Kategorien

PCgo PCgo - Ausgabe 03/2016

PCgo - Ausgabe 03/2016 (12 Tests)

Lexware Lohn + Gehalt Plus 2016 DE Win

93 von 100 Punkten - sehr gut

»Will man die Lohnabrechnung selbst in die Hand nehmen, dann kann einem diese Software sicherlich ein sehr nützlicher Helfer sein. Lexware Lohn + Gehalt Plus 2016 zeichnet sich durch seine umfassende fachliche Unterstützung aus, durch eine gute Auswahl an Assistenten und ebenso durch Plausibilitätskontrollen. Damit muss man kein Profi bei der Lohnabrechnung sein um die Lohnabrechnung selbst erledigen zu können, Unternehmen halten behalten hier gekonnt die Übersicht und die Abhängigkeit vom Steuerberater wird verringert.«

Magix Video Deluxe 2016 Plus

92 von 100 Punkten - sehr gut

»Ausschließlich als Version für 64-Bit-Windows wird Magix Video Deluxe 2016 Plus dieses Jahr ausgeliefert. Aufgrund der hohen Bildauflösungen für HD und insbesondere 4K und den damit zusammenhängenden großen Datenmengen ist dies notwendig. Effekt in nahezu Echtzeit erleichtern die kreative Arbeit mit dem Programm, zumal die Software mit seinen neuen Übergangsblenden punkten kann, ebenso wie mit neuen Vorlagen. Die Stabilisierungsfunktion wurde überarbeitet und es gibt damit keine verwackelten Aufnahmen mehr. Zudem unterstützt die Software Filmmaterial in 4K oder mit 360°-Kameras aufgenommen Inhalte.«

Gigaset ME

77 von 100 Punkten - gut

»Gigaset ist mehr durch seine hochwertigen DECT-Telefon bekannt, probiert sich mit dem Modell ME nun aber auch auf dem Smartphone-Markt. Es handelt sich hier um ein hochwertiges Android-Phone aus Edelstahl und Gorillaglas. Es besitzt eine moderne Ausstattung mit Dual-SIM, 16 MP Frontkamera und Fingerabdruckleser. Zudem überzeugt es mit einer gelungenen Bedienoberfläche die man von den Haustelefonen kennt. Im Test macht das ME eine sehr gute Figur, die eigene Sprachqualität ist jedoch schwach, die eigene Akustik lässt zu wünschen übrig.«

ab 93,91

6 Angebote

Samsung S34E790C

85 von 100 Punkten - sehr gut

»Mit dem Samsung S34E790C holt man sich einen hochwertigen Curved-Display ins Haus. Dieser arbeitet mit einem Seitenverhältnis von 21:9 und einer hochauflösenden Darstellung in 4K und 3.440x1.440 Pixeln. Dabei ist die Ultra-WQHD-Auflösung prädestiniert für eine Darstellung von zwei Fenstern nebeneinander, wobei die Bildhälften sogar aus zwei unterschiedlichen Quellen kommen können. SO stehen hier 2 HDMI-Schnittstellen der Version 1.4 und 1 DisplayPort (Version 1.2) zur Verfügung. Weiteren Komfort bietet zudem die mögliche Höhenverstellung. Ein sehr gutes Bild mit starken Kontrasten tut ein Übriges, wobei natürlich ein Preis von rund 1.000 Euro nicht ganz unerheblich ist.«

NETGEAR ReadyNAS 214 0 GB

87 von 100 Punkten - sehr gut

»Die Einrichtung des Netgear ReadyNAS 214 ist sehr komfortabel gestaltet, dies geschieht einfach über eine Web-URL im Browser. Auch die Einrichtung des Kontos für den Fernzugriff kann hier erledigt werden. Riskante Einstellungen sind per Fernzugriff übrigens nicht möglich, dies ist vorbildlich gelöst. Das NAS kann mit einer mannigfaltigen Auswahl an Sicherheitsmöglichkeiten aufwarten. Mit weniger als 30 dB(a) auf einen Meter Entfernung arbeitet es zudem sehr leise, jedoch kann man es zusätzlich per Zeitplan herunter oder automatisch hochfahren. Leise, leistungsfähig und prima ausgestattet sind die Argumente für das RN214, das dürftige Handbuch kostet jedoch ein paar Punkte.«

ab 359,40

10 Angebote

Netgear EX7000-100PES Nighthawk Extender AC1900

85 von 100 Punkten - sehr gut

»Beim EX7000 handelt es sich um einen WLAN-Repeater, welcher vergleichsweise große geraten ist. Zudem ist er bei einem Preis von rund 140 Euro sicher kein Schnäppchen und auch der große Hunger nach Strom ist eher ein Kritikpunkt. Auf der anderen Seite hat man es jedoch auch mit einem Top-Produkt in vielerlei Hinsicht zu tun. So punktet er mit einem Gbit-Switch inklusive USB 3.0 Port mit DLNA-Server. Hinzu kommen eine sehr einfache Einrichtung und sensationelle Übertragungsraten.«

ab 96,54

17 Angebote

HGST Ultrastar He8 8 TB (0F23267) HUH728080ALE600

89 von 100 Punkten - sehr gut

»Auf den ersten Blick klingt eine HDD-Festplatte mit 8 TB Speichervolumen doch sehr verlockernd. Der Preis ist es jedoch der abschreckt, für rund 600 Euro kriegt man als Privatperson bereits zwei HDDs mit jeweils 6 TB. Wer sich dennoch für die HGST-HDD entscheidet, der bekommt eine Festplatte mit sehr guten Transferraten geboten. Auch die durchschnittlichen Zugriffszeiten sind mit 13,1 ms prima. Der Hersteller setzt hier zudem auf eine Befüllung mit Helium, so arbeitet die HDD nicht nur mit weniger Energie, sondern bleibt im Betrieb angenehm kühl.«

ab 212,56

4 Angebote

  • 1
  • 2

PCgo - Ausgabe 03/2016 (3 Testreihen)

5 Action-Cams im Test von PCgo

03/2016

Getestet wurden: GoPro HERO 4 Black,Sony HDR-AS200V,Garmin Virb XE,BRAUN MASTER II,TomTom Bandit

GoPro ist mit seinen Hero-Modellen in aller Munde, wer was auf sich hält ist Besitzer einer solchen Action-Kamera. Auf der anderen Seite haben aber auch viele andere Herstellern sehr gute... [mehr]

Archer vs. Fritzbox - All-in-One-Router im Test

03/2016

Getestet wurden: AVM FRITZ!Box 7490,TP-LINK Archer VR900V

Auf dem Markt für Router ist AVM mit seinen FritzBox-Modellen der absolute Platzhirsch. Doch neben dem Marktführer kommen auch anderen Hersteller immer mehr zum Tragen, bauen sie doch ihrerseits... [mehr]

4 All-in-One-PCs im Vergleichstest

03/2016

Getestet wurden: MSI Gaming 27 6QE,Asus Z240ICGT-GJ018X,Dell Inspiron 23 (5348),Acer Aspire Z3-710

Alles in einem Gehäuse klingt sehr verlockend, in der richtigen Zusammenstellung ist es dies bei einem modernen All-in-One-PC mit Sicherheit auch. Doch nicht jeder Allrounder ist auch wirklich für... [mehr]