Kategorien

11 Akku-Rasenmäher im Test

Stiftung Warentest

04/2019 - Stiftung Warentest

Ein gepflegter Rasen ist das A&O im Vorgarten. Dazu ist vor allem ein guter Rasenmäher notwendig, welcher selbst bei etwas Nässe und hohem Gras keine Probleme bereitet. Im aktuellen Test von Stiftung Warentest mussten sich Modelle mit Akku beweisen.

"Große Rasenflächen verlangen ausdauernde, kraftvolle Helfer. Doch Benzinmäher stinken und Elektromäher hängen am Kabel. Zum Glück gibt es eine akkubetriebene Alternative. Die Stiftung Warentest hat elf Akku-Rasenmäher getestet, davon sieben zum Schieben und vier mit Radantrieb. Unter den getesteten Rasenmähern sind Modelle von Stihl, Einhell und Stiga (Preise: 200 bis 1230 Euro). Nur zwei Akku-Rasenmäher im Test schneiden gut ab, zwei sind mangelhaft."

1
Einhell GE-CM 43 Li M

Einhell GE-CM 43 Li M

2,3 - gut »Testsieger«

»Im Test schafft der Akku-Rasenmäher mit einer Akkuladung 246 Quadratmeter Fläche, da jedoch ein zweiter Akku zum Lieferumfang gehört, werden die empfohlenen 600 Quadratmeter zumindest fast erreicht. Das Modell GE-CM 43 Li M hinterlässt generell den besten Eindruck im Test, der Rasenmäher fährt gut und bietet ein sauberer Schnittbild. Zudem bietet das Gerät unter allen Testkandidaten die beste Handhabung und ist zudem recht preiswert.«

  • Mähen: 2,5 - gut
  • Handhabung: 2,2 - gut
  • Haltbarkeit: 1,5 - sehr gut
  • Sicherheit: 1,3 - sehr gut
  • Umwelt und Gesundheit: 2,9 - befriedigend

ab 329,99

4 Angebote

2
Sabo 40-Accu

Sabo 40-Accu

2,4 - gut

»Beim Sabo 40-Accu handelt es sich um den Leisetreter im Test, der Akku-Rasenmäher gehört zu den leisesten Geräten in diesem Vergleich. Dafür ist er einer der teuersten Kandidaten ohne Radantrieb und auch das Mähergebnis könnte noch etwas besser sein. Die Empfehlung des Herstellers liegt bei bis zu 260 Quadratmeter, im Test erreicht er gar 274 Quadratmeter mit einer Akkuladung. Das Akku-Pack ist jedoch nur schwer entnehmbar, wobei sich auch die Höheneinstellung etwas schwierig erweist.«

  • Mähen: 2,7 - befriedigend
  • Handhabung: 2,4 - gut
  • Haltbarkeit: 1,5 - sehr gut
  • Sicherheit: 1,3 - sehr gut
  • Umwelt und Gesundheit: 2,2 - gut
3
Stihl RMA 448 TC (ohne Akku)

Stihl RMA 448 TC (ohne Akku)

2,7 - befriedigend

»Der Stihl RMA 448 TC erweist sich im Test als ein sehr haltbarer Akku-Rasenmäher mit Radantrieb. Letzterer ist zwar leider nicht regelbar, jedoch fährt das Gerät gut. Auch die Schneidleistung bewegt sich auf einem guten Niveau, dafür ist es jedoch auch das lauteste Modell im Test. Der Hersteller empfiehlt den Rasenmäher für Flächen bis 450 Quadratmeter, im Test hat er sogar 686 Quadratmeter geschafft.«

  • Mähen: 2,0 - gut
  • Handhabung: 2,3 - gut
  • Haltbarkeit: 1,5 - sehr gut
  • Sicherheit: 1,3 - sehr gut
  • Umwelt und Gesundheit: 4,1 - ausreichend

485,00

1 Angebot

4
Stiga Combi 43 AE

Stiga Combi 43 AE

3,0 - befriedigend

»In nur 77 Minuten ist der Akku komplett wieder aufgeladen, so schnell ging dies bei keinem anderen Rasenmäher im Test. Aber auch darüber hinaus kann der Stiga Combi 43 AE mit einem guten Schnittergebnis punkten, mäht sowohl trockenen, feuchten als auch hohen Rasen gut. Dabei geht der Akku-Mäher aber vergleichsweise laut zu Werke. Zudem wird er für Rasenflächen bis 500 Quadratmeter empfohlen, schaffte im Test aber nur 296 Quadratmeter.«

  • Mähen: 2,2 - gut
  • Handhabung: 4,0 - ausreichend
  • Haltbarkeit: 2,3 - gut
  • Sicherheit: 2,0 - gut
  • Umwelt und Gesundheit: 3,4 - befriedigend

ab 399,85

5 Angebote

5
Duramaxx D40LM41

Duramaxx D40LM41

3,1 - befriedigend

»Der Duramaxx D40LM41 gehört zu den günstigsten Modellen im Test, wobei es sich um ein baugleiches Modell wie bei Greenworks handelt. Das Fahrverhalten des Akku-Rasenmähers ist gut. Im Test hat er von den empfohlenen 600 Quadratmetern nur 273 geschafft. Kritik gibt es zudem beim sehr schwer entnehmbaren Akku und den vergleichsweise langen Ladezeiten.«

  • Mähen: 3,2 - befriedigend
  • Handhabung: 3,6 - ausreichend
  • Haltbarkeit: 1,6 - gut
  • Sicherheit: 1,3 - sehr gut
  • Umwelt und Gesundheit: 3,1 - befriedigend
5
Greenworks G40LM41

