Kategorien

7 CPU-Kühler im Test

CT Magazin

12/2019 - CT Magazin

Natürlich tun auch die sogenannten Boxed-Kühler von AMD und Intel ihren Job. Aufgrund des Preisdrucks sind sie zwar durchaus leistungsstark, auf leise Arbeitsweise sind sie aber kaum konzipiert. Wer mehr Stille wünscht, muss dafür gar nicht allzu tief in die Tasche greifen wie der aktuelle Test von C`t belegt.

"Sieben preiswerte Kühler treten gegen die von AMD und Intel mitgelieferten Boxed-Modelle an. Ihr Auftrag: Hitzköpfe möglichst lautlos kalt zu machen. Den erfüllen sie auf unterschiedliche Art fast immer vorbildlich, bis auf einen Ausreißer."

Alpenföhn Ben Nevis Advanced (84000000146)

ohne Note

»Der Alpenföhn Ben Nevis Advanced gehört zu den dicksten CPU-Kühlern im Feld, wobei er von allen Kandidaten auch den größten Lüfter sein eigen nennt. Bei einer 65-Watt-CPU bleibt der Lüfter selbst unter voller Last praktisch unhörbar, bei 95 Watt CPUs stieg die Lautstärke dann auf 0,7 Sone. Für einen Tower-Kühler zum Preis von weniger als 30 Euro eine beachtliche Leistung. Erfreulich dabei auch, dass die Montage sehr einfach ist und im Handumdrehen geklappt hat.«

  • sehr leise
  • gute Kühlleistung
  • günstig
  • einfach zu montieren

ab 24,61

10 Angebote

Arctic Freezer 34 eSports DUO

ohne Note

»Unter den Testkandidaten ist der Arctic Freezer 34 eSports DUO das größte und schwerste Modell, wobei er in seinem farbigen Lüfterrahmen optisch einiges her macht. Mit einer 65-Watt-CPU ist der Kühler praktisch nicht zu hören, bei 95 Watt CPUs ist er mit 0,8 Sone dann aber nur noch im hinteren Mittelfeld angesiedelt. Generell darf man aber von einer sehr leisen Arbeitsweise und vor allem von einer starken Kühlleistung sprechen. Schade nur, dass eine gedruckte Anleitung nicht vorliegt und sich die Montage aus diesen und weiteren Gründen sehr aufwendig gestaltet.«

  • sehr leise
  • sehr gute Kühlleistung
  • keine gedruckte Anleitung
  • aufwendig zu montieren

ab 33,85

7 Angebote

Scythe Choten (SCCT-1000)

ohne Note

»Der Scythe Choten schwebt auf seinen vier V-förmig angeordneten Heatpipes über dem Mainboard. Die CPU hat der Kühler thermisch gut im Griff, selbst 95-Watt-CPUs hält er auf ordentliche 70 Grad Celsius. Dabei geht er sehr leise zu Werke und punktet ebenso mit einer sehr schnellen und einfachen Montage.«

  • sehr leise
  • gute Kühlleistung
  • geringe Bauhöhe
  • einfach zu montieren

ab 31,99

6 Angebote

Thermalright True Spirit 120 Direct

ohne Note

»Der Thermalright True Spirit 120 Direct ist eher ein zierlicher CPU-Kühler, sodass man diesen auch in einen schmalen Tower packen kann. Dabei kühlt er den CPU nicht nur in einer sehr guten Art und Weise, sondern geht mit nur 0,2 Sone bei Volllast eines 65-Watt-CPUs auch sehr leise zu Werke. Die Montage dieses Kühlers gestaltet sich jedoch eher aufwendig.«

  • sehr leise
  • sehr gute Kühlleistung
  • geringe Bauhöhe
  • aufwendig zu montieren

ab 32,90

8 Angebote

Xilence A250PWM (XC035)

ohne Note

»Mit nur 7 Euro ist der Xilence A250PWM eine besonders günstige Wahl zur Kühlung von AMD-CPUs. Die Montage gelingt schnell und unkompliziert. Leider muss sich dieser Kühler hörbar anstrengen, 2,6 Sone bei der Kühlung eines unter Volllast laufenden 65-Watt-CPU sind dann doch etwas viel.«

  • sehr günstig
  • einfach zu montieren
  • leise (Intel)
  • laut und heiß (AMD)

ab 6,99

8 Angebote

Xilence I250PWM

ohne Note

»Der Xilence I250PWM kostet mit nur 7 Euro sehr wenig Geld, konnte im Test aber auch nur bedingt überzeugen. Die Montage des Intel-CPU-Kühlers gelingt ohne Probleme und ist schnell erledigt. Dabei bleibt er an der 65-Watt-CPU mit 0,8 Sone recht leise. Das Problem dabei ist jedoch die Kühlleistung, diese bewegt sich auf keinem sonderlich guten Niveau.«

  • sehr günstig
  • einfach zu montieren
  • leise

ab 6,99

9 Angebote

be quiet! Shadow Rock LP (BK002)

ohne Note

»Der CPU-Kühler be quiet! Shadow Rock LP zeigt sich neben manch anderem Kandidat in diesem Test eher zierlich gebaut, sodass er auch in schmaleren Gehäusen gut einen Platz findet. Bei der Kühlleistung spielt er aber in der selben Liga wie die großen Boliden, den Core i5-8400 kühlte er auf die zweitniedrigste Volllasttemperatur hinab. Dabei bleibt er jederzeit flüsterleise. Routinierte Schrauber werden mit der aufwendigen Montage keine Probleme haben, für Bastel-Einsteiger wird es aber ein wenig länger dauern.«

  • sehr leise
  • sehr gute Kühlleistung
  • geringe Bauhöhe
  • aufwendig zu montieren

ab 33,39

15 Angebote