Kategorien

Nikon D7000 Test

  • Nikon D7000
  • Nikon D7000
  • Nikon D7000
  • Nikon D7000
  • Nikon D7000
  • Video zu Nikon D7000
Nikon D7000
90%
5,0
27 Testberichte
2 Rezensionen
-

Digitalkamera / digitale Spiegelreflexkamera - Effektive Pixel: 16.2 Mpx - Displaygröße: 7,62 cm / 3 Zoll - Foto-Auflösung: 4928x3264 pixel - Videoauflösung: 1920x1080 pixel - Batterie-/ Akku-Typ: ... zum Datenblatt

Nikon Digitalkamera / Hersteller: Nikon / Nikon

Preisalarm aktivieren
Testberichte (27)
Meinungen (2)
Datenblatt
weitere Produkte

27 Tests zu Nikon D7000

Sortierung:
sehr gut
 
(3)
gut
 
(4)
befriedigend
 
(0)
ausreichend
 
(0)
mangelhaft
 
(0)
keine Note
 
(20)
  • wirkt sehr Robust und solide
  • Schutz gegen Staub und Spritzwasser
  • Filme in voller HD-Auflösung
  • liegt angenehm in der Hand
  • leistungsfähiger Akku
  • sehr gutes Handling
  • sehr gute Bildqualität
  • gute Ausstattung
  • hoher Preis für Hilfe-Telefonnummer
  • Auslöseverzögerung
83%

82,7% - gut

- Platz: 19 von 28

CHIP Online

„Zwar muss man für die Nikon D7000 nicht einmal 700 Euro zahlen, jedoch ist die dafür gebotene Leistung nur durchschnittlich. Mit ein paar Abstrichen ist die Bildqualität dennoch gut, die Geschwindigkeit stimmt und vor allem die Ausstattung kann sich sehen lassen.“ weiterlesen

  • Bildqualität: 79,4% - gut
  • Ausstattung/Handling: 88,0% - gut
  • Geschwindigkeit: 78,5% - gut
  • Preis-Leistung: 62,0 - befriedigend
88%

47 Punkte - 2,5 Punkte über Durchschnitt

Color Foto

„Die Nikon D7000 bringt eine Bildauflösung von 4928 x 3264 zustande. Dateiformate wie JPEG, RAW und JPEG + RAW werden von der Kamera unterstützt. Sehr qualitätsvolle Bilder zu schießen oder Filme in voller HD-Auflösung zu drehen, alles kein Problem für die Nikon. Das Gerät ist mit dem Wichtigsten ausgestattet.“ weiterlesen

  • liegt angenehm in der Hand
  • leistungsfähiger Akku
  • sehr gutes Handling
  • sehr gute Bildqualität
  • gute Ausstattung
  • hoher Preis für Hilfe-Telefonnummer
  • Auslöseverzögerung
91%

80% - sehr gut

- Platz: 18 von 34

Foto Magazin

„Eine sehr gute Gesamtbewertung springt am Ende für die Nikon D7000 heraus, wobei die tolle Bildqualität ebenso ein Hauptaspekt dafür ist, wie die sehr üppige Ausstattung. Wenn der Autofokus jetzt noch etwas schneller gewesen wäre, dann wäre in jedem Fall noch mehr drin gewesen.“

/

ohne Bewertung

netzwelt.de

„Die robuste Nikon hat eine gute Ausstattung und ist in der Lage gute Aufnahmen zu produzieren, die Semiprofis mehr als zufriedenstellen dürfte. Die Bedienung ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig und benötigt einige Zeit - danach ist sie ein guter Begleiter, die typische DSLR Qualitäten besitzt.“

88%

1,7 - gut

- Platz: 1 von 18

Stiftung Warentest

„„Die Königin. Spiegelreflexkamera für höchste Ansprüche. Sehr gut im Bild. Manko: Kein Histogramm zur Bildkontrolle vor der Aufnahme. Bildschirm nicht schwenkbar. Mit dem Set-Objektiv 16 - 85 VR noch etwas besser als mit dem 18 -105 VR.“

