Kategorien

3 Samsung Einsteiger-Smartphones im Test

Computer Bild

03/2018 - Computer Bild

Was wie im Märchen klingt, ein gut ausgestattetes Smartphone für kleines Geld, setzt Samsung mit seiner J-Serie gekonnt in die Realität um. Solide Technik, ein Gehäuse aus Aluminium und ein fairer Preis, was will man mehr. Wo die Stärken und Schwächen der aktuellen J-Serie liegen, zeigt der Vergleichstest von Computer Bild.

"Die Geräte der J-Klasse kosten nur einen Bruchteil von Samsungs Top-Smartphones, Billigheimer sind sie trotzdem nicht."

1
Samsung Galaxy J7 (2017) gold

Samsung Galaxy J7 (2017) gold

2,3 - gut

»Samsung J-Serie ist seit jeher für Einsteiger gedacht, diese bekommen hier jedoch Smartphones an die Hand, welche eine solide Technik anzubieten haben. Das Samsung Galaxy J7 besitzt ein scharfes und gutes AMOLED-Display, wobei es durch den großen rahmen etwas klobig und auch unhandlich wird. Die verbaute 13 MP Kamera macht einen ordentlichen Job, die Laufzeit des Akkus ist mit mehr als 13 Stunden gut. Bei Sprachqualität und Empfang sind trotz dieser Preisklasse keine Schwächen erkennbar. Ins Internet geht es mit LTE sehr flott, die WLAN-Performance wiederum könnte besser sein.«

  • Wie leistungsstark ist die Ausstattung? Gutes, scharfes AMOLED-Display (5,5 Zoll). Die 13-Megapixel-Kamera ist okay, der Speicher klein.
  • Wie gut und sicher lässt es sich bedienen? Großer Rahmen, dadurch klobig und etwas unhandlich. Hardware nur Mittelmaß, Tempo reicht aus.
  • Wie gut schlägt es sich im Alltag? Guter Akku (über 13 Stunden). Zweimal SIM plus Speicherkarte
  • Wie sind Sprachqualität und Empfang? Trotz geringeren Preises sind keine Schwächen messbar.
  • Wie gut ist die Verbindung ins Internet? Schnelles LTE, WLAN ausreichend.

ab 259,90

2 Angebote

2
Samsung Galaxy J5 (2017) Duos gold

Samsung Galaxy J5 (2017) Duos gold

2,4 - gut

»Das Samsung Galaxy J5 (2017) besitzt ein ähnlich gutes AMOLED-Display wie das J7, die verbaute 13 Megapixel Kamera ist jedoch etwas schwächer. Den kleinen Speicher haben alle 2017er J-Smartphones gleich. Der Rahmen des J5 ist groß und klobig, dadurch liegt es nicht besonders gut in der Hand. Mit 11,5 Stunden fällt die Laufzeit des Akkus ordentlich aus, der LTE-Empfang im 800-MHz-Netz ist stark, WLAN ist aufgrund fehlendem ac nicht besonders schnell.«

  • Wie leistungsstark ist die Ausstattung? Gutes AMOLED-Display (5,2 Zoll). Die 13-Megapixel-Kamera schwächelt, der Speicher ist klein.
  • Wie gut und sicher lässt es sich bedienen? Großer Rahmen, dadurch klobig und etwas unhandlich. Hardware nur Mittelmaß, Tempo reicht aus.
  • Wie gut schlägt es sich im Alltag? Akku okay (11,5 Stunden). Zweimal SIM plus Speicherkarte
  • Wie sind Sprachqualität und Empfang? Sehr guter LTE-Empfang im 800-MHz-Netz, Qualität gut.
  • Wie gut ist die Verbindung ins Internet? WLAN ohne fixes ac, LTE aber gut.

ab 189,99

5 Angebote

3
Samsung Galaxy J3 (2017) schwarz

Samsung Galaxy J3 (2017) schwarz

2,6 - befriedigend

»Das Samsung Galaxy J3 (2017) ist das kleinste der J-Serie und macht dennoch eine ordentliche Figur im Test. Das kompakte Gerät liegt gut in der Hand, wenn auch hier der Rahmen etwas groß geraten ist. Beim Tempo ist das Smartphone nicht mehr zeitgemäß unterwegs, zumal auch das Display mit blassen Farben wenig Begeisterung auslöst. Mit 13 Stunden ist der Akku jedoch ausdauernd und auch sind Sprachqualität und Empfang für diese Preisklasse als gut zu bewerten. Mit LTE ist man im Internet schnell unterwegs, WLAN hingegen ist eher langsam.«

  • Wie leistungsstark ist die Ausstattung? Das Display ist fahl, Farben zu blass. Die Kamera versagt bei wenig Licht, der Speicher ist klein.
  • Wie gut und sicher lässt es sich bedienen? Kompaktes Gerät, aber auch hier ist der Rahmen groß geraten. Tempo nicht mehr zeitgemäß.
  • Wie gut schlägt es sich im Alltag? Akku ausdauernd (13 Stunden). Gut: Zwei SIMs und eine microSD.
  • Wie sind Sprachqualität und Empfang? Für den Preis sind der Empfang und die Sprachqualität okay.
  • Wie gut ist die Verbindung ins Internet? WLAN langsam, LTE ist dafür flott.