Kategorien

BQ Aquaris X Pro Test

  • BQ Aquaris X Pro
  • BQ Aquaris X Pro
  • BQ Aquaris X Pro
  • BQ Aquaris X Pro
BQ Aquaris X Pro
6 Tests
86 / 100
gut
BQ Aquaris X Pro Testnote
4,0
ab: 348,24 €
bis 495,75 €
6 Testberichte
109 Rezensionen
3 Angebote
LTE Smartphone, Dual-Sim Handy, Android Handy
Serie bq Aquaris
Displaygröße 5,2 Zoll
Displayauflösung 1.920 x 1.080 Pixel
Displayauflösung Full HD
Display-Seitenverhältnis 16:9
Displayart IPS-Display
Touchscreen Multitouch, kapazitiver
Hersteller bq
GTIN / EAN 08435439886505

6 Tests zu BQ Aquaris X Pro

sehr gut
 
(1)
gut
 
(4)
befriedigend
 
(0)
ausreichend
 
(0)
mangelhaft
 
(0)
keine Note
 
(1)
100%

5 von 5 Sterne

connect

„Schade dass das neue BQ Aquaris X Pro nicht gegen Staub und Wasser geschützt ist. Das Design hingegen ist sehr elegant und auch die Verarbeitung ist sehr gut. Das 5,2 Zoll Display mit Full HD und guter Helligkeit überzeugt, ebenso wie der Octa-Core-CPU in Kombination mit 4 GB RAM. Hinzu kommt eine gute 12 Megapixel Kamera und auch der erweiterbare Speicher gehört zu den Stärken. Wireless-Charging wäre hingegen wünschenswert gewesen.“

  • elegantes Design mit Metallrahmen
  • tolle Verarbeitung
  • helles 5,2-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung
  • Octa-Core-CPU mit 2,2 GHz
  • 4 GB Arbeits- und 64/128 GB Nutzerspeicher
  • 12-MP-Kamera
  • Wechselspeicherslot
  • kein Schutz vor Staub und Wasser
  • kein Wireless-Charging
80%

4 von 5 Sterne

inside-handy.de

„Das BQ Aquaris X Pro ist ein sehr gutes Handy. Allerdings ist es ein wenig zu nah am günstigeren Aquaris X. Das vermeintliche Design-Upgrade geht nicht wirklich auf. Für das X Pro und somit ein paar Euro mehr Investition spricht der größere Arbeitsspeicher und die bessere Kamera, die allerdings wirklich auf Top-Niveau ist. Nach ganz oben fehlen dann noch Feinheiten, wie ein ausgefeilteres Software-Benutzeroberflächen-Paket, ein optischer Bildstabilisator oder eine dichtere Schutzart – im Aquaris X Pro gibt es IP52, Wünschenswert wäre IP67 und höher. Ein klares Argument für das Aquaris X Pro ist allerdings der Akku, der die Wertung ordentlich nach oben reißt.“

  • Super Akku
  • Starke Kamera mit LED-Frontblitz
  • UKW-Radio
  • Überschaubarer Mehrwert
  • Langweilige Benutzeroberfläche
  • Rutschiges Design
/

ohne Note

- zum Vergleich

CT Magazin

„Das Aquaris X Pro ist erkennbar das Flaggschiff von bq: Mit seiner leicht abgerundeten Glasrückseite und dem Metallrahmen sieht das Smartphone edel aus. Es ist gegen Regen gewappnet (IP 52), unterstützt bereits die Ortung über Galileo und wahlweise gibt es üppige 64 oder 128 GByte internen Speicher – die zudem mit einer MicroSDXC-Karte ergänzt werden können. Die Speicherkarte passt jedoch nur anstelle der zweiten SIM hinein. Der Achtkern-Prozessor ist flott genug, kann sich aber nicht entscheidend von den SoCs in günstigeren Mittelklasse-Modellen absetzen und hinkt etwa dem Chip im OnePlus klar hinterher. Überdurchschnittlich lange Akkulaufzeiten sorgen dafür, dass man bequem über den Tag kommt. Über den USB-C-Port ist das X Pro schnell geladen, Daten fließen aber nur mit USB-2.0-Geschwindigkeit. Das Full-HD-Display bleibt dank einer Helligkeit von über 600 cd/m2 auch im prallen Sonnenlicht noch gut ablesbar. Erfreulich sind die Fotoqualitäten: Der 12-Megapixel-Sensor überzeugt mit scharfen wie detailreichen Bildern und holt bei schwachem Licht noch viel aus dem Motiv heraus. Lediglich eine stärkere Neigung zum Rauschen fällt im direkten Vergleich zu den Top-Kameras auf. Spielerei ist der Blitz für die Selfie-Kamera. Mit Android 7.1.1 und aktuellem Patchlevel zeigt bq der Konkurrenz, dass es möglich ist, Android auf dem neuesten Stand zu halten. Dafür verzichtet man auf optische Anpassungen und Softwarezugaben.“

