Kategorien

10 Top-Smartphones im Vergleich

CT Magazin

26/2017 - CT Magazin

Wo die Top-Smartphones in der Vergangenheit eher im Frühjahr präsentiert wurden, gibt es heute auch im Herbst neue Top-Geräte, oftmals stellen die Hersteller sogar 2 Geräte im Jahr vor. Welches die Gründe dafür sind, dürfte den meisten Nutzern egal sein, umso besser, die Auswahl bei der Suche nach einem High-End-Smartphone ist so größer. Auch wenn die meisten Spezialfunktionen nur wenigen Nutzern tatsächlich helfen werden, greifen immer noch viele Smartphone-Kunden zu teuren Alternativen. C`t hat sich die aktuelle Generation der High-End-Smartphones genauer angesehen.

"Doppelkamera, fast randlose Displays, Stifteingabe, Zusatzmodule, Spieleoptimierung, schnelle Updates – die Spitzen-Smartphones glänzen mit mindestens einem solcher Vorzüge. Und die üblichen Fähigkeiten wie Displayqualität, Laufzeit und Schnelligkeit sollen natürlich auch top sein. Wir überprüfen, welche Pakete gut geschnürt sind."

Apple iPhone X 64GB space grau

ohne Note

»Hinsichtlich des Designs war Apple anfangs das Maß aller Dinge, die letzten Jahre hat die Entwicklung hier jedoch stagniert. Mit dem Apple iPhone X hat man es nun endlich wieder geschafft ein Top-Smartphone zu entwickeln, welches mit der technisch erstklassigen Android-Konkurrenz mithalten kann. Dabei ist das helle und kontraststarke OLED-Display besonders positiv aufgefallen. Leider sind viele Apps nicht nicht auf das neue Seitenverhältnis 19,5:9 optimiert. Die Kamera des iPhone X liefert schone Bilder mit starken Kontrasten, bei wenig Licht stört jedoch ein leichter Rotstich. Beim Videodreh kann dem Apple Spitzenmodell hingegen niemand das Wasser reichen. Auch das Face ID ist eine sehr gute Alternative zu Touch ID.«

  • Spitzendisplay
  • schnellste Hardware
  • teurer geht nicht

ab 4,75

5 Angebote

Google Pixel 2 XL 64GB just black

ohne Note

»Auch wenn das Pixel 2 XL sehr kontrovers diskutiert wird, das zugegeben teure Smartphone ist problemloser als sein Ruf. Es erweist sich als ein sehr gutes High-End-Gerät mit einer tollen Kamera und langen Akkulaufzeiten. Als Besonderheit darf man sich hier über eine ganze Reihe an Softwarekomfort erfreuen, beispielsweise sind Google Lens zur Bildanalyse, eine dauerhafte Offline-Musikerkennung oder auch der kostenlose Foto-Cloudspeicher hervorzuheben. Mit seinem OLED-Display weiß das Google Smartphone ebenso zu überzeugen, jedoch liegt es aufgrund einer mäßigen Helligkeit oder der Blickwinkelstabilität hinter der Konkurrenz. Wiederum positiv ist die Update-Garantie für 3 Jahre aufgefallen, dies hat kein anderes Android-Modell zu bieten.«

  • Spitzenkamera
  • brandaktuelles Android
  • mäßiger Bildschirm

ab 70,00

2 Angebote

Huawei Mate 10 Pro titanium grey

ohne Note

»Optisch zeigt sich das Huawei Mate 10 Pro in einem sehr schicken Design, die Verarbeitung ist tadellos und auch das besonders helle OLED-Display gehört zu den augenscheinlichen Highlights. Im Vergleich zur Konkurrenz bietet es nur eine geringere Auflösung (2.160 x 1.080 Pixel), dies ist in der Praxis jedoch kaum zu erkennen. Die Kamera bewegt sich auf hohem Niveau, bei wenig Licht hat sie jedoch ein paar Probleme. Der schnelle Prozessor und Android 8 sorgen für eine sehr flüssige Bedienung. Wird das Huawei Mate 10 Pro an einen Monitor angeschlossen per DisplayPort oder HDMI-Adapter, dann wechselt es in den Desktop-Modus und erinnert an die Windows-Oberfläche.«

  • helles OLED-Display
  • Desktop-Modus
  • Platzierung Fingerabdrucksensor

ab 199,00

2 Angebote

LG V30 blau

ohne Note

»Optisch schick, präsentiert sich das LG V30 mit einem abgerundeten Glas und Metallrahmen sehr hochwertig, zumal es trotz der Größe gut in der Hand liegt. Durch die dünnen Ränder oben und unten entsteht fast ein randloses Design. Leider liefert das POLED-Display jedoch eine blaustichige Darstellung und auch werden auf einfarbigen Flächen sichtbare Muster deutlich. Geht es um die Laufzeit bewegt sich das V30 auf mittelmäßigem Niveau, die Performance ist schnell, bei den Grafik-Benchmarks wird es jedoch im Vergleich eher gedrosselt. Mit der verbauten Doppelkamera sind sehr weitwinkelige Fotos möglich, besonders gut ist die Bildqualität jedoch nicht. Die unübersichtliche Android-Oberfläche ist zudem gewöhnungsbedürftig.«