Greenworks G40LM41

3,1 - befriedigend

»Der Greenworks G40LM41 unterscheidet sich nicht vom baugleichen Duramaxx in diesem Testfeld. auch hier hat man es mit einem günstigen Akku-Rasenmäher zu tun, welcher ein gutes Fahrverhalten an den Tag legt. Im Test hat er statt 600 Quadratmeter wie empfohlen aber nur 273 Quadratmeter geschafft. Weiterhin dauert es recht lange bis der Akku wieder geladen ist, zumal sich dieser nur schwer entnehmen lässt.«

  • Mähen: 3,2 - befriedigend
  • Handhabung: 3,6 - ausreichend
  • Haltbarkeit: 1,6 - gut
  • Sicherheit: 1,3 - sehr gut
  • Umwelt und Gesundheit: 3,1 - befriedigend

ab 175,00

4 Angebote

7
Powerworks PD60LM46SPK4

Powerworks PD60LM46SPK4

3,5 - befriedigend

»Leider leistet sich der Akku-Rasenmäher von Powerworks ein Sicherheitsmanko. Als einziger Kandidat im Test fährt er bei leichter Berührung los, wenn man vergessen hat, den Sicherheitsstift zu ziehen. Auch schafft der Mäher nur 458 Quadratmeter, statt die empfohlenen 825 Quadratmeter vom Hersteller. Die Leistungen beim Rasenmähen ist jedoch gut, gerade auch bei hohem Gras ist die Schneidleistung gut.«

  • Mähen: 2,3 - gut
  • Handhabung: 3,8 - ausreichend
  • Haltbarkeit: 1,0 - sehr gut
  • Sicherheit: 4,0 - ausreichend
  • Umwelt und Gesundheit: 2,0 - gut
9
Ryobi RLM18X41H240F

Ryobi RLM18X41H240F

4,0 - ausreichend

»Der Ryobi RLM18X41H240F kann im Test nicht überzeugen. Zwar fährt er gut, schneidet im Gegenzug das Gras aber nur schlecht. Zudem ist er laut bei der Arbeit und nur wenig Gras landet im Fangkorb. Weiterhin wird das Gerät mit zwei Akkus betrieben, aber nur ein Ladegerät gehört zum Lieferumfang. Mit 4 Stunden ist daher die Ladezeit entsprechend hoch. Statt einer Fläche von 550 Quadratmeter wie empfohlen, schafft der Akku-Rasenmäher im Test auch nur 258 Quadratmeter.«

  • Mähen: 4,0 - ausreichend
  • Handhabung: 3,6 - ausreichend
  • Haltbarkeit: 1,6 - gut
  • Sicherheit: 1,3 - sehr gut
  • Umwelt und Gesundheit: 3,5 - befriedigend

ab 381,31

5 Angebote

10
Gardena PowerMax Li-40/37 mit 1 Akku (5038-20)

Gardena PowerMax Li-40/37 mit 1 Akku (5038-20)

5,0 - mangelhaft

»Der Gardena PowerMax Li-40/37 wurde vom Hersteller mittlerweile aufgrund eines defekten elektrischen Bauteils vom Markt genommen. Aber auch im Test zeigte der Akku-Rasenmäher eklatante Schwächen. So ist der Griff im Dauertest gebrochen, ebenso wie es am Bowdenzug des Schalters zu einem Riss gekommen ist. Zudem ist der Mäher recht laut und braucht lange zum Laden.«

  • Mähen: 3,1 - befriedigend
  • Handhabung: 2,8 - befriedigend
  • Haltbarkeit: 5,0 - mangelhaft
  • Sicherheit: 4,0 - ausreichend
  • Umwelt und Gesundheit: 3,7 - ausreichend

ab 344,00

7 Angebote

10
Hellweg Wingart AR 3646 RA LI

Hellweg Wingart AR 3646 RA LI

5,0 - mangelhaft

»Der Hellweg Wingart AR 3646 RA LI macht einen guten Eindruck beim schneiden von trockenem, feuchten und hohen Gras, die Schnittqualität ist generell gut. Der Holm lässt sich leider nicht in der Höhe verstellen, zumal er im Dauertest sogar gebrochen ist. Die Empfehlung des Herstellers liegt bei einer Fläche von 500 Quadratmetern, im Test schaffte es der Akku-Rasenmäher jedoch nur auf 194 Quadratmeter. Auch ist der Radantrieb nicht regelbar.«

  • Mähen: 2,5 - gut
  • Handhabung: 2,7 - befriedigend
  • Haltbarkeit: 5,0 - mangelhaft
  • Sicherheit: 1,3 - sehr gut
  • Umwelt und Gesundheit: 2,9 - befriedigend
11
Husqvarna LC 347VLi

Husqvarna LC 347VLi

Nicht vergeben

»Die Mähleistung des Husqvarna LC 347VLi kann sich sehen lassen und auch die Bedienung ist einfach. Beim Thema Sicherheit macht der Akku-Rasenmäher ebenso eine sehr gute Figur, die Geräuschkulisse ist jedoch hoch. Eine Note konnte hier jedoch nicht vergeben werden, da der Prüfpunkt Haltbarkeit nicht bewertbar ist. Die Prüfmethodik lieferte bei diesem Gerät keine in die Praxis übertragbaren Ergebnisse.«

  • Mähen: 2,4 - gut
  • Handhabung: 2,5 - gut
  • Haltbarkeit: Nicht vergeben
  • Sicherheit: 1,3 - sehr gut
  • Umwelt und Gesundheit: 3,6 - ausreichend

ab 458,98

3 Angebote