Kategorien

6 Laptops der 1000-Euro-Klasse im Test

Guter Rat

04/2018 - Guter Rat

In vielen Haushalten der Nation ist kein richtiger PC mehr zu finden, häufig werden einfache Aufgaben gerne mit dem vielseitigen Smartphone erledigt. Wer jedoch etwas mehr Leistung und Komfort beim Schreiben von Texten oder anderen Office-Aufgaben wünscht, fährt mit einem Notebook als Kompromiss zwischen Smartphone und Desktop-Rechner meist deutlich besser. Guter Rat hat sich in der Klasse bis 1.000 Euro genauer umgesehen und 6 Alternativen getestet.

"Äußerlich sind die brandneuen Laptops der 1000-Euro-Klasse Objekte der Begierde: leicht, flach und schick. Doch ihre inneren Werte unterscheiden sich gründlich."

1
Microsoft Surface Laptop i5 256GB

Microsoft Surface Laptop i5 256GB

Sehr gut »Testsieger«

»In der einfachen Ausstattungsvariante der 1.000-Euro-Klasse ist das Microsoft Surface Laptop kein Speicherwunder, macht aber gerade im Gebrauch dennoch viel Freude. Das Notebook geht ohne lästiges Lüfterrauschen zu Werke und kann mit einer sehr starken Akkulaufzeit punkten. Weiterhin ist es dank geringem Gewicht gerade unterwegs eine sehr gute Wahl. Auch die verbauten Lautsprecher gehören mit ihrem Klang zu den Stärken des Geräts. Die Ausstattung ohne Kartenleser, Fingerabdruckleser oder mit nur einem USB 3.0 Anschluss könnte jedoch besser sein.«

  • Kein Lüftergeräusch
  • überragende Akkuleistung
  • überdurchschnittlicher Lautsprecherklang
  • nur 1,25 kg
  • Nur ein einziger USB-A-Anschluss (3.0)
  • Monitor lässt sich nicht übermäßig weit aufklappen (ca. 135 Grad)
  • kein Kartenleser
  • kein Fingerabdruckleser

998,00

1 Angebot

2
Acer Swift 1 (SF113-31-P2CP)

Acer Swift 1 (SF113-31-P2CP)

Gut »Top-Preis-Leistung«

»Spiegelnde Displays können gerade beim Arbeiten im Freien schnell stören im Umgang mit einem Notebook. Hier setzt Acer mit seinem Notebook einen positiven Ansatz, dank mattem Display sind Spiegelungen kein Thema. Weiterhin zeichnet sich das Swift 1 (SF113-31-P2CP) durch seinen guten Gesamteindruck ohne gravierende Schwächen aus. Das Notebook lädt schnell auf, es ist dank lüfterloser Bauweise leise und auch die vielen Anschlussmöglichkeiten inklusive einem Kartenleser im SD-Format sind hier positiv zu nennen. Auch ein Fingerabdruckleser ist vorhanden, leider ist die Fläche jedoch klein und oftmals sind mehrere Versuche notwendig bis der Fingerabdruck erkannt wird.«

  • Kein Lüfter
  • matter Bildschirm
  • sehr gut mit Anschlüssen ausgestattet (3 x USB-A, 1 x USB-C)
  • relativ kurze Ladezeit
  • Kartenleser im SD-Format
  • Der Fingerabdrucksensor hat eine sehr kleine Fläche, was manchmal mehrere Versuche nötig machte
2
Asus ZenBook 13 UX331UN (90NB0GY1-M00230)

Asus ZenBook 13 UX331UN (90NB0GY1-M00230)

Gut

»Das Asus ZenBook 13 UX331UN könnte auf den ersten Blick als eine sehr gute Alternative für den mobilen Einsatz durchgehen. Das Notebook ist mit nur 1,15 Kilogramm angenehm leicht und der Akku braucht nur wenig Zeit zum Laden. Leider ist die Laufzeit jedoch nicht besonders lange, sodass der mobile Einsatz schnell vorbei sein kann. Bis auf diese Ausnahmen stellt das Asus jedoch eine gute und ausgewogene Wahl dar.«

  • Wiegt nur 1,15 kg
  • kurze Ladezeit
  • Akkulaufzeit nur mittelmäßig, was vermutlich an der getesteten Version mit Spielegrafikkarte lag
2
DELL Inspiron 13 7359-0085

DELL Inspiron 13 7359-0085

Gut

»Dell hat es geschafft auch in den Details auf wertige Bauteile zu achten und so insgesamt ein gutes Notebook zu bauen. Das durchdachte Gerät zeigt sich optisch in einem sehr eleganten Design und bietet unterm Strich für einen fairen Preis einen guten Gegenwert. Zwar kommen hier Lüfter zum Einsatz, diese arbeiten jedoch erfreulich leise. Das Aufladen des Akkus gelingt neben dem Netzteil alternativ per USB-C, die Laufzeit jedoch bewegt sich eher unter dem Durchschnitt.«

  • Lüftergeräusch vorhanden, aber leise
  • Gerät lässt sich wahlweise über das mitgelieferte Netzteil oder über den USB-C-Anschluss aufladen
  • Akkulaufzeit leicht unterdurchschnittlich
2
Lenovo Yoga 720-13IKB 80X60099GE

Lenovo Yoga 720-13IKB 80X60099GE

Gut

»Das Lenovo Yoga 720-13IKB konnte im Test einen insgesamt ausgewogenen Eindruck hinterlassen. Es kann eine ganze Reihe an guten Technologien sein eigen nennen, leistet sich aber im Gegenzug auch einige kleine Schwächen. So fehlt es dem Gerät zum Beispiel an einem integrierten Kartenleser, ebenso läuft der Lüfter immer wieder hörbar. Auf der Habenseite steht wiederum eine gute Laufzeit oder auch der moderne USB-Typ-C-Anschluss.«

  • Gute Akkuleistung
  • Lüfter läuft oft und mit lautem Geräusch
  • kein Kartenleser
2
Trekstor PrimeBook C13 WiFi

Trekstor PrimeBook C13 WiFi

Gut

»Das Trekstor PrimeBook C13 ist ein Notebook mit durchschnittlichen Qualitäten. Es ist im Vergleich der anderen Testkandidaten besonders günstig, lässt daher überraschend aber auch etwas federn. So ist gerade die Ausstattung eher beschränkt, immerhin lässt sich der knappe Speicher bei Bedarf jedoch erweitern. Die Tastatur bietet komplette Navigationstasten, leider ist diese jedoch nach englischem Schema gestaltet, besitzt lediglich eine deutsche Beschriftung.«

  • Tastatur mit kompletten Navigationstasten
  • Laden auch über USB-Anschluss möglich
  • Tastatur nach englischem Schema, nur deutsch beschriftet
  • etwas schwer: 1,4 kg
  • Festplatte mit nur 64 GB