Kategorien

4 aktuelle eBook-Reader im Vergleichstest

Toms Hardware Guide

10/2016 - Toms Hardware Guide

Mittlerweile haben sich die sogenannten eBooks auf dem Buchmarkt fest etabliert, jeder vierte Leser greift statt zum Buch zum eBook. Dafür gibt es eine ganze Reihe an Gründen, die schnelle Verfügbarkeit, das handliche Format und die Möglichkeit ganz viele Bücher mitführen zu können sind lediglich eine kleine Auswahl an Optionen. Aktuelle eBook-Reader hat sich tom`sHardware genauer angesehen.

"E-Reader liegen dank optimaler Darstellung elektronischer Büchern im Trend. Wir haben die Modelle verschiedener Hersteller und Preisklassen getestet: Auch ein Blick über den Amazon-Tellerrand lohnt sich."

Amazon Kindle 2016 schwarz

ohne Note

»Das neue Amazon Kindle (ohne Zusatz) richtet sich an Nutzer, die einfach nur einen ganz simplen E-Reader suchen und hier bis auf die Basisfunktionen keine weiteren Ansprüche haben. Das Modell ist solide verarbeitet und robust. Zudem ist der im Vergleich zum Vorgänger deutlich größere Arbeitsspeicher für eine deutlich verbesserte Performance beim Betrachten komplexer PDFs verantwortlich. Auch lassen sich Internetseiten damit schneller aufrufen. Auf der anderen Seite ist die Darstellungsqualität aufgrund der veralteten Panel-Technologie nur mäßig und die Auflösung niedrig.«

Amazon Kindle Paperwhite (2015)

ohne Note

»Während die Konkurrenz mittlerweile ebenfalls attraktive Geräte auf dem Markt platziert hat, spielt Amazon mit dem Kindle Paperwhite immer noch in einer eigenen Liga. Das bezieht sich nicht nur auf die Technik an sich, sondern auch auf die Attraktivität des Pakets insgesamt. Für den geforderten Preis erhält man hier ein rundum rundes Gerät, das über alle nötigen Funktionen verfügt, hochwertig verarbeitet ist und zudem über eine Hintergrundbeleuchtung verfügt. Der Lesekomfort, der im Alltag wohl die wichtigste Kenngröße ist, ist außerdem sehr hoch. Damit kann man für das neue Kindle Paperwhite eine klare Empfehlung aussprechen.«

79,89

1 Angebot

Tolino Page

ohne Note

»Der E-Reader ist nicht überragend, aber definitiv solide. Das Kindle in seinem Preissegment sticht der Tolino Page hinsichtlich der Darstellungsqualität locker aus. Grund dafür ist das wesentlich bessere Panel. Auf der anderen Seite ist die Hersteller-eigene Plattform nicht so gut wie die des mächtigen Konkurrenten Amazon. Für weitere Abzüge sorgen Schwächen bei der Haptik.«

ab 69,00

5 Angebote

Tolino Shine 2 HD

ohne Note

»Die Darstellungsqualität des Toline Shine 2 HD ist beeindruckend. Mit seinem in 300 ppi auflösendem Display lassen sich Inhalte sehr scharf darstellen. Außerdem ist eine LED-Beleuchtung an Bord, die das Gerät eindeutig als Vertreter der Mittelklasse auszeichnet und von der günstigeren Konkurrenz absetzt. Das Ganze ist außerdem gut verarbeitet und in ein griffiges Gehäuse gefasst. Damit kann Tolino dem großen Konkurrenten Amazon in diesem Segment absolut Paroli bieten. Allerdings hat die hohe Auflösung auch eine Schattenseite: Das Scrollen durch komplexe PDFs benötigt Geduld.«

ab 99,00

4 Angebote