96%

1,2 - sehr gut

- Platz: 1 von 6

Chip Test & Kauf

„Die D7000 bietet eine tadellose Bildqualität und viele Einstellmöglichkeiten. Ihr Highlight ist die flotte Serienbildfunktion - knapper Sieg für Nikon.“

87%

1,7 - gut

Stiftung Warentest

„Sehr starke Belichtungskorrektur über zehn Blendenstufen. Videoclips gelingen gut, auch in hoher Auflösung.“

94%

8,5 von 10 Punkten »(sehr) empfehlenswert«

d pixx

„Alles in allem kann sich die Nikon D7000 gegen die ältere Schwester D90 klar durchsetzen und lässt sich von der großen Schwester D300s nicht die Butter vom Brot nehmen. …“

/

sehr gut

Foto Digital

„Die Nikon D7000 ist eine echte Kampfansage an die Konkurrenz. Mit einem Plus an Ausstattung, Bildqualität und Verarbeitung leistet die neue DSLR dem Fotografen in jedem Fall sehr gute Dienste. Die flotte Serienaufnahme, die RAW-Farbtiefe von bis zu 14 Bit und die vielen frei belegbaren Bedienelemente dürften dabei vor allem gehobene Ansprüche erfüllen. Für Einsteiger ist das Gerät weniger geeignet. …“ weiterlesen

  • Überzeugende Bildqualität
  • schnelle Serienbildfunktion
  • 100%-Bildfeld
  • persönliche Tastenbelegung
  • integrierte Bildbearbeitung
  • Autofokus bei Videoaufnahme
  • Langsamer Autofokus im Live-View
  • überladene Bedienung
/

94,9% - Super »Testsieger«

Fototest

„Die Nikon D7000 ist insgesamt etwas besser als die D300s und deutlich besser als die D90. Zu einem sinnvollen Vergleich gehören aber nicht nur die Bildqualität, die Bedienung und die AF-Geschwindigkeit. Aber auch hier hat die D7000 die Nase vorn.“

/

1,2 - sehr gut »Redaktionstipp«

- Platz: 3 von 5

DLM digital lifestyle magazin

„Die Nikon D700 ist schon seit über zwei Jahren auf dem MArkt erhältlich und noch immer kein alter Hut. An die Leistung der D700 kommen nur wenige Kameras in dieser Klasse heran.“

/

ohne Bewertung

Macwelt

„Plus: Magenesiumgehäuse; zwei Kartenslots für SD-Karten; permanenter Autofokus, abschaltbar; manuelle Tonausstattung in drei Stufen. Minus: Umschaltung des Autofokus-System schwer erreichbar.“

/

91,17% - gut

dkamera.de

„Das neue Spitzenmodell der Nikon Consumer-Klasse hat bei unserer Bewertung nur knapp die Bewertung "sehr gut" verfehlt. Von uns bekommt die neue Nikon D7000 wegen ihrer umfangreichen Ausstattung und dem guten Preis-/Leistungsverhältniss die dkamera Auszeichnung „Kauftipp“ und die dkamera Sonderauszeichnung "Semi-Profi-Tipp".“ weiterlesen

  • Gute Serienbildgeschwindigkeit mit 6 Bildern pro Sekunde
  • Der Objektivanschluss ist mit AF-Kontakten und AF-Kupplung ausgerüstet
  • Autofokusmodul mit 39 AF-Sensoren, davon 9 schnelle Kreuzsensoren
  • 2.016-Pixel-RGB-Messsensor
  • Hundert Prozent Bildfeldabdeckung des Suchers
  • Sehr schnelle Einsatzbereitschaft (verzögerungsfrei - es kann sofort fotografiert werden)
  • Leistungsfähiger optischer Bildstabilisator bei beiden getesteten Objektiven
  • Gutes 3,0 Zoll Display mit 920.000 Bildpunkte
  • Störgeräusche beim Videofilmen durch kontinuierlichen Autofokus
  • Automatische AF-Nachführung im Videomodus könnte sanfter sein
  • Automatische AF-Nachführung im Videomodus ist sehr langsam (siehe unser Fokus-Testvideo)
  • Kein ins Kameragehäuse integrierter optischer Bildstabilisator (dieser ist ins Kit-Objektiv integriert)
  • Serienbilder sind immer auf maximal 100 Fotos in Folge beschränkt
  • Die Fernsteuerungssoftware Nikon Camera Control Pro 2 wird nicht mitgeliefert (130 Euro)
/

