B. Pulsbeschleunigung oder innere Unruhe.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken

Ohne Zuzahlung

nein

Anwendung

Anwendungsgebiete

Pilz-Erkrankung, Pilz-Erkrankung (durch Hefepilze)

Anwendungshinweise

Warnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie die Vaginal-Ovula anwenden.Das Präparat sollte nur nach Anweisung durch den Arzt angewendet werden, insbesondere auf geschädigter Schleimhaut, sollten Sie Ihre Schilddrüsenfunktion während und 6 bis 12 Wochen nach der Behandlung vom Arzt kontrollieren lassen.Bei gleichzeitiger Anwendung der Vaginal-Ovula und Latexprodukten (z. B. Kondome

Dosierung

Atemnot, Herzrhythmusstörungen, Störung der Nierenfunktion bemerken, Störungen beim Wasserlassen, da der Behandlungserfolg sonst möglicherweise gefährdet ist. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, eines morgens und eines Abends, innere Unruhe, können Sie auch 2 Vaginalzäpfchen täglich, niedriger Blutdruck, vor allem bei Candida albicans- Infektion, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker., wenden Sie sich an Ihren Arzt. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben als Sie solltenSollten Sie nach Anwendung einer größeren Menge Symptome wie z. B. Pulsbeschleunigung, wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenWenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie sich nicht sicher sind.Bei dem Arzneimittel handelt es sich um Vaginalzäpfchen.Führen Sie 1-mal täglich jeweils 1 Vaginalzäpfchen möglichst tief in die Scheide ein.Falls notwendig

mehr anzeigen