Kategorien

2 Vollformatkameras im Duell

CT Magazin

11/2019 - CT Magazin

Wie Pony und Mustang, sehr ähnlich und doch grundverschieden! So könnte man die beiden Testkandidaten von Canon und Panasonic kurz und knapp beschreiben. Beide Systemkameras kommen mit unterschiedlichen Ansätzen daher und repräsentieren dennoch gekonnt die junge Gattung der spiegellosen Vollformatkameras. Wie sie sich in der Praxis schlagen, zeigt der Test von c/t.

"Das spiegellose Vollformat etabliert sich als neuer Kamerastandard. Die zwei jüngsten Vertreter sprechen unterschiedliche Kunden an: Canon trimmt seine Kamera auf günstig und kompakt, Panasonic legt ein bulliges Profigerät vor."

Canon EOS RP Body + Objektivadapter EF-EOS R

ohne Note

»Die Canon EOS RP ist eine schlanke Kamera, welche im Test vor allem mit einem einfachen Bedienkonzept punkten kann. Die Steuerung per Touchscreen und wenige Tasten überzeugt. Die Kamera ist vor allem für Fotografen geeignet, welche mit Halb- oder Vollautomatiken arbeiten, anstatt eine manuelle Justage vorzunehmen. Im Labor zeigt sie ordentliche Messwerte, die aggressive standardmäßige Rauschunterdrückung fällt jedoch auf, sorgt sie doch für sehr weichgezeichnete JPEG-Bilder.«

ab 949,00

20 Angebote

Panasonic Lumix S1R Body

ohne Note

»Die Panasonic Lumix S1R ist doppelt so schwer wie die Canon EOS RP in diesem Test. Zudem müssen Interessenten etwa das zweieinhalbfache für sie bezahlen. Wer dies kann und will bekommt aber auch eine Spitzenkamera aus dem Profilager an die Hand. Das Gehäuse ist ergonomisch sehr durchdacht und bietet den direkten Zugriff auf die wichtigsten Parameter. Mit einem 47,3 Megapixel Sensor und einem hochauflösenden OLED-Sucher hat sie zudem zwei absolute Superlative auf ihrer Seite. Auch die Messwerte im Labor konnten auf höchstem Niveau überzeugen.«

ab 2.699,00

15 Angebote