Kategorien
  • Ambroxol Ratiopharm Hustenlöser
Ambroxol Ratiopharm Hustenlöser

Ambroxol Ratiopharm Hustenlöser Test Test

(0 Kundenbewertungen - Eigene Bewertung abgeben)
1 Test
50 / 100
ausreich.
Ambroxol Ratiopharm Hustenlöser Testnote
/
ab: 1,76 €
bis 7,73 €
1 Testbericht
-
85 Angebote
Produkttyp Medikament
Anwendungsgebiete Asthma, Asthma [Asthma bronchiale], Bronchitis, Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung, Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung [COPD], Grippe, Virusgrippe [Influenza], akute Entzündung der Bronchien [akute Bronchitis], akute Entzündung von Hals und Rachen, akute Entzündung von Hals und Rachen [akute Pharyngitis]
Darreichungsform Tabletten
Menge 20 Stück, 50 Stück
Hersteller Ratiopharm
GTIN / EAN 00609788906469
Produktname Ambroxol Ratiopharm Hustenlöser
Bewertung 50 von 100 Punkte
Testberichte 1
mehr anzeigen
Zu den Testberichten Tests Zu den Preisen Preise Zum Datenblatt Datenblatt

9 Varianten zu Ambroxol Ratiopharm Hustenlöser

Ambroxol Ratiopharm Hustenlöser Test aus Verbrauchermagazinen

sehr gut
 
(0)
gut
 
(0)
befriedigend
 
(0)
ausreichend
 
(1)
mangelhaft
 
(0)
keine Note
 
(0)
50%

ausreichend

- Platz: 9 von 24

Öko-Test

„...Schleimlöser können dazu beitragen, dass die Patienten subjektiv eine Verbesserung ihres Hustens feststellen, weil die Mittel das Abhusten erleichtern. “Husten ist der beste Schleimlöser. Zur Sekretentfernung ist es daher sinnvoll, die Patienten abhusten zu lassen”, sagt Professor Manfred Schubert- Zsilavecz vom Institut für Pharmazeutische Chemie der Universität Frankfurt, der die Hustenmittel für ÖKO-TEST begutachtet hat. Die Chemie stimmt nicht. Die synthetischen Wirkstoffe Acetylcystein und Ambroxol in Schleimlösern kommen in der Beurteilung der Wirksamkeit schlecht weg. Für Acetylcystein ist die Wirksamkeit nicht belegt, für Ambroxol nur wenig überzeugend...“

  • Testergebnis Wirksamkeitsbelege und Beipackzettel: ausreichend
  • Testergebnis Hilfsstoffe: sehr gut
  • Testergebnis Weitere Mängel: gut

85 Angebote zu Ambroxol Ratiopharm Hustenlöser *

* Daten vom 15.08.2020 10:59 Uhr.
Angebote 1 bis 10 von 85
   

Meinungen zu Ambroxol Ratiopharm Hustenlöser

Zurzeit liegen uns zu diesem Produkt noch keine ausführlichen Nutzerbewertungen vor. Verfassen Sie die erste ausführliche Rezension!

Ambroxol Ratiopharm Hustenlöser Produktinformationen

Allgemeine Daten

Produkttyp

Medikament

Darreichungsform

Tabletten

Menge

20 Stück, 50 Stück

Verpackungsgröße

20, 50

Wirkstoffe

Ambroxol hydrochlorid, Ambroxol hydrochlorid (30 mg, Ambroxol hydrochlorid (60 mg, entspricht 27.36 mg Ambroxol) - Lactose 1-Wasser - Magnesium stearat - Maisstärke - Silicium dioxid, entspricht 54.72 mg Ambroxol) - Lactose 1-Wasser - Magnesium stearat - Maisstärke - Silicium dioxid, hochdispers

Normpackung

N1, N2

Nebenwirkungen

Atemnot, Bauchschmerzen, ErbrechenBei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden. Informieren Sie Ihren Arzt, ErbrechenWenn Sie Nebenwirkungen bemerken, FieberSehr selten: schwere allergische (anaphylaktische) Reaktionen bis hin zum Schock Störungen des Magen-Darm-TraktsGelegentlich: Übelkeit, FieberSehr selten: schwere allergische (anaphylaktische) Reaktionen bis hin zum SchockStörungen des Magen-Darm-TraktsGelegentlich: Übelkeit, Gesichtsschwellungen, Juckreiz, Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, Wie alle Arzneimittel kann dieses Präparat Nebenwirkungen haben, aber mehr als 1 von 10.000 Behandeltensehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten, aber mehr als 1 von 100 Behandeltengelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandeltenselten: weniger als 1 von 1000, damit dieser über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann., die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, die nicht angegeben sind., die nicht angegeben sind.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandeltenhäufig: weniger als 1 von 10, die nicht hier angegeben sind.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandeltenhäufig weniger: als 1 von 10, einschließlich EinzelfälleStörungen des ImmunsystemsGelegentlich: Überempfindlichkeitsreaktionen (allergische Reaktionen), wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, z. B. Hautausschlag

Ohne Zuzahlung

nein

Gegenanzeigen

Sie dürfen das Arzneimittel nicht einnehmen,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Ambroxol oder einen der sonstigen Bestandteile sind., Sie dürfen das Arzneimittel nicht einnehmen,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Ambroxol oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind.

Anwendung

Anwendungsgebiete

Asthma, Asthma [Asthma bronchiale], Bronchitis, Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung, Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung [COPD], Grippe, Virusgrippe [Influenza], akute Entzündung der Bronchien [akute Bronchitis], akute Entzündung von Hals und Rachen, akute Entzündung von Hals und Rachen [akute Pharyngitis]

Anwendungshinweise

Nehmen Sie die Tabletten nach den Mahlzeiten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein.Hinweis:Die schleimlösende Wirkung von dem Arzneimittel wird durch Flüssigkeitszufuhr verbessert., Nehmen Sie die Tabletten nach den Mahlzeiten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein.Hinweis:Die schleimlösende Wirkung wird durch Flüssigkeitszufuhr verbessert., die mit übermäßiger Sekretansammlung einhergeht (z. B. malignes Ziliensyndrom)

Dosierung

Die folgenden Angaben gelten, Erbrechen und Blutdruckabfall auftreten.Falls Sie das Arzneimittel in zu großen Mengen eingenommen haben, Würgereiz, da das Arzneimittel sonst nicht richtig wirken kann. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, das Arzneimittel einzunehmen, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker., oder zu wenig eingenommen haben, setzen Sie bitte beim nächsten Mal die Einnahme von dem Arzneimittel beschrieben fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, setzen Sie bitte beim nächsten Mal die Einnahme wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, setzen Sie sich bitte mit einem Arzt in Verbindung. Akutmaßnahmen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Wenn Sie eine größere Menge von dem Arzneimittel eingenommen haben, soweit Ihnen Ihr Arzt das Arzneimittel nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, wie Auslösen von Erbrechen und Magenspülung

mehr anzeigen