ohne Bewertung

slashCam.de

„Die große Neuigkeit der Nikon D7000 besteht darin, dass man nun endlich qualitativ auf dem Videoniveau der Konkurrenz angekommen ist. Wer bereits in ein Nikon-System investiert hat, macht mit der Nikon D7000 sicherlich nichts falsch – zumal sie neben der stark verbesserten Videofunktionalität eine exzellente Fotokamera darstellt, die in vielerlei Hinsicht sogar die Nikon D300s in den Schatten stellt. Wer jedoch bestmögliche Videoqualität und -bedienung im DSLR-Segment sucht, dürfte woanders fündiger werden oder sollte zumindest das nächste Update im Profi-Segment von Nikon abwarten ...“

/

1,5 - gut »Preis-Leistung: gut«

- Platz: 1 von 4

Foto Praxis

„Die D7000 sichert sich mit überlegener Bildqualität und guter Bedienung den Testsieg.“

/

95,4 Punkte

Foto Hits

„... Die Ausstattung und Funktionsvielfalt ist exzellent und hilft mit Motivprogrammen auch Einsteigern ... Die Testergebnisse sind vor allen Dingen bei Auflösung und Dynamikumfang sehr positiv, aber auch bei Geschwindigkeit, Farbdarstellung und natürlich Handhabung leistet sich die neue Nikon keine Schwächen.“

/

sehr gut »Testsieger«

- Platz: 1 von 3

Chip Foto Video digital

„…Neu ist jedoch, dass das Display seine Helligkeit und seine Farbcharakteristik mit hilfe eines Sensors an das vorhandene Umgebungslicht anpassen kann, was sich in der Praxis als recht nützlich erweist. Die Krönung wäre es natürlich gewesen, wenn das Display, wie bei der Canon 60D, dreh- und schwenkbar gelagert wäre…“

/

ohne Bewertung

Photographie

„Mit dem Stativ setzt der Fotograf lange Belcihtungszeiten um. In den Tiefen der Individualfunktionen stellt er die Vorlaufzeit des Selbstauslösers ein, um Verwacklungen zu vermeiden.“

/

89,5% - sehr gut

DigitalPhoto

„Mit der D7000 ist Nikon ein großer Wurf gelungen. Die kompakte und robuste Kamera bietet alle manuellen Einstellungsmöglichkeiten, praktische Schnappschuss-Automatiken und eine sehr guet Rauschreduzierung. Die leichte Bedienung und die sehr guten Bildergebnisse machen Spaß.“

/

94,9% - sehr gut

- Platz: 2 von 4

Fototest

„Etwas weniger Zurückhaltung bei der Signalaufbereitung, und der Sieg wäre ihr nicht zu nehmen gewesen. Der automatische Weißabgleich könnte präziser arbeiten. Davon abgesehen liefert die Nikon eine überzeugende Leistung in allen Testdisziplinen.“

/

ohne Bewertung

digitalkamera.de

„...Das starr montierte Display erschwert den LiveView-Einsatz unnötig, das Kameragehäuse dürfte noch etwas bequemer und vor allem sicherer in der Hand liegen. So bleibt unterm Strich, dass die D7000 zwar preislich genau zwischen der D90 und D300S einzuordnen ist, nicht aber von der Leistungsfähigkeit her. Hier rückt sie der D300S gehörig auf den Pelz, überflügelt sie in einigen Aspekten gar. Damit dürfte die D7000 derzeit das Angebot mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis von Nikon sein.“

