Kategorien

13 Heißluftfritteusen im Test

Stiftung Warentest

01/2019 - Stiftung Warentest

Starker Ölgeruch und eher ungesunde Zubereitung - dies sind die Nachteile einer klassischen Fritteuse. Hier bieten sich moderne Heißluftfritteusen als Alternative an. Aber können solche Geräte tatsächlich ähnlich gute Pommes oder leckere Hähnchenschenkel zubereiten? Der aktuelle Test von Stiftung Warentest verrät es.

"Im Heißluftfritteusen-Test der Stiftung Warentest mussten 13 Geräte zeigen, was sie können: Pommes, Gemüse, Hähnchenschenkel und Muffins sollten gelingen – fettarm und trotzdem köstlich sein. Beim Blick auf die Teller verging unseren Prüfern aber oft der Appetit: Eine Severin verbrannte Muffins, aus der Russell Hobbs kam braun verfärbtes Gemüse und aus einer Tefal ungenießbare Hähnchenschenkel. Keine Fritteuse kann alles gut. Immerhin vier machen leckere Pommes (Preise: 59 bis 290 Euro)."

1
Philips AirFryer HD 9220/20

Philips AirFryer HD 9220/20

3,0 - befriedigend

»Von allen Geräten im Testfeld macht die Philips AirFryer HD 9220 die besten Pommes frites, zumal ihr auch die Zubereitung von Muffins gut gelingt. Hähnchenschenkel hingegen bleiben blass, selbst bei genauer Zubereitung nach Anleitung. Gesundheitsgefährdend ist dies nicht, ein wenig unappetitlich aber schon. Zudem fällt das Überwachen des Garvorgangs schwer, die Gartemperaturregelung ist ungenau. Die Bedienung ist sehr intuitiv, schade nur, dass ein Sichtfernster fehlt.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 3,2 - befriedigend
  • Handhabung: 2,8 - befriedigend
  • Sicherheit: 3,0 - befriedigend
  • Umwelteigenschaften: 2,1 - gut

118,38

1 Angebot

1
ProfiCook PC-FR 1147 H

ProfiCook PC-FR 1147 H

3,0 - befriedigend

»Die ProfiCook PC-FR 1147 H ist günstiger als das Modell von Philips, jedoch genauso gut. Aber auch hier muss man sich mit mittelmäßigen Ergebnissen bei der Zubereitung von Pommes, Gemüse oder Hähnchen abfinden. Dennoch leistet sich das Gerät keine großen Schwächen, große Stärken sind aber ebenso wenig zu erkennen. Nach der Nutzung lässt sich das 4 Kilogramm leichte gerät einfach verstauen, während des Betriebs sind die Bediensymbole nur schwer erkennbar.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 3,2 - befriedigend
  • Handhabung: 3,0 - befriedigend
  • Sicherheit: 1,7 - gut
  • Umwelteigenschaften: 2,0 - gut

ab 58,00

13 Angebote

3
GOURMETmaxx 02365 Heißluftfritteuse

GOURMETmaxx 02365 Heißluftfritteuse

3,3 - befriedigend

»Aufgrund der geringen Füllmenge ist die GOURMETmaxx 02365 Heißluftfritteuse nicht die erste Wahl für Familien. Zudem muss man hier die Zubereitung von Hähnchenschenkeln ankreiden. Diese bleiben außen blass und geben Fleischsaft ab. Dies ist nicht besonders appetitlich, Salmonellen und andere Bakterien werden aber abgetötet, ein Gesundheitsrisiko besteht nicht. Die Zubereitung von Gemüse, Pommes oder Muffins gelingt deutlich besser.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 3,8 - ausreichend
  • Handhabung: 3,0 - befriedigend
  • Sicherheit: 1,9 - gut
  • Umwelteigenschaften: 2,6 - befriedigend

ab 53,98

5 Angebote

4
Caso AF 400

Caso AF 400

3,4 - befriedigend

»500 Gramm Pommes frittiert die Caso AF 400 in nur 18 Minuten, so schnell war keine anderen Heißluftfritteuse in diesem Test. Dabei gelingen ihr Pommer ebenso gut wie Gemüse, Muffins hingegen kommen angebrannt aus dem Gerät. Bei geringerer Temperatur lässt sich das Ergebnis aber auch hier optimieren, Temperatureinstellungen und die Bedienung generell gelingt einfach. Der hohe Stromverbrauch wiederum ist eine Schwachstelle des Geräts.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 3,1 - befriedigend
  • Handhabung: 2,7 - befriedigend
  • Sicherheit: 1,4 - sehr gut
  • Umwelteigenschaften: 3,6 - ausreichend
4
Russell Hobbs CycloFry Plus 22101-56

