Kategorien

3 Couchgaming-Tastaturen im Test

CT Magazin

10/2018 - CT Magazin

Das von vielen Gamern gewünschte Couch-Gaming wird oftmals durch logistische Probleme vermiest. So wackelt die Tastatur, die Maus lässt sich nicht optimal bedienen und auch das Pad rutscht. Wer jedoch dennoch den Komfort des Couch-Gamings genießen will, kann zu den sogenannten Lapboards greifen. Hierbei handelt es sich um spezielle Tastaturen mit integriertem Mauspad und einer speziellen Auflage für den Schoß. Drei solcher Modelle hat sich c`t genauer angesehen.

"Der Traum vom PC-Couchgaming: Gemütlich auf dem Sofa fläzen und präzise mit Tastatur und Maus hantieren. Wir haben die auch als Lapboards bezeichneten Tastaturen Razer Turret, Roccat Sova MK und Corsair K63 samt ihrem zugehörigem Lapboard mit auf die Couch genommen."

Corsair K63 Schwarz

ohne Note

»Bei der Corsair K63 handelt es sich um eine Gaming-Tastatur, welche samt passenden Lapboard für das Gaming auf der Couch genutzt werden kann. Alternativ lässt sich die Tastatur alleine aber auch ganz klassisch am Schreibtisch nutzen. Dank gutem Druckpunkt kommen Gamer hier gut auf ihre Kosten, zumal eine ganze Reihe an zusätzlichen Tasten zur Verfügung stehen. Aufgrund des glatten Schoßpolsters rutscht das Lapboard aber etwas zu sehr und gerät schnell in Schieflage.«

  • viele Zusatztasten
  • auch am Schreibtisch nutzbar
  • glattes Schoßpolster

ab 70,00

7 Angebote

Razer Turret EN (RZ84-01330100-B3G1)

ohne Note

»Im Vergleich zu den beiden anderen Testkandidaten ist die Razer Turret leider nicht gepolstert. An der Unterseite ist jedoch eine Gummierung, sodass sie nicht verrutschen kann. Die Couch-Tastatur ist besonders kompakt, dadurch wackelt sie jedoch stärker als die Konkurrenten. Aufgrund des Klappmechanismus` kippt zudem die Maus weg wenn die Tastatur nicht plan auf dem Schoß liegt. Schade zudem, dass es bislang trotz Ankündigung keine deutsche Layout-Version gibt. Die Tastatur an sich bietet einen angenehmen Druckpunkt, lange Texte lassen sich aufgrund der geringen Tastenabstands jedoch nicht optimal schreiben.«

  • kompakt und leicht
  • wackelig
  • nur US-Layout

Roccat Sova Mechanisches Gaming Lapboard, Tastatur

ohne Note

»Das MK in der Bezeichnung der Roccat Sova steht für mechanische Schalter. Diese mechanischen Tasten sind einzeln beleuchtet, wobei die Belegung, die Beleuchtung und Makros per Swarm-Software geregelt werden können. Das Spielen auf dieser Tastatur gelingt sehr flüssig, wobei der Druckpunkt angenehm knackig ist. Sie eignet sich gut zum langen Schreiben, jedoch sorgen das viele Plastik und die Hohlräume für eine recht hohe Lautstärke dabei. Das vier Meter lange Kabel sollte für die meisten Fälle ausreichend, kabellos wie die beiden anderen Testkandidaten gelingt das Spielen in dieser Hinsicht jedoch komfortabler. An der starken Ausstattung und der hohen Stabilität gibt es nichts auszusetzen.«

  • sehr stabil
  • umfangreich ausgestattet
  • laute Tasten

ab 105,99

5 Angebote