/

91,17 - gut »Kauftipp / Semi-Profi-Tipp«

dkamera.de

„Von uns bekommt die neue Nikon D7000 wegen ihrer umfangreichen Ausstattung und dem guten Preis-/Leistungsverhältniss die dkamera Auszeichnung „Kauftipp“ und die dkamera Sonderauszeichnung "Semi-Profi-Tipp".“ weiterlesen

  • Gute Serienbildgeschwindigkeit mit 6 Bildern pro Sekunde
  • Der Objektivanschluss ist mit AF-Kontakten und AF-Kupplung ausgerüstet
  • Autofokusmodul mit 39 AF-Sensoren, davon 9 schnelle Kreuzsensoren
  • 2.016-Pixel-RGB-Messsensor
  • Hundert Prozent Bildfeldabdeckung des Suchers
  • Sehr schnelle Einsatzbereitschaft (verzögerungsfrei - es kann sofort fotografiert werden)
  • Leistungsfähiger optischer Bildstabilisator bei beiden getesteten Objektiven
  • Gutes 3,0 Zoll Display mit 920.000 Bildpunkte
  • Störgeräusche beim Videofilmen durch kontinuierlichen Autofokus
  • Automatische AF-Nachführung im Videomodus könnte sanfter sein
  • Automatische AF-Nachführung im Videomodus ist sehr langsam (siehe unser Fokus-Testvideo)
  • Kein ins Kameragehäuse integrierter optischer Bildstabilisator (dieser ist ins Kit-Objektiv integriert)
  • Serienbilder sind immer auf maximal 100 Fotos in Folge beschränkt
  • Die Fernsteuerungssoftware Nikon Camera Control Pro 2 wird nicht mitgeliefert (130 Euro)
/

8,5 von 10 Punkte - sehr gut

CNET.de

„Die Nikon D7000 ist eine ausgezeichnete Spiegelreflexkamera für anspruchsvolle Amateure und preisbewusste Profis. Die Kamera schlägt sich in fast allen Belangen ausgezeichnet. Lediglich eingefleischte Video-Fans sollten sich wohl nach einem anderen Modell umsehen.“ weiterlesen

  • toller optischer Sucher
  • ergonomische Bedienung
  • zwei SDXC-Kartenslots
  • sehr schnell
  • keine 1080/30p-Videofunktion
  • eingeschränkte Einstellungsmöglichkeiten im Videomodus
/

80% - sehr gut

Foto Magazin

„Die Nikon D7000 begeistert mit einer tollen Bildqualität. Die Ausstattung ist etwas profesioneller als bei der Canon EOS 60D, dafür fehlt der Schwenkmonitor und der Videomodus ist auf 25 Bilder/s begrenzt. Der Autofokus ist etwas langsamer.“

/

94,9% - sehr gut

CHIP Online

„Für Fans der klassischen DSLR-Fotografie stellt die D7000 einen begehrenswerten Neuzugang im Nikon-Programm dar. Funktional präsentiert sie sich auf dem Niveau der teureren D300s, bietet deren Gehäusequalität und sogar die besseren Video-Möglichkeiten. Nur im Live-View enttäuscht die Autofokus-Geschwindigkeit. Dagegen gehört die Bildqualität der D7000 zum Besten, was Sie von einer bezahlbaren DSLR im Augenblick erwarten können – weniger Bildrauschen bei geringer ISO-Zahl gab es in unserem Labor noch nicht.“ weiterlesen

  • Bildqualität
  • Rauschverhalten
  • Akku-Laufzeit
  • AF im Live-View
/

1,75 - gut »Preis-Leistungs-Urteil: angemessen«

Audio Video Foto Bild

„…Die Nikon liefert die insgesamt bessere Bildqualität – wenn auch nur mit winzigem Vorsprung. Für ambitionierte Fotografen sind beide Kameras eine gute Wahl.“ weiterlesen