Russell Hobbs CycloFry Plus 22101-56

3,4 - befriedigend

»Die Russell Hobbs CycloFry Plus ist dank großem Volumen gut für Familien geeignet. Die Heißluftfritteuse macht gute Muffins, wenn man die Garempfehlungen ignoriert und länger gart, gelingen auch Hähnchenschenkel ordentlich. Gemüse hingegen gelingt kaum, Kartoffeln wurden unappetitlich braun und waren dennoch roh. Kritik gibt es zudem aufgrund des heißen Frittierkorbes, dieser muss per Hand entnommen werden.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 4,0 - ausreichend
  • Handhabung: 3,1 - befriedigend
  • Sicherheit: 1,4 - sehr gut
  • Umwelteigenschaften: 3,1 - befriedigend

ab 105,98

3 Angebote

6
Princess Aerofryer XL 182020

Princess Aerofryer XL 182020

3,6 - ausreichend

»Pommes gelingen mit der Princess Aerofryer XL 182020 nur weich, roh und ausgetrocknet, selbst wenn man die Vorgaben des Anbieters manuell optimiert. Zudem gelingt auch die Zubereitung von Gemüse und Muffins nicht gut. Bei der Zubereitung von Lebensmitteln zeigt die Heißluftfritteuse somit deutliche Schwächen, da hilft eine eine leise Arbeitsweise, eine einfache Bedienung und das gut lesbare Display nichts.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 4,0 - ausreichend
  • Handhabung: 3,0 - befriedigend
  • Sicherheit: 3,0 - befriedigend
  • Umwelteigenschaften: 2,8 - befriedigend

ab 59,99

7 Angebote

6
Severin FR 2430

Severin FR 2430

3,6 - ausreichend

»Die Vorgaben des Anbieters sind schlecht, befolgt man diese zum Beispiel beim Backen von Muffins, dann kommen verbrannte Muffins aus der Fritteuse. Mit etwas herumexperimentieren klappt es dann manuell deutlich besser, das Frittieren von Pommes gelingt aber kaum zufriedenstellend. Eine der günstigsten Heißluftfritteusen in diesem Test ist damit nicht empfehlenswert.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 4,3 - ausreichend
  • Handhabung: 3,0 - befriedigend
  • Sicherheit: 1,6 - gut
  • Umwelteigenschaften: 2,2 - gut

ab 69,99

11 Angebote

6
Clatronic FR 3667 H

Clatronic FR 3667 H

3,6 - ausreichend

»Die Clatronic FR 3667 H ist die günstigste Wahl im Testfeld, empfehlenswert ist sie jedoch nicht. Hier wären zum einen die unangenehmen Betriebsgeräusche zu nennen, vor allem aber die Ergebnisse beim Frittieren sind eine Schwachstelle. Hähnchenschenkel bleiben blass, Muffins werden bei einer Zubereitung nach Vorgaben des Anbieters mangelhaft. Experimentiert man ein wenig mit den Einstellungen, sind nur geringfügige Verbesserungen möglich. Ein Schnäppchen ist die Heißluftfritteuse so nicht.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 4,3 - ausreichend
  • Handhabung: 2,9 - befriedigend
  • Sicherheit: 1,5 - sehr gut
  • Umwelteigenschaften: 2,8 - befriedigend

