Kategorien

Flache 15 Zoll Notebooks im Test

CT Magazin

21/2018 - CT Magazin

Auch wenn die Namensgebung eher unauffällig war, haben die Prozessoren der achten Generation von Intels Core-i-Serie ein beachtliches Performance-Plus, größer als in der Vergangenheit, anzubieten. In der Notebookklasse stehen nun sechs statt vier Kerne zur Verfügung, die Performance steigt. C`t hat sich aktuelle Notebooks der 15-Zoll-Klasse mit hoher Rechenleistung genauer angesehen.

"Intels Sechskern-Prozessoren bringen einen ordentlichen Leistungsschub für Mobilrechner. Wenn die Hersteller sich anstrengen, passen die CPUs in vergleichsweise flache 15,6-Zoll-Geräte, die sowohl auf dem Schreibtisch als auch unterwegs eine gute Figur abgeben."

Asus UX580GE-BN085T I7-8750H 2.2G 16 GB 512GB SSD 15.6

ohne Note

»In seinem Screenpad hat der Hersteller dem Asus ZenBook Pro UX580GE einen Touchscreen spendiert, wobei Windows diesen als zweiten Bildschirm erkennt. So lässt sich dieser von speziellen Apps ansteuern, welche Asus vorinstalliert hat. Die höchste Konfiguration ist für 2.500 Euro erhältlich und bringt eine ganze Reihe an weiteren Ausstattungsdetails mit sich, neben einer großen SSD ist dies auch ein leistungsstarker Prozessor und auch starkes 4K-Display. Die Laufzeit hingegen ist schwach, hier werden nur knapp 6 Stunden erreicht.«

  • Screenpad
  • Typ-A-Buchsen mit USB 3.1 Gen 2
  • Kartenleser nur MicroSD
  • kurze Laufzeit

Dell Precision 5530 2.6GHz i7-8850H Intel® Core i7 der achten Generation 39.6cm/15.6

ohne Note

»Das Dell Precision 5530 kommt in einem schicken Design daher, gebürstetes Aluminium sorgt hier für den edlen Eindruck. Das Notebook ist mit einem Xeon bestückt, kann dessen großen Vorteil gegenüber herkömmlichen Core-i-Prozessoren jedoch nicht ausspielen, Dell hat auf ECC-RAM verzichtet. Die Performance des Notebooks ist dennoch sehr gut, in Kombination mit einer leistungsfähigen Grafik sind so viele Einsatzmöglichkeiten geboten. Auch das Display mit seiner starken Darstellung von Farben hat sehr gut gefallen. Der im Einschalter integrierte Fingerabdrucksensor gefällt gut und bietet ein Plus an Komfort, die Position der Webcam hingegen ist eher ungünstig.«

  • Ladestandsanzeige
  • farbstarker Bildschirm
  • ungünstige Webcam-Position
  • trotz Xeon kein ECC-Speicher

ab 1.689,00

13 Angebote

Lenovo ThinkPad P1 39.6cm (15.6 Zoll) Notebook Intel Core i7 16GB 1000GB SSD Nvidia Quadro P2000 Win

ohne Note

»Das Lenovo ThinkPad P1 sitzt in einem schlanken Gehäuse und besticht durch hohe Mobilität, ohne dabei jedoch Einschränkungen bei der Performance machen zu müssen. Das P1 lässt sich in unterschiedlichen Konfigurationen erwerben, die kleinste Version mit 32 GB SSD ist ab 1.900 Euro erhältlich. Das Display ist wahlweise mit Full HD oder 4K verfügbar, die Version mit 4K-Display kostet aber satte 3600 Euro. Die verbaute Tastatur bietet eine Beleuchtung und einen gute Hub, das Layout ist vorbildlich. Bei geringer Abwärme bleibt der Lüfter leise, bei kurzes Last dreht er aber schnell hochfrequent aus.«

  • matter Bildschirm
  • Trackpoint
  • hochfrequenter Lüfter
  • LAN-Buchse nur per Adapter nutzbar

ab 2.989,00

7 Angebote

Lenovo Thinkpad X1 Extreme (20MF000TGE)

ohne Note

»Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme kommt mit leistungsstarken 45-Watt-CPUs und einer Mittelklasse-Grafik GeForce GTX 1050 Ti daher. Damit handelt es sich um ein sehr potentes Notebook, welches aber auch schon in der Minimalausstattung mit 2.100 Euro ihren Preis hat. In verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich, bietet das Testmodell einen farbstarken Bildschirm und einen sinnvollen Trackpoint. Der hochfrequente Lüfter oder der unnötige SmartCard-Leser hingegen stellen Kritikpunkte dar.«

  • farbstarker Bildschirm
  • Trackpoint
  • hochfrequenter Lüfter
  • unnötiger SmartCard-Leser

ab 2.279,22

11 Angebote