Kategorien

7 Kamerataschen im Test

DigitalPhoto

11/2016 - DigitalPhoto

Neben der Kamera muss der Fotograf eine ganze Reihe an Zubehör mitführen bei der Jagd nach dem perfekten Foto. Objektiv, Stativ oder gar Notebook sind bei der Fototour nützliches Zubehör welches kaum fehlen darf. Dabei kann man sich für einen großen Fotorucksack oder eine kompaktere Kameratasche entscheiden. Das Testmagazin Digital Photo hat sich im aktuellen Test für 7 Schultertaschen entschieden.

"Bei der Fototour durch die Stadt bietet sich statt eines Rucksacks eine kompakte Schultertasche an. DigitalPHOTO-Leser Fabian Ernst hat mit unserem Testredakteur Tim Herpers sieben aktuelle Modelle getestet. Hier lesen Sie das Ergebnis."

Booq Python Catch Schultertasche

ohne Note

»Die Booq Python Catch wird zum Preis von rund 200 Euro angeboten, damit handelt es sich um die teuerste Schultertasche im Test. Die aus Bionic Yarn gefertigte Tasche besitzt ein großes und gepolstertes Fach für die Kamera, zumal dieses mit stabilen Raumteilern versehen ist. Das Hauptfach wird über einen Reißverschluss auf der Rückseite geöffnet, unter der Lasche vorne ist Platz für kleinteiliges Zubehör. Dünnes Zubehör kann zudem in zwei seitlichen Taschen untergebracht werden, für ein Notebook bis 15 Zoll ist zudem ein rückseitiges Fach vorhanden. Der fest angebrachte Schultergurt ist gut gepolstert, wobei der Tragekomfort durchweg hoch ist. Auch die Verarbeitung lässt keinen Platz für Kritik.«

  • Hervorragende Verarbeitung
  • Hoher Tragekomfort, aber leider...
  • ...hoher Preis

Cullmann MADRID TWO Maxima 425+ Schwarz

ohne Note

»Mit nur 50 Euro ist die Cullmann MADRID TWO Maxima 425+ die günstigste Wahl im Testfeld, das Verhältnis aus Preis und Leistung ist hervorragend. Die Tasche mit umlaufenden Taschendeckel schützt vor Nässe, eine spezielle Regenhülle gibt es jedoch nicht. Das Kamerafach befindet sich in einer Schutzhülle, praktischer Weise kann dieses komplett entnommen werden und damit ist auch die Nutzung als einfache Tasche möglich. Kleinteiliges Zubehör findet sich in den Seitentaschen und an der Vorderseite, im Taschenhauptfach kann zudem ein Notebook mit einem bis zu 13 Zoll großen Display Platz finden. Das Stativ lässt sich an der Taschenunterseite befestigen.«

  • Sensationelles Preis-Leistungsverhältnis
  • Kamerafach samt Schutzbeutel entnehmbar
  • Kein Handgriff an der Taschenoberseite

ab 78,80

2 Angebote

Lowepro ProTactic SH 200 AW schwarz

ohne Note

»Das Gewicht der Lowepro ProTactic SH 200 AW liegt bei satten 1,7 Kilogramm ohne Inhalt, damit ist sie die schwerste Schultertasche im Vergleichstest. Auf der anderen Seite bietet sie dem Nutzer jedoch eine reichhaltige Ausstattung. Das Kamerafach und der Zugriff sind individuell anpassbar. Dies ist per umlaufenden Reißverschluss des stoffesten Kameradeckels ebenso möglich, wie über einen Schnellzugriff. Zudem bietet die Tasche Platz für das Notebook oder das Tablet. Das Highlight ist mit Sicherheit das modulare System und die typische Außenhülle dieser Pro-Tactic-Serie. Bei schlechtem Wetter wird die Tasche und deren Inhalt durch eine integrierte Regenhülle geschützt.«

  • Erstklassige Verarbeitung
  • Schnellzugriff, modulares System
  • Mit 1,7 Kilogramm recht schwer

Manfrotto Advanced Befree Messenger Tasche schwarz

ohne Note

»Die Ausstattung der Manfrotto Advanced Befree bewegt sich auf einem sehr guten Niveau. Der Zugriff auf das Hauptfach ist mit zwei Schnallen möglich, alternativ ist ein Schnellzugriff per Reißverschluss möglich. Die Kameratasche kann ein Reisestativ aufnehmen, wobei das individuell gestaltbare Hauptfach reichlich Stauraum für viel Zubehör bietet. Die gute Ausstattung wird durch ein gummiertes Schulterpolster, ein Handgriff oder auch eine Trolleyhalterung ergänzt.«

  • Verarbeitung auf sehr hohem Niveau
  • Innovative Stativhalterung
  • Kameraschnellzugriff
  • Kein Extrafach für die Regenhülle

Tamrac Derechoe 8 Schulter Tasche Iron

ohne Note

»In zwei verschiedenen Farben erhältlich, ist die Tamrac Derechoe 8 eine klassisch aufgebaute Tasche. Der Zugriff auf die Kamera ist über eine große Lasche auf der Vorderseite möglich. Dabei kommt ein magnetisches Fidlock-System zum Einsatz, wobei sich die Innenteiler an das persönliche Kamera-Equipment anpassen lassen. Zubehör lässt sich hier in einem Reißverschlussfach unter der Lasche verstauen, in flachen Seiteneinschüben ist weiterer Platz gegeben. Dank zweifacher PU-Beschichtung garantiert der Hersteller Wasserdichtigkeit, eine spezielle Regenschutzhülle wird nicht mitgeliefert. Auch auf eine Stativhalterung muss man bei diesem Modell verzichten.«

  • Saubere Verarbeitung
  • Stabile Außenwände
  • Keine Regenhülle oder Stativhalterung

ab 96,28

2 Angebote

VANGUARD Havana 38 braun

ohne Note

»Die VANGUARD Havana 38 zeigt sich in einem klassischen Messenger-Design. Die Tasche zum Preis von rund 112 Euro bietet dem Fotografen sehr viel Platz, gerade auch Gegenstände des Alltags finden hier ihren Raum. Die Kameratasche macht dabei nur einen kleinen Teil des Hauptfaches aus, leider liegt diese auch etwas frei in der Tasche. Zahlreiche Reißverschlüsse bieten von außen Platz, ebenso wie auch ein Notebook bis 15 Zoll mitgeführt werden kann. Auch eine Regenhülle wird hier mitgeliefert.«

  • Hervorragende Verarbeitungsqualität
  • Geräumig, auch für den Alltag geeignet
  • Kamerafach liegt frei in der Tasche

96,88

1 Angebot

thinkTANK Retrospective 6 Sandstone

ohne Note

»Die thinkTANK Retrospective 6 präsentiert sich als eine klassische Fototasche für die moderne Kamera. Die Wahl der Materialien ist in diesem Testfeld einzigartig, die Außenhülle besteht hier aus Canvas-Baumwollgewebe. Über die Lasche erfolgt der Zugriff auf das Hauptfach, wobei die Lasche mit einem cleveren Klettverschluss verschlossen wird. Das Kamerafach ist individuell einstellbar, wobei hier eine spiegellose Kamera samt Zubehör einen großzügigen Platz finden. Die Regenhülle hat ein kleines separates Fach, eine Stativhalterung gibt es jedoch nicht.«

  • Clevere Klettverschluss-Lösung
  • Toller Tragekomfort
  • Ambitionierter Preis

ab 119,00

2 Angebote