  • Audioqualitäten
  • mäßiges Display
  • überladene Android-Oberfläche

309,00

1 Angebot

Motorola Moto Z2 Force

ohne Note

»Mit seiner dünnen und leichten Bauweise sticht das Motorola Moto Z2 Force aus der Smartphonemasser heraus, ebenso aber die Doppel-Kamera aus dem Gehäuse. Es ist zwar nur ein kleiner Akku verbaut, die Laufzeit ist jedoch gut. Wer sein Smartphone funktional erweitern will, hat hier die Möglichkeit die sogenannten Moto Mods magnetisch an der Rückseite zu befestigen. So lassen sich ein größerer Akku, ein Gaming-Controller, ein Beamer oder auch zusätzliche Lautsprecher nutzen. Das Display ist bruchfest, wobei man dies an den harten und vorstehenden Kanten am Fingerabdrucksensor jedoch auch spüren kann. Die Bildqualität des POLED-Bildschirms ist gut, die Android-Oberfläche nur dezent erweitert.«

  • erweiterbar
  • bruchfestes Displayglas
  • dünnstes und leichtestes Gerät

Nokia 8 blau

ohne Note

»Das Nokia 8 ist das mit Abstand günstigste Modell in diesem Vergleich. Dennoch darf man von einer guten Ausstattung sprechen, wobei ebenso die Performance und die Speicherausstattung auf ähnlichem Niveau wie bei der Konkurrenz liegt. Dank höchster Pixeldichte im Feld kann das Display mit sehr scharfer Darstellung glänzen, Farbraum und Kontrast hingegen etwas geringer im direkten Vergleich. Das gut verarbeitete Nokia 8 liegt aufgrund der spitz zulaufenden Kanten leider nicht optimal in der Hand, zumal es mit seinem hässlichen Antennenbändern und dem breiten Displayrändern optisch wenig zeitgemäß ist. Das unverbastelte Android wiederum ist ein Pluspunkt, die Kamera liefert aber nur detailarme und oftmals verwackelte Fotos.«

  • günstig
  • zeitnahe Android-Updates
  • schwache Kamera

OnePlus 5T 64GB schwarz

ohne Note

»Bei einem Preis von 500 Euro darf das OnePlus 5T zu den günstigsten High-End-Geräten auf dem Markt gezählt werden. Optisch ist dank Metallgehäuse und einem gestreckten Display kaum ein Unterschied zur teureren Konkurrenz zu erkennen. Leider ist das Gehäuse jedoch nicht wasserdicht, dafür sind ein praktischer Stummschalter wie beim iPhone oder auch ein Kopfhörerausgang an Bord. Der OLED-Screen liefert ein homogenes Bild, die Helligkeit hingegen ist nicht ganz optimal. Die Performance ist durchweg flott, die Laufzeiten sind lang. Die Doppelkamera ist für Schnappschüsse eine gute Wahl, bei wenig Licht jedoch zeigt sie Probleme.«

  • lange Laufzeiten
  • günstig
  • maue Kamera

Razer Phone

ohne Note

»Das neue Razer Phone soll vor allem Gamern ans Herz gelegt werden, besonders ausgereift wirkt es jedoch nicht. Zwar sind die guten Stereolautsprecher beim quer halten des Geräts hervorzuheben, ebenso wie das LC-Display mit 120 Hertz Modus, in der Praxis schleichen sich jedoch zu viele Schwächen ein. So gibt es zum einen nur wenige dafür ausgelegte Spiele, vor allem aber ist das Display deutlich zu dunkel. Schriften werden zu klein dargestellt, das Netzteil fiept und die Kamera macht bei Foto- und Videoaufnahme keine gute Figur.«

  • geschmeidige Darstellung
  • Display zu dunkel
  • Software unausgereift

Samsung Galaxy Note 8 midnight black

ohne

»Beim Blick auf das Datenblatt gibt es beim Galaxy Note 8 nichts zu vermissen. Der hauseigene Prozessor Exynos 7 ist sehr schnell, das OLED-Display sehr hochauflösend und auch die Doppelkamera macht einen sehr guten Job. Mit dem namensgebenden Stift lässt sich das Smartphone exakt und toll bedienen, ein wesentlicher Kaufgrund für viele Note-Fans. Der Iris-Scanner wiederum ist nicht so stark wie Face ID von Apple, zumal der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite etwas Übung bedarf.«

  • Spitzen-Hardware
  • einzigartige Stiftbedienung
  • Dual-SIM-Variante teurer

ab 278,99

4 Angebote

Sony Xperia XZ1 black

ohne Note

»Mit seinem dicken Gehäusestreifen wirkt das Sony Xperia XZ1 nicht mehr zeitgemäß. Jedoch sieht es abgesehen davon dennoch sehr schön aus, die Aluminium-Oberfläche hebt sich von den Hochglanzoberflächen der Konkurrenz gut ab. Das LCD-Display wiederum liefert extrem übersättigte Farben und die Kontraste sind fernab von den bei OLED-Screens gebotenen Werten. Aufgrund des fehlenden optischen Stabilisators kommt es zu Detailunschärfen bei Fotos, bei wenig Licht rauscht es und im Freien überstrahlen die Bilder.«

  • aktuelles Android 8.0
  • ästhetisches Alu-Gehäuse
  • dicker Display-Rand

ab 239,99

3 Angebote