Kategorien

5 Kompakt-Notebooks mit Intel Core-i-8-Prozessor im Test

CT Magazin

02/2018 - CT Magazin

Die letzten Wechsel von einer i-Core-Generation zur nächsten gingen zumeist mit nur geringem Wachstum an CPU-Rechenleistung einher. Mit der neuen Core-i-8-Generation hat sich dies aber nun geändert, diese macht in Sachen Performance einen großen Schritt nach vorne. Im Test von C`t haben sich 5 Spitzenmodelle präsentiert und zeigen was die können.

"Intels neue Mobil-Quad-Cores eignen sich wie die bisherigen Doppelkerne für flache und leichte Notebooks, bieten aber eine ungleich höhere Leistung. Wir haben die aktuellen Topmodelle der großen Hersteller ins Labor geholt."

Asus ZenBook 13 UX331UN (90NB0GY1-M00230)

Asus ZenBook 13 UX331UN (90NB0GY1-M00230)

ohne Note

»Mit einem Preis von 1.400 Euro stellt das Asus ZenBook 13 die günstigste Alternative in diesem Testfeld dar. Es erfüllt sowohl optisch als auch technisch hohe Ansprüche. Mit einer beleuchteten Tastatur oder auch dem integrierten Fingerabdruckleser kann es gewisse Komfortansprüche erfüllen, die Auswahl an Schnittstellen lässt jedoch Platz für mehr. Zudem kann der HDMi-Ausgang 4K-Monitore nur mit 30 Hz ansteuern. Der Cursor-Block der Tastatur ist etwas gequetscht, ansonsten ist diese aber ordentlich mit ausreichendem Hub und präzisem Druckpunkt. Der Lüfter bleibt bei kurzen Lastspitzen aus, bei dauerhafter Last kann er jedoch recht laut werden.«

  • matter Bildschirm
  • vergleichsweise günstig
  • USB-C-Buchse nicht universell nutzbar
  • 4K-Monitore nur mit 30 Hz ansteuerbar

1.099,00

1 Angebot

Dell XPS 13 (9360-9986)

Dell XPS 13 (9360-9986)

ohne Note

»Dan keines gelungenen Grundkonzepts gehört das Dell XPS 13 bereits seit einigen Generationen zu den beliebtesten Notebooks seiner Klasse. Dafür sprechen ein weiteres Mal ein schickes Gehäuse aus Metall, das Display mit seinem schmalen Rand oder auch der normal große Kartenleser an Bord. Ein weiteres Highlight stellt die sehr lange Akkulaufzeit von mehr als 26 Stunden dar. Die Platzierung der Webcam ist aufgrund des schmalen Rahmens jedoch gewöhnungsbedürftig am unteren Rand versetzt, zumal sich die Helligkeitssteuerung des Bildschirms leider nicht ein- und ausschalten lässt.«

  • sehr lange Laufzeit
  • matter Bildschirm, aber...
  • ... krude Helligkeitssteuerung
  • CPU drosselt früh

959,40

1 Angebot

HP Spectre 13-af032ng (2PQ04EA)

HP Spectre 13-af032ng (2PQ04EA)

ohne Note

»Auf der Suche nach einem besonders flachen Notebook, stellt das HP Spectre 13-af032ng eine sehr interessante Wahl dar. Ausladende Schnittstellen wie HDMI oder USB-A gibt es hier nicht, dafür wurden drei universell nutzbare USB Typ C Buchsen verbaut. Auf einen integrierten Kartenleser müssen Nutzer hier verzichten. Neu an diesem Gerät ist das per Touch bedienbare Display. Aufgrund der Lautsprecherleiste ist die Tastatur ein Stück nach vorne gerutscht, sodass etwas wenig Platz für die Handablage vorhanden ist. Der Lüfter ist in der Spitze nicht sonderlich laut, springt jedoch schon bei kurzen Lasten an.«

  • sehr flach
  • drei universelle USB-C-Buchsen
  • keine USB-A-Buchse
  • kein Kartenleser
Lenovo Yoga 920-13 (80Y70033)

Lenovo Yoga 920-13 (80Y70033)

ohne Note

»Das Bildschirscharnier stellt eines der Highlights des Lenovo Yoga 920 dar. Dieses besteht aus mehreren hundert Einzelteilen, was hübsch anzusehen ist, vor allem aber auch technisch Vorteile bietet. Das 360-Grad-Scharnier ermöglicht die Nutzung als Tablet, hier erfolgt die Bedienung dann ausschließlich per Touch. Dies kann natürlich per Finger erfolgen, aber auch mit dem mitgelieferten Stift. Die Auswahl an Anschlüssen ist ordentlich, leider fehlt es jedoch an einem integrierten Kartenleser. Abzüge gibt es zudem aufgrund einer eher nervösen Lüftersteuerung. Die beleuchtete Tastatur wiederum weiß zu gefallen.«

  • filigrane Scharniermechanik
  • Stift liegt bei
  • nervöse Lüftersteuerung
  • kein Kartenleser

2.099,00

1 Angebot

Microsoft Surface Book 2 13.5 i7 8GB RAM 256GB

Microsoft Surface Book 2 13.5 i7 8GB RAM 256GB

ohne Note

»Das Microsoft Surface Book 2 ist ein besonderes Notebook, welches sich von der Masse abheben kann. Auf der einen Seite tut es dies mit seinem 3:2-Bildschirm, welcher den Vorteil bietet, im Vergleich zu einem klassischen 16:9-Display weniger Scrollen erfordert. Der Bildschirm kann mit einem Stift bedient werden, dieser ist jedoch nur optional und bedeutet Mehrkosten. Dies ist gerade angesichts des ansonsten schon sehr hohen Preises eher ärgerlich, schon das Einsteiger-Modell kostet mehr als 1.700 Euro. Die lautlose CPU-Kühlung oder auch der leistungsfähige 3D-Chip sind wiederum Highlights des Microsoft Surface Book 2.«

  • lautlose CPU-Kühlung
  • leistungsfähiger 3D-Chip
  • sehr hoher Preis
  • kein Thunderbolt 3

ab 1.938,90

12 Angebote