  • schnelle Serienbildfunktion
  • Full-HD-Videoaufnahme
  • 100 Prozent Bildfeldabdeckung des Suchers
  • Autofokus während der Videoaufnahme
  • festeingebauter Kontrollmonitor
  • lange Auslöseverzögerung
  • teure Hilfe-Telefonnummer
/

ohne Bewertung

Color Foto

„Die D7000 liegt gut in der Hand und ist schnell zu bedienen. Nach zwei/drei Stunden ‚wissen‘ die Hände, wo welcher Direktzugriff liegt. Gegenüber der D90 legt die D7000 bei einigen wichtigen Punkten wie Spritzwasserschutz, Sucher und AF zu, ist aber deutlich teurer...“

2 Meinungen zu Nikon D7000

5 Sterne
 
(2)
4 Sterne
 
(0)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(0)
1 Stern
 
(0)
5,0
2 Rezensionen

Perfekte Kamera

Anton P. - (August 2011) - würde das Produkt wieder kaufen

Die Nikon D7000 kann ich wirklich jedem nur ans Herz legen. Ich bin ein Hobbyfotograf und alles was mir vor die Linse kommt, wird fotografiert und diese Kamera hält allem Stand. Die Bildqualität ist hervorragend, die Bedienung ist einfach und praktisch und sie liegt auch besonders gut in der Hand. Die Verarbeitung ist erstklassig und hochwertig. Die Kamera bietet eine sehr gute Ausstattung und wer bis zum Kauf noch kein Hobbyfotograf wird, wird es mit Sicherheit Dank dieser Kamera. Fotografieren wird hier zum absoluten Vergnügen.

RM - (November 2010)

Die Kamera, die ich nun seit knapp einer Woche besitze (mit dem neuen 18-200mm VRII) ist eine Wucht, fotografisch und technisch. Lediglich der Videomodus ist etwas altertümlich, trotz HD in 1080er Qualität: Nur 4:3-Modus, schlecht für alle LCD- und Plasma-TV. Den Autofokus (theoretisch: Schön, dass es ihn auch beim Filmen gibt) hört man viel zu laut rattern beim Filmen. Allerdings die Fotoeigenschaften sind mindestens semi-profesionell, zumal die Kamera viele Feature der D700 übernommen hat, teilweise sind sie sogar besser als bei dieser.

D7000 Produktinformationen

Die digitale Spiegelreflexkamera Nikon D7000 besitzt die Abmessungen 132 x 105 x 77 mm und wiegt inklusive Akku etwa 690 Gramm. Im Bereich der Anschlüsse bietet die Kamera dem Nutzer unter Anderen einen HDMI Anschluss, einen externen Blitzschuh und PictBridge um Bilder direkt auf einen Drucker zu leiten. Der LCD Monitor besitzt eine Größe von 3 Zoll und bietet einen optischen wie auch einen elektronischen Sucher. Die Anzeige erfolgt in einer Auflösung von 920.000 Pixel und es existiert ein Dioptrinausgleich von -3 bis 1. Eingebaut ist ein CMOS Sensor mit einer Größe von 23.6 x 15.6 mm.

Die mit der Nikon D7000 gemachten Bilder erreichen eine Auflösung von 4928 x 3264 Pixel, die Videos besitzen eine Qualität von 1920 x 1080 Pixel bei einer Videofrequenz von 30 fps. Um gute Aufnahmen zu gewährleisten stehen dem Nutzer diverse Features zur Verfügung. So stehen beispielsweise eine manueller Weißabgleich, eine Gesichtserkennung, eine Blendenautomatik und eine Serienbildfunktion bereit. Die maximale Lichtempfindlichkeit liegt bei 25.600 ISO. Gespeichert werden können die Bilder über den Kartenslot auf SD, SDHC und SDXC Karten.

