Kategorien
  • VERTIGO VOMEX SR Retardkapseln
VERTIGO VOMEX SR Retardkapseln

VERTIGO VOMEX SR Retardkapseln Test

(0 Kundenbewertungen - Eigene Bewertung abgeben)
/
keine Tests
VERTIGO VOMEX SR Retardkapseln Testnote
/
ab: 3,26 €
bis 54,10 €
-
-
84 Angebote
Produkttyp Medikament
Anwendungsgebiete Ruhelosigkeit und Erregung, Schlafstörungen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Darreichungsform Retard-Kapseln
Menge 10 Stück, 100 Stück, 50 Stück
Hersteller Klinge Pharma
GTIN / EAN 04150068984913
mehr anzeigen
Zu den Preisen Preise Zum Datenblatt Datenblatt

VERTIGO VOMEX SR Retardkapseln Test aus Verbrauchermagazinen

Zurzeit liegen uns keine Testberichte zu diesem Produkt vor

Meinungen zu VERTIGO VOMEX SR Retardkapseln

Zurzeit liegen uns zu diesem Produkt noch keine ausführlichen Nutzerbewertungen vor. Verfassen Sie die erste ausführliche Rezension!

VERTIGO VOMEX SR Retardkapseln Produktinformationen

Allgemeine Daten

Produkttyp

Medikament

Darreichungsform

Retard-Kapseln

Menge

10 Stück, 100 Stück, 50 Stück

Verpackungsgröße

10, 100, 50

Wirkstoffe

Dimenhydrinat, Dimenhydrinat (120 mg) - Chinolingelb - Erythrosin - Gelatine - Indigocarmin - Maisstärke - Povidon K30 - Saccharose (183.3 mg, entspricht 0.02 BE Saccharose) - Schellack - Talkum - Titan dioxid

Normpackung

N1, N2, N3

Nebenwirkungen

Benommenheit, Erbrechen, Erhöhung der Herzschlagfolge (Tachykardie), Erhöhung des Augeninnendruckes und Störungen beim Wasserlassen auftreten.Auch Magen-Darm-Beschwerden (z. B. Übelkeit, Erregung, Gefühl einer verstopften Nase, Schlaflosigkeit, Schmerzen im Bereich des Magens, Sehstörungen, Verstopfung oder Durchfall) und Stimmungsschwankungen wurden beobachtet. Ferner besteht, Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die Möglichkeit des Auftretens so genannter "paradoxer Reaktionen" wie Unruhe, die nicht angegeben sind., insbesondere bei Kindern, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen

Ohne Zuzahlung

nein

Gegenanzeigen

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,wenn Sie allergisch gegen Dimenhydrinat, Eklampsie) leiden,bei Kindern unter 14 Jahren.

Anwendung

Anwendungsgebiete

Ruhelosigkeit und Erregung, Schlafstörungen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendungshinweise

Arrhythmien),gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, Die Retardkapseln sollen unzerkaut und mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden., Erregungsleitungsstörungen, Warnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bei Behandlungsbeginn und Präparatewechsel sowie im Zusammenwirken mit Alkohol., bevor Sie das Präparat einnehmen, insbesondere Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße

Dosierung

Erregungszustände, Fieber, Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, Sehstörungen, Verstopfung, als Sie sollten:Vergiftungen mit Dimenhydrinat, beschleunigte Herztätigkeit, dem Wirkstoff des Arzneimittels, die von starker Schläfrigkeit bis zu Bewusstlosigkeit reichen kann. Daneben werden folgende Zeichen beobachtet: Pupillenerweiterung, gerötete Haut und trockene Schleimhäute, gesteigerte Reflexe und Wahnvorstellungen. Außerdem sind Krämpfe und Atemstörungen möglich, heiße, nur zur kurzzeitigen Anwendung vorgesehen. Bei anhaltenden Beschwerden sollte deshalb ein Arzt aufgesucht werden. Spätestens nach 2-wöchiger Behandlung sollte von Ihrem Arzt geprüft werden, ob eine Behandlung weiterhin erforderlich ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, ohne mit Ihrem Arzt zuvor darüber zu sprechen. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, retardiert (entsprechend 120 mg bzw. 240 mg Dimenhydrinat pro Tag).Innerhalb von 24 Stunden können - möglichst im 8 Stunden-Abstand - bis zu drei Hartkapseln, retardiert (entsprechend 360 mg Dimenhydrinat pro Tag) eingenommen werden. Dauer der Anwendung:Die Kapseln sind, sondern fahren Sie mit der Einnahme so fort, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker., wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die empfohlene Dosis beträgt:Morgens eine und gegebenenfalls am späten Nachmittag eine weitere Hartkapsel, wenn vom Arzt nicht anders verordnet, wie angegeben oder von Ihrem Arzt verordnet wurde. Wenn Sie die Einnahme abbrechenBitte unterbrechen oder beenden Sie die Einnahme nicht

mehr anzeigen