Kategorien

CT Magazin CT Magazin - Spielzeugroboter

Filter anzeigen

Filter löschen

CT Magazin - Spielzeugroboter (3 Tests)

Anki Vector Robot

ohne Note

»Nerds die ein nahezu perfektes Haustier suche, sind beim Anki Vector Robot genau richtig. Er frisst lediglich Strom, ist stubenrein und hört beinahe aufs Wort. Der kleine Roboter bietet mit seiner Leistung und den Sensoren genug Möglichkeiten, um situativ auf seine Umwelt reagieren zu können. Damit macht der Roboter durchaus eine Weile Spaß, nach ein paar Wochen ist dann aber doch die Luft raus. Dann jedoch kommt das Python-SDK zum Tragen, und eröffnet eine ganze Menge Möglichkeiten. Mit Hilfe dessen wird der Roboter um neue Möglichkeiten ergänzt, nebenbei lernt man noch Python.«

199,94

1 Angebot

Sphero Bolt

ohne Note

»Unterm Strich handelt es sich beim Sphero Bolt um ein faszinierendes Spielzeug. Im Vergleich zu älteren Varianten steckt hier viel mehr Kreativitätspotenzial. Wo die Star-Wars-Kugeln zum Beispiel nicht viel mehr als ferngesteuerte Fahrzeuge waren, handelt es sich beim Bolt tatsächlich um einen Roboter. Er ist dank seiner einfach gestalteten Programmieroberfläche auch für Anfänger sehr gut geeignet. Der Preis von satten 170 Euro ist ein Wermutstropfen, dafür kann man hier aber durchaus etwas lernen.«

ab 153,81

10 Angebote

MAKERFACTORY Hexapod Robobug Komplettset

ohne Note

»Der Robobug ist ein Hexapod-Roboter welcher aus einer Spielerei ein "Spielzeug" mit erheblichem Sucht- und Lerneffekt werden lässt. Man kann diesem das Sprechen beibringen, aber auch das Wackeln mit dem Kopf oder das Blinken mit der Nase sobald man im nahe kommt. Er bietet riesige Möglichkeiten für derartige Spielereien, sodass er eine gute Basis für den Einstieg in die Programmierung von Sensoren und Aktoren darstellt. Ohne allzu große Hürden und recht schnell lassen sich so sichtbare Resultate erzielen.«

ab 299,00

3 Angebote