  • umfangreiche Ausstattung
  • lange Laufzeiten
  • Grafikchip etwas lahm
84%

8,4 von 10 Punkten

curved.de

„Das BQ Aquaris X Pro kostet 380 Euro und damit 80 Euro mehr als das Aquaris X. Den Aufpreis rechtfertigen in meinen Augen vor allem die bessere Kamera und der größere Speicher. Die Glas-Rückseite ist Geschmacksache. Der vergrößerte Arbeitsspeicher und die erhöhte Akkukapazität bieten in der Praxis keine spürbaren Vorteile. Insgesamt erweist sich das X Pro als brauchbares Mittelklasse-Gerät, dass nur teuer erscheint, wenn man die aktuellen Preissteigerungen bei den Flaggschiff-Modellen noch nicht verinnerlicht hat.“

  • Android ohne Bloatware
  • Bildqualität
  • Mehr RAM ohne erkennbare Wirkung
  • Kamera-App stürzt bei Panorama-Aufnahmen ab
81%

406 von 500 Punkten - gut

connect

„Den beiden Aquaris X-Modellen bleibt zwar letztendlich der Sprung nach ganz vorne verwehrt, hierzu fehlt es einfach an Ausdauer und Ausstattung. Dennoch darf sich BQ mit der tollen Vostellung seiner Topmodelle als echter Gewinner fühlen, denn kein anderer Hersteller bietet mehr Speicher und vor allem eine bessere Kameraperformance in dieser Preisklasse. Wer also ein Smartphone mit solchen Talenten sucht, der kann bei Aquaris X und Aquaris X Pro bedenkenlos zugreifen.“

  • High-End-Design, Top-Verarbeitung
  • einfache Bedienung über natives Android 7.1.1
  • helles und brillantes Full-HD-Display
  • flotte Hardware
  • gute Ausdauer-, Funk- und Akustikeigenschaften
  • hervorragende Kamera mit 12 Megapixeln
  • 52 GB Speicher
  • Fingerprintsensor
  • Dual-SIM
  • USB-C-Anschluss
  • Wechselspeicherslot
  • kein drahtloses Laden
  • keine eigenständige Benutzeroberfläche
86%

1,7 - gut

- Platz: 2 von 4

SFT

„Schon beim ersten Anfassen hinterlässt das Aquaris X Pro einen sehr positiven Eindruck, denn das Glasgehäuse mit dem Metallrahmen wirkt nicht nur perfekt verarbeitet, sondern fühlt sich auch äußerst hochwertig an. Genau wie beim Honor 9 wölbt sich die Glasfläche der Rückseite zum Rand hin, was die gelungene Haptik weiter verstärkt. In die Rückseite eingelassen findet sich außerdem ein kreisrunder Fingerabdruck-Scanner, der im Test einwandfrei funktionierte. Aufgrund seiner Platzierung ist er aber leider nicht so bequem erreichbar wie die in die Front eingelassenen Sensorflächen anderer Smartphones. Das Innenleben des BQ-Handys kann nicht ganz so überzeugen wie die Außenhülle, ist dem Preis aber angemessen. Das spanische Telefon wird von einem Snapdragon-626-Prozessor angetrieben, der sich in der Benchmark-Tabelle im unteren Mittelfeld einordnet, in der Praxis aber genug Leistung für alle relevanten Aufgaben bietet. Das 5,2 Zoll große Display löst in Full HD auf und kommt damit auf eine Pixeldichte von ordentlichen 400 ppi. Obendrein gefällt der Schirm mit natürlichen Farben, einer guten Spitzenhelligkeit sowie einer starken Blickwinkelstabilität. Ein weiterer Pluspunkt ist der interne Speicher, der für diese Klasse mit 64 Gigabyte ungewöhnlich groß bemessen ist und via Micro-SD-Karte erweitert werden kann. Optional können Sie statt der Speichererweiterung übrigens auch eine zweite SIM einlegen. Der Fotosensor löst mit 12 Megapixeln auf und macht bei Tageslicht ordentliche Bilder, denen es aufgrund der Auflösung aber etwas an Details fehlt. Farbdarstellung und Feinzeichnung sind hingegen in Ordnung.“

  • Schönes und hochwertiges Design
  • Helles Display mit gutem Blickwinkel
  • Großer Speicher, Dual-SIM optional
  • Kamera nicht vollends überzeugend

Fragen zu BQ Aquaris X Pro

Die neuesten Fragen in der Kategorie Handys:

Wie lange läuft das noch mit Android?

Huawei P30 Pro 128GB Aurora

109 Meinungen zu BQ Aquaris X Pro

5 Sterne
 
(72)
4 Sterne
 
(15)
3 Sterne
 
(12)
2 Sterne
 
(6)
1 Stern
 
(4)
4,0
109 Rezensionen davon 109 von Amazon Stand: 22.03.2018

Zurzeit liegen uns noch keine eigenen Nutzerbewertungen auf Testbericht zu diesem Produkt vor. Verfassen Sie die erste Rezension!