Testbericht Nikon D7000

Anschlüsse

Bluetooth:

nein

Drahtlose Bildübertragung:

nein

Externer Blitzschuh:

ja

HDMI-Anschluss:

ja

PictBridge:

ja

Aufnahme

Art der Gesichtserkennung:

Gesichtserkennung

Blendenautomatik:

ja

Foto-Auflösung in Pixel (Breite):

4928

Foto-Auflösung in Pixel (Höhe):

3264

Manueller Weißabgleich:

ja

Maximale Lichtempfindlichkeit in ISO:

25600

RAW Dateiformat:

ja

Serienbildfunktion:

ja

Sprach- und Videoaufnahme:

Sprache + Videoaufnahme

Video-Auflösung in Pixel (Breite):

1920

Video-Auflösung in Pixel (Höhe):

1080

Videofrequenz in fps:

30

Zeitautomatik:

ja

Ausstattung

Auflösung des LCD-Monitors in Pixel:

920000

Auslöseverzögerung in s:

0.052

Autofokus:

ja

Bildstabilisator:

nein

Dioptrienausgleich:

-3 bis +1

Größe des LCD-Monitors in cm:

7,62

Größe des LCD-Monitors in Zoll:

3

Integrierter Blitz:

ja

Sucher-Typ:

LCD Monitor + Optischer / Elektronischer Sucher

Wechselobjektivfassung:

ja

Generelle Merkmale

Bridge-Kamera:

nein

Chip-Typ:

CMOS

Effektive Pixel (in Millionen):

16.2

Maximale Pixel (in Millionen):

16.9

Sensor-Größe:

23.6 x 15.6 MM

Typ:

Digitale Spiegelreflexkamera

Größe / Gewicht

Breite in mm:

132

Gewicht in Gramm:

690

Höhe in mm:

105

Tiefe in mm:

77

Objektiv

Kürzeste Verschlusszeit in s:

1/8000

Längste Verschlusszeit in s:

30

Speicher

Compact Flash Card:

nein

Memory Stick / Memory Stick Pro:

nein

Memory Stick Duo / Duo Pro:

nein

Micro Drive:

nein

Multimedia Card:

nein

SDXC Card:

ja

Secure Digital Card:

ja

Secure Digital High Capacity Card:

ja

Speicher-Typ:

Externer Speicher

XD Card:

nein

Stromversorgung

Batterie-/ Akku-Typ:

Nikon EN-EL15

mehr anzeigen

Weitere Produkte

Panasonic Lumix DMC-ZX1EG-K Panasonic Lumix DMC-ZX1EG-K 77/100 (8 Tests) - ab 15,65 €
Canon Ixus 300 HS Canon Ixus 300 HS 83/100 (13 Tests)
Easypix WDV5270 HD Easypix WDV5270 HD 89/100 (1 Test) (1)
Sigma VF-11 Sigma VF-11 ab 129,98 €
Technaxx C5000 Technaxx C5000 ab 176,90 €
Sony IPT-DS1 Sony IPT-DS1 ab 35,30 €
Sony Alpha 35 (SLT-A35) Sony Alpha 35 (SLT-A35) 85/100 (16 Tests) - ab 35,00 € (2)
Midland XTC-100 Midland XTC-100 ab 79,00 €
Hama 95285 Action Cam HD Daytour Hama 95285 Action Cam HD Daytour 66/100 (1 Test) - ab 130,72 € (1)
Minox DTC 600 braun Minox DTC 600 braun ab 249,00 €
Rollei Youngstar Rollei Youngstar 58/100 (1 Test) - ab 39,90 € (1)
Praktica SC 1 Praktica SC 1 ab 39,90 €
Panasonic Lumix DMC-FZ150 Panasonic Lumix DMC-FZ150 87/100 (15 Tests) - ab 10,98 € (2)
   
Preisalarm

Wir informieren Dich einmalig sobald dein Wunschpreis für das Produkt Nikon D7000 erreicht ist.

 

Aktuell günstigster Preis: 0,00 €

Dein Wunschpreis

Deine eMail-Adresse