Kategorien
  • Superpep Reise
Superpep Reise

Superpep Reise Test Test

(0 Kundenbewertungen - Eigene Bewertung abgeben)
1 Test
70 / 100
befried.
Superpep Reise Testnote
/
ab: 5,85 €
bis 36,95 €
1 Testbericht
-
56 Angebote
Produkttyp Medikament
Anwendungsgebiete Das Präparat ist ein Arzneimittel gegen Reisekrankheit, Ruhelosigkeit und Erregung, Schlafstörungen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen (nicht bei Chemotherapie)., Übelkeit und Erbrechen.Das Arzneimittel wird angewendet zurVorbeugung und Behandlung von Reisekrankheit
Darreichungsform Kaudragees, Tabletten
Menge 10 Stück, 20 Stück
Hersteller Hermes Arzneimittel
GTIN / EAN 04058900069104
Produktname Superpep Reise
Bewertung 70 von 100 Punkte
Testberichte 1
mehr anzeigen
Zu den Testberichten Tests Zu den Preisen Preise Zum Datenblatt Datenblatt

Superpep Reise Test aus Verbrauchermagazinen

sehr gut
 
(0)
gut
 
(0)
befriedigend
 
(1)
ausreichend
 
(0)
mangelhaft
 
(0)
keine Note
 
(0)
70%

befriedigend

- Platz: 2 von 3

Öko-Test

„Die SUPERPEP Reise Kaugummi Dragees enthalten den Wirkstoff Dimenhydrinat. Dieser hilft nachweislich gegen Übelkeit auf Reisen, kann mitunter aber auch starke Nebenwirkungen hervorrufen und sollte daher mit großer Sorgfalt eingesetzt werden. In der normalen Dosierung macht dieser Stoff müde. Bei Jugendlichen und Erwachsenen kann Suchtpotenzial bestehen, schon die doppelte Tagesdosis versetzt den Konsumenten in einen Rauschzustand. Bei wiederholter Überdosierung droht so eine Medikamentenabhängigkeit. Kinder unter 3 Jahren sollten Produkte mit Dimenhydrinat gar nicht nehmen, hier kann die Einnahme schnell zu lebensbedrohlichen Situationen führen.“

  • Testergebnis Wirksamkeitsbelege und Beipackzettel: befriedigend
  • Testergebnis Hilfsstoffe/weitere Inhaltsstoffe: sehr gut
  • Testergebnis Weitere Mängel: gut

56 Angebote zu Superpep Reise *

* Daten vom 15.08.2020 19:37 Uhr.
Angebote 1 bis 10 von 56
   

Meinungen zu Superpep Reise

Zurzeit liegen uns zu diesem Produkt noch keine ausführlichen Nutzerbewertungen vor. Verfassen Sie die erste ausführliche Rezension!

Superpep Reise Produktinformationen

Allgemeine Daten

Produkttyp

Medikament

Darreichungsform

Kaudragees, Tabletten

Menge

10 Stück, 20 Stück

Verpackungsgröße

10, 20

Wirkstoffe

Dimenhydrinat, Dimenhydrinat (50 mg) - Calcium hydrogenphosphat - Carboxymethylstärke, Natriumsalz - Saccharose - Silicium dioxid, Natriumsalz Typ A - Cellulose Pulver - Lactose - Magnesium stearat - Silicium dioxid, gebleicht - Pfefferminz Aroma, hochdispers - Sorbitol - Talkum - Titan dioxid - Wachs, hochdispers, leicht - Magnesium stearat - Montanglycolwachs - Povidon K25 - Saccharin

Normpackung

N1

Nebenwirkungen

Beschwerden beim Wasserlassen, Bewegungsstörungen, Erhöhung der Herzschlagfolge (Tachykardie), Erhöhung des Augeninnendruckes und Störungen beim Wasserlassen auftreten. Auch Magen-Darm-Beschwerden und Stimmungsschwankungen wurden beobachtet. Ferner besteht, Erregung, Gefühl einer verstopften Nase, Schlaflosigkeit, Schwindel und Krämpfen kommen.Außerdem kann es gelegentlich zu Störungen des Magen-Darm-Traktes mit Verstopfung, Sehstörungen, Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, Wie alle Arzneimittel kann dieses Präparat Nebenwirkungen haben, aber mehr als 1 von 10 000 BehandeltenSehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, aber mehr als 1 von 100 BehandeltenGelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 100 Behandeltengelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 BehandeltenSelten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 1000 Behandeltenselten: weniger als 1 von 1000, damit dieser über das weitere Vorgehen entscheiden kann.Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, die Möglichkeit des Auftretens so genannter „paradoxer Reaktionen" wie Unruhe, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandeltenhäufig: weniger als 1 von 10, die nicht angegeben sind., gedrückter (depressiver) oder gehobener (euphorischer) Stimmungslage und einer Desorientierung mit illusionärer bzw. wahnhafter Verkennung der Umgebung und psychomotorischer Unruhe, insbesondere bei Kindern, insbesondere zu Beginn der Behandlung, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, zu Mundtrockenheit

Ohne Zuzahlung

nein

Gegenanzeigen

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Dimenhydrinat, Eklampsie) leiden,wenn Sie unter Bronchialasthma oder anderen Atemwegserkrankungen leiden, da das Präparat die eventuell durch Aminoglykosid-Antibiotika verursachten gehörschädigenden Wirkungen verdecken kannwenn Sie an einer bestimmten angeborenen Blutbildungsstörung (Porphyrie) leiden, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen,bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren (Gefahr eines Kehlkopfkrampfes).