ab 56,26

2 Angebote

6
Philips HD9762/90 Airfryer XXL

Philips HD9762/90 Airfryer XXL

3,6 - ausreichend

»Mit dem Philips HD9762/90 Airfryer XXL lassen sich auch größere Mengen zubereiten. Auf die Anbieterangaben bei der Zubereitung sollte man sich hingegen nicht verlassen, gerade bei Gemüse gelingt es nach eigenem Probieren deutlich besser. Pommes und Muffins gelingen mit dieser Heißluftfritteuse gut, hier ist sie neben dem Caso-Modell die beste Wahl im Testfeld. Leider reicht es jedoch nur zu einer insgesamt ausreichenden Bewertung. Grund dafür ist die hohe Hitzeentwicklung an der Rückseite über den Entlüftungsschlitzen. Hier besteht Verbrennungsgefahr.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 3,1 - befriedigend
  • Handhabung: 3,0 - befriedigend
  • Sicherheit: 4,1 - ausreichend
  • Umwelteigenschaften: 3,2 - befriedigend

ab 229,00

7 Angebote

10
De'Longhi MultiFry Extra Chef FH 1394

De'Longhi MultiFry Extra Chef FH 1394

5,5 - mangelhaft

»Leider kann die De'Longhi MultiFry Extra Chef FH 1394 nicht überzeugen, wobei dies vor allem an der mangelhaften Sicherheit liegt. Seitlich am Deckel wird eine Höchsttemperatur von satten 97 Grad gemessen, hier besteht erhebliche Verbrennungsgefahr. Zwar besitzt die Heißluftfritteuse einen praktischen Rührarm, Pommes werden dadurch aber oftmals zerbrochen. Zudem gelingen hier nur Muffins gut, andere Lebensmittel hingegen kaum.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 3,7 - ausreichend
  • Handhabung: 2,8 - befriedigend
  • Sicherheit: 5,5 - mangelhaft
  • Umwelteigenschaften: 2,6 - befriedigend

ab 192,99

3 Angebote

10
Tefal YV 9601 Actifry 2IN1

Tefal YV 9601 Actifry 2IN1

5,5 - mangelhaft

»Leider wird die Tefal YV 9601 Actifry 2IN1 an der falschen Stelle heiß. So bleiben Hähnchenschenkel blass und am Knochen bleiben rote Stellen, gesundheitsgefährdend ist dies nicht, unappetitlich aber schon. Heiß wird die Heißluftfritteuse seitlich am Deckel, hier wurden über 110 Grad gemessen und es besteht deutliche Verbrennungsgefahr. Damit reicht es am Ende nur zum mangelhaften Gesamtresultat.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 3,7 - ausreichend
  • Handhabung: 2,9 - befriedigend
  • Sicherheit: 5,5 - mangelhaft
  • Umwelteigenschaften: 3,8 - ausreichend

194,90

1 Angebot

10
Tefal ActiFry Genius XL AH9600

Tefal ActiFry Genius XL AH9600

5,5 - mangelhaft

»Leider ist die Zubereitung von Hähnchenschenkeln mit der Tefal ActiFry Genius XL AH9600 gefährdend für die Gesundheit. Die Kerntemperatur liegt bei weniger als 70 Grad, sodass Bakterien und Salmonellen überleben können. Auch die sonstige Zubereitung von Lebensmitteln gelingt mit diesem Modell am schlechtesten von allen Kandidaten im Test. Hinzu kommt die Verbrennungsgefahr aufgrund sehr hoher Temperaturen (mehr als 110 Grad) seitlich am Deckel.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 4,5 - ausreichend
  • Handhabung: 3,0 - befriedigend
  • Sicherheit: 5,5 - mangelhaft
  • Umwelteigenschaften: 3,4 - befriedigend
10
Tefal ActiFry FZ 7100

Tefal ActiFry FZ 7100

5,5 - mangelhaft

»Die Tefal ActiFry FZ 7100 bereitet gute Pommes zu und auch Gemüse gelingt mit der Heißluftfritteuse gut. Leider wird sie aber ebenso wie die teureren Geschwister seitlich am Deckel sehr heiß und bei mehr als 110 Grad besteht erhebliche Verbrennungsgefahr. Auch die Scharniere stellen ein Sicherheitsrisiko dar, hier besteht Quetschgefahr.«

  • Zubereitung von Lebensmitteln: 3,5 - befriedigend
  • Handhabung: 2,6 - befriedigend
  • Sicherheit: 5,5 - mangelhaft
  • Umwelteigenschaften: 3,1 - befriedigend

109,90

1 Angebot