Kategorien

3 mobile Audiorecorder zwischen 190 und 350 Euro

Videoaktiv Digital

01/2012 - Videoaktiv Digital

"Schwere Entscheidung: Tascams neuster Wurf wird alle Filmer entzücken, die professionelle Qualität und XLR-Anschlüsse zu einem bisher nicht dagewesenen Preis suchen. Dagegen kann der Zoom H2n vor allem die Soundfreaks aus dem Amateurlager locken, die gerne auch mal mit Surround-Sounds und diversen Aufnahmemodi experimentieren wollen, aber auf XLR und robustes Profigehäuse verzichten können. Der Zoom wirkt zwar im Größenvergleich wie eine halbe Portion, doch beim Klang schenken sich die beiden Testsieger nichts…Auch wenn der LS-3 einer der am einfachsten zu bedienenden Mini-Recorder ist - beim Sound müssen Filmer Abstriche machen."

1
Tascam DR-40

Tascam DR-40

sehr gut »Testsieger / Kauftipp«

»Noch ein großer Wurf von Recording-Spezialist Tescam: Der DR-40 komplettiert das Sortiment geradezu ideal und wird schnell zum absoluten Liebling aller Eventfilmer werden…«

  • flexibles Mikrofonsystem
  • einfache Bedienung
  • deutsche Bedienungsanleitung
  • kein Netzteil
  • Tasten zur Aussteuerung

174,71

1 Angebot

1
Zoom H2n

Zoom H2n

sehr gut »Testsieger / Kauftipp«

»Ein mehr als würdiger Nachfolger: Obwohl er noch immer im Kunststoffgehäuse daher kommt, wirkt der H2n (in wie „next“) dennoch robuster als der H2. An sinnvollen Funktionen hat er zugelegt, beim Zubehör abgespeckt, der Klang geht absolut in Ordnung…«

  • Mult-Mikrofonsystem
  • Drehregler
  • arbeitet auch als Audiointerface
  • deutsche Bedienungsanleitung
  • Kein Netzteil mitgeliefert

ab 137,09

5 Angebote

3
Olympus LS-3

Olympus LS-3

gut

»Äußerlich eine gelungene Abspeckkur: Das Gehäuse ist stabil, kompakt und gleichzeitig schick geblieben - wenn auch zu glatt für feuchte Hände. Die Bedienung ist, typisch für Olympus absolut einfach und klar strukturiert…«

  • 4-Gigabyte-Speicher plus Kartenslot
  • deutsche Bedienungsanleitung
  • Höhen fehlen bei Center-Mikroeinsatz
  • zu glattes Gehäuse
  • kein Netzteil