Anwendung

Anwendungsgebiete

Das Präparat ist ein Arzneimittel gegen Reisekrankheit, Ruhelosigkeit und Erregung, Schlafstörungen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen (nicht bei Chemotherapie)., Übelkeit und Erbrechen.Das Arzneimittel wird angewendet zurVorbeugung und Behandlung von Reisekrankheit

Anwendungshinweise

Arrhythmien) leiden,wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel anwenden, Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlichKinderBei Früh- und Neugeborenen darf das Präparat nicht angewendet werden, Erregungsleitungsstörungen, Nehmen Sie die Tabletten vorzugsweise vor den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit ein., bei Behandlungsbeginn und Präparatewechsel sowie im Zusammenwirken mit Alkohol., dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr, insbesondere Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, zum Bedienen von Maschinen oder zum Arbeiten ohne sicheren Halt beeinträchtigt wird. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol.

Dosierung

Blutdruckanstieg und ausgeprägten peripheren anticholinergen Symptomen.Rufen Sie bei Überdosierung mit Dimenhydrinat, Erregungszustände, Fieber, Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, Schwindel, Sehstörungen, Sehstörungen und Störungen des Magen-Darm-Traktes kommen.Massive Überdosierung führt zu Krämpfen, Unruhe, Verstopfung, Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, als Sie solltenBei einer Überdosierung kann es zu Schläfrigkeit und Schwindel zu anticholinergen Symptomen wie Mundtrockenheit, außer Ihr Arzt hat es Ihnen anders verordnet. Suchen Sie bitte einen Arzt auf, beschleunigte Herztätigkeit, beschleunigter Herzschlagfolge, damit sich der Arzt über den aufgenommenen Wirkstoff informieren kann.Unabhängig davon können Sie versuchen, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Dauer der AnwendungWenden Sie das Arzneimittel nur kurzzeitig an, dem Wirkstoff des Präparates, den nächsten erreichbaren Arzt zu Hilfe! Kinder sind bei versehentlicher Einnahme größerer Mengen des Arzneimittels besonders gefährdet.Halten Sie bitte die Packung des Arzneimittels bereit, die nach hohen Dosen bis hin zu Atemlähmung und Herz-Kreislauf-Stillstand führen können., die von starker Schläfrigkeit bis zu Bewusstlosigkeit reichen kann.Daneben werden folgende Zeichen beobachtet: Pupillenerweiterung, durch erzwungenes Erbrechen den Mageninhalt zu entleeren. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker., gerötete Haut und trockene Schleimhäute, gesteigerte Reflexe und Wahnvorstellungen. Darüber hinaus sind Krämpfe und Atemstörungen möglich, heiße, ist die übliche Dosis:Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahre:3mal je 1 Kaugummi im Abstand von jeweils 1/2 Stunde. Bei Bedarf können weitere Kaugummis gekaut werden, ist die übliche DosisZur Vorbeugung der ReisekrankheitNehmen Sie 3-mal täglich 1 Tablette ein. Die 1. Tablette sollte 30 Minuten vor Reisebeginn eingenommen werden.Zur Behandlung von Reisekrankheit, jedoch nicht mehr als 3 Tabletten pro Tag. Dauer der AnwendungDas Präparat soll ohne Rücksprache mit dem Arzt nur wenige Tage eingenommen werden.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, jedoch nicht mehr als 4 am Tag.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, jedoch nicht mehr als 6 Tabletten pro Tag.Dosierung bei KindernKinder von 6 bis 12 Jahren nehmen alle 6 - 8 Stunden 1/2 - 1 Tablette ein, jedoch nicht mehr als 7 am Tag.Kinder von 6 bis 12 Jahren:2mal je 1 Kaugummi im Abstand von jeweils 1/2 Stunde. Bei Bedarf können weitere Kaugummis gekaut werden, psychischen Störungen mit Sinnestäuschungen, wenn Sie den Eindruck haben, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wenn Übelkeit und Erbrechen trotz Anwendung des Arzneimittels fortbestehen. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, Übelkeit und ErbrechenNehmen Sie alle 4 Stunden 1 - 2 Tabletten ein

mehr anzeigen