Kategorien

CT Magazin CT Magazin - Playstation 4 Spiele

CT Magazin - Playstation 4 Spiele (11 Tests)

Sony Horizon Zero Dawn (PS4)

ohne Note

»Horizon: Zero Dawn ist ein Open-World-Rollenspiel angesiedelt in einer postapokalyptischen Steinzeitwelt. Bevölkert ist diese von riesigen Robo-Sauriern, die von einer seltsamen Krankheit befallen werden und daraufhin aggressiv gegen die restlichen Waldbewohner vorgehen. Protagonistin ist die Heldin Aloy, die von der Ziehtochter eines Ausgestoßenen im Laufe des Spiels zum Heilsbringer der über die Spielwelt verstreuten Stämme wird. Dabei wird der Spieler mit vielen Geheimnissen der Welt konfrontiert, die ein sehr stimmiges Gesamtbild ergeben. Das eigentliche Gameplay ist spannend und abwechslungsreich. Die Story ist gut und dicht erzählt. Beim Launch noch auftretende Bugs wurden zudem weitestgehend entfernt. Insgesamt kann man daher ein äußerst positives Fazit ziehen.«

ab 25,18

3 Angebote

Sony Nioh (PS4)

ohne Note

»Sony hat sich daran versucht, einen kompetenten Dark-Souls-Clon zu erschaffen, was in ein paar Aspekten auch gelungen ist. Allerdings kommt die Kopie insgesamt nicht im Ansatz an das Original heran. Das komplexe Kampfsystem wirkt beinahe zu komplex und die Welt ist so düster, dass die an sich eigentlich wirklich schönen Details des Settings kaum zur Geltung kommen. Auch beim Soundtrack hat man offensichtlich versucht, die Atmosphäre des großen Vorbilds einzufangen, was jedoch ebenfalls nicht gänzlich gelingt. Bedrohlich wirkt die Musik aber allemal. Fans von Dark Souls oder dem Genre allgemein bekommen hier ein ambitioniertes Spiel vorgesetzt, das allerdings in vielen Bereichen eine hohe Frusttoleranz vom Spieler abverlangt.«

ab 18,46

5 Angebote

Sega Yakuza Zero (PS4)

ohne Note

»Yakuza dürfte den meisten Gamern ein Begriff sein und wer die Serie kennt, wird auch direkt viele Elemente in Yakuza Zero sofort wiedererkennen. Allerdings geht dieser Wiedererkennungswert teilweise schon zu weit, denn leider hat sich optisch kaum etwas verändert. Die Spielwelt wirkt zwar sehr lebendig und hat auch tatsächlich eine Menge zu bieten, sieht jedoch, auch grafisch, dem Setting der Vorgänger sehr ähnlich. Zudem ist das Innere von Gebäuden häufig trist und altbacken. Das verdirbt den Spaß jedoch kaum, dafür sorgen das abwechslungsreiche Gameplay mit den vielfältigen Missionen sowie die tolle Inszenierung der Charaktere und des Settings allgemein. Obwohl die Karte auf ein paar virtuelle Quadratkilometer begrenzt ist, ist der Gehalt an Abenteuern und Geheimnissen fast so groß wie in GTA 5.«

ab 16,73

3 Angebote

Sony Gravity Rush 2 (PS4)

ohne Note

»Gravity Rush 2 sieht beeindruckend aus und stellt in dieser Hinsicht den Vorgänger klar in den Schatten. Das ist einerseits eine Folge der verbesserten Animationen, andererseits aber auch ein Resultat der exzellent gestalteten Welt. Auch die gute Musikuntermalung ist positiv zu nennen. Zusammen ist für eine exzellente Präsentation gesorgt. Das Konzept mit der freien Änderung der Schwerkraft sorgt für jede Menge Spaß und verlangt vom Spieler teilweise schnelle Reaktionen ab. Damit bleibt auch nach einigen Stunden des Spielens eine gewisse Herausforderung erhalten. Wer sich an ungewöhnlichen Spielideen und Abenteuern generell erfreuen kann, wird mit Sonys neuestem Titel sicherlich viel Spaß haben.«

ab 22,57

2 Angebote

Resident Evil VII biohazard (PS4)

ohne Note

»Das Horrorspiel ist von grandioser Qualität und lässt praktisch alle davor erschienen Serienteile alt aussehen. Sowohl die Story als auch die Charaktere sind von höchster Güte. Dazu gibt es mit der VR-Version ein ganz besonderes Schmankerl, das für ein ganz besonderes Spielerlebnis sorgt, zumal das Ganze wirklich gut umgesetzt wurde. Ein besseres VR-Spiel gibt es derzeit einfach nicht.«

ab 8,81

5 Angebote

Microids Yesterday Origins (PS4)

ohne Note

»Der Entwickler Pendulo Studios dürfte alteingesessenen Gamern womöglich dank der Runaway-Serie in Erinnerung geblieben sein. Auf jeden Fall lohnt es sich hier aber, den Vorgänger, ?Der Fall John Yesterday?, zu kennen und auch zu spielen, bevor man sich auf das neue Abenteuer einlässt. Dann nämlich gelingt die persönliche Verbindung mit der Welt und den Charakteren um Einiges besser. Die beiden Hauptcharakter versuchen im Laufe der Story, mehr Informationen über die Geschichte von John Yesterday, einem der Protagonisten, herauszufinden. Dabei verschlägt es den Spieler in das Paris von heute und in das des Spätmittelalters. Freunde derber Dialoge und des deftigen Sarkasmus kommen hier nicht zu kurz. Allerdings stellt die hakelige Steuerung dem bisweilen recht linearen Gameplay öfters ein Bein. Die Rätsel sind dafür sehr komplex und machen viel Spaß.«

ab 12,50

6 Angebote

Sony The Last Guardian (PS4)

ohne Note

»The Last Guardian ist ein mehrerer Hinsicht ein Kunstwerk, wenngleich ein technisch nicht Perfektes. Die Interaktion zwischen dem Jungen und Trico, dem Fabelwesen, ist bemerkenswert gut umgesetzt worden und besticht durch eine sehr natürliche und realistisch wirkende Dynamik. Trico wirkt sehr lebendig und verpasst damit der gesamten Spiel-Erfahrung einen sehr lebensnahen Anstrich. Beeindruckend ist auch das Setting, wofür Regisseur Fumito Ueda ja auch bekannt ist. Die Welt erscheint zauberhaft und geizt nicht mit extremen Settings. Das Ganze sieht aber nur aus der Entfernung wirklich gut aus, denn die Entwicklung des Spiels hat bereits 2006 begonnen und das spiegelt sich in den zum Teil sehr altbackenen Grafikdetails wider.«

ab 26,90

3 Angebote

  • 1
  • 2

CT Magazin - Playstation 4 Spiele (1 Testreihe)

Fifa 18 vs. PES 2018

22/2017

Getestet wurden: FIFA 18 (PS4),Pro Evolution Soccer 2018 (PC)

Überläufer zwischen den Fanlagern gibt es nur selten, wer sich einmal auf FIFA bzw. PES festgelegt hat, wird dies so schnell nicht ändern. Vor allem liegt dies an der Tatsache, dass beide... [mehr]