Kategorien

CT Magazin CT Magazin - Komplettsystem-PC

CT Magazin - Komplettsystem-PC (67 Tests)

Apple iMac 4K Z0VY (MRT42D/A-150074)

ohne Note

»Bei der Modellpflege hat Apple nicht das ganz große Neue gewagt und sie ist eher sanft ausgefallen, insgesamt beim Apple iMac 4K Z0VY aber in jedem Fall gut gelungen. Der neue iMac kommt mit zusätzlichen CPU-Kernen daher und auch die Option auf mehr Grafikpower sorgt für einen zusätzlichen Performance-Schub. Im Alltag bleibt der Allrounder dabei akustisch sehr unauffällig, dreht bei anhaltender Last dann aber doch etwas auf.«

ab 2.346,00

6 Angebote

MSI Aegis Ti3 8RD SLI, Komplett-PC schwarz, Windows 10 Home 64-Bit

ohne Note

»Der Aegis 3 ist ein Gaming-PC mit besonderem Design und kompakter Bauart. Seine Ausstattung ist gut abgestimmt und das Grundtempo sehr hoch. In 4K geht ihm dann aber die Puste aus. Wer möchte kann nach dem Kauf eine Grafikkarte mit maximale 31 Zentimetern Länge nachrüsten, zumal auch ein zweiter Achtpol-Anschluss vom Netzteil frei ist. Der Preis ist für die Gebotene Hardware am Ende aber zu hoch.«

Shuttle XPC cube SH370R6 Plus

ohne Note

»Der Shuttle XPC cube SH370R6 kann im Vergleich zu wirklich kleinen Mini-PCs mit potentiell höherer Performance und seiner Erweiterbarkeit punkten. Es handelt sich um einen ausgewachsenen Desktop-PC, welcher zwei 3,5 Zoll Festplatten aufnimmt und auch Platz für eine leistungsstarke Grafikkarte hat. Die meisten Mini-PCs bieten jedoch ab Werk WLAN, einen Kartenleser oder auch eine USB-Ladefunktion, dieser Rechner nicht. In vielen Details wird die jahrelange Erfahrung des Herstellers deutlich, beim lauten Lüfter im Leerlauf oder dem fehlenden Platz für 2,5 Zoll Festplatten besteht aber durchaus Verbesserungspotential.«

ab 279,97

7 Angebote

Intel NUC Kit NUC8i7HVK

ohne Note

»Beim NUC8I7HVK handelt es sich um einen besonders kompakten Mini-PC, welcher für Full-HD-Gaming und VR-Anwendungen geeignet ist. Die Performance in 3D bewegt sich in etwa auf dem Niveau eines 200-Euro-Desktop-PC-Grafiken, aufgrund des besonders kompakten Designs müssen für diesen PC jedoch mehr als 1000 Euro auf den Tisch gelegt werden. Dafür gibt es wiederum ein breites Angebot an Schnittstellen, 6 Display-Anschlüsse, Thunderbolt 3 und zwei Ethernet-Buchsen sind ein Beleg dafür.«

ab 823,82

10 Angebote

Apple iMac Pro 27 (MQ2Y2D/A)

ohne Note

»Man muss es den Apple-Ingenieuren lassen: Sie verpacken leistungsfähige Komponenten in einem schicken, recht kompakten Gehäuse und sorgen dafür, dass das Gesamtpaket in praxisnahen Szenarien leise bleibt. Insofern erinnert der iMac Pro an den aktuellen, runden Mac Pro: Beide wirken wie eine technische Machbarkeitsstudie. Ob es das ist, was die Käufer suchen, ist eine andere Frage. Beim Mac Pro gibt Apples beharrliches Schweigen zu den Verkaufszahlen wohl die Antwort. An der Performance gibt es jedenfalls nichts zu kritteln. Den Vergleich mit dem Top-iMac entscheidet der Pro klar für sich – egal ob im Videoschnitt, bei der Audio- oder der Foto-Bearbeitung. Dem alternden Mac Pro zeigen ohnehin beide zum vergleichbaren Preis die Rücklichter. Wer am Rechner Geld verdient und für jede gesparte Sekunde dankbar ist, dem fällt die Entscheidung also nicht schwer, sofern der Geldbeutel mitmacht. Die Echtzeit-Verschlüsselung der SSD via T2-Chip ist ebenfalls eine willkommene Ergänzung. Wer hingegen Wert auf Aufrüstbarkeit legt oder – klassisches All-in-One-Dilemma – den Bildschirm nicht mit entsorgen will, wenn der Rechner mal zu langsam wird, wird wohl weniger glücklich. Immerhin hat Apple einen modularen Nachfolger für den Mac Pro versprochen. Doch wann der erscheint und was modular bedeutet, das weiß derzeit nur Apple.«

ab 4.749,99

17 Angebote

Microsoft Surface Studio

ohne Note

»Die Arbeit am Surface Studio macht Spaß: An der Performance gibt es wenig auszusetzen; Zeichnen, Schreiben und Retuschieren gehen leicht von der Hand, sowohl mit dem Surface Pen als auch den beiliegenden Eingabegeräten. Der große Bildschirm besticht durch ein farbstarkes, scharfes Bild mit großem Einblickwinkel und lässt sich zur großen digitalen Leinwand herunterklappen. Details trüben den ansonsten guten Eindruck, etwa die Randabschattung des Displays, die fehlenden Ergonomie-Funktionen und das stets präsente Betriebsgeräusch. Auch der hohe Preis und die schlechte Aufrüstbarkeit mögen abschrecken. Kreative Arbeiter, deren Workflow nicht komplett auf Apple eingestellt ist, finden im Surface Studio eine interessante Alternative zum iMac.«

  • Systemleistung Office/Rendering/Spiele: sehr gut/gut/gut
  • Geräuschentwicklung: zufriedenstellend
  • Systemaufbau: sehr gut
  • Audio-Wiedergabe: sehr gut

Dell Inspiron 7775 (7775-9498)

ohne Note

»Der Dell Inspiron 27 überzeugt mit einer gut abgestimmten Ausstattung und liefert für einen All-in-One-PC viel Performance. Im Vergleich zur Basisversion des Apple iMac 27" rechnet er bei Multithread-Anwendungen drei Mal so schnell, ist etwas besser ausgestattet und kostet mit 1899 Euro 200 Euro weniger. Das 4K-Display des Dell-Rechners muss sich aber dem 5K-Panel im iMac geschlagen geben, das heller ist und außer einer höheren Auflösung einen größeren Kontrast und Farbraum zeigt.«

  • Systemleistung Office/Rendering/Spiele: sehr gut/sehr gut/gut
  • Audio Wiedergabe: gut
  • Geräuschentwicklung: gut
  • Systemaufbau: sehr gut
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

CT Magazin - Komplettsystem-PC (3 Testreihen)

4 PC-Workstations im Test

12/2018

Getestet wurden: Dell Precision 5820 3.6GHz W-2123 Tower Schwarz Arbeitsstation,Fujitsu Celsius M770,Hewlett-Packard HP Workstation Z4 G4 (2WU65EA),Lenovo ThinkStation P520 (30BE006QGE)

Workstation sollen im Allgemeinen für rechenintensive Aufgaben wie Videoschnitt, Rendering, Software-Entwicklung oder auch wissenschaftliche Berechnungen geschaffen sein. Dank Mehrkern-CPUs stellen... [mehr]

5 Mini-PCs im Vergleich

18/2016

Getestet wurden: Asus VivoMini UN45H-DM041M (90MS00R2-M00410),Gigabyte BRIX GB-BSCEHA-3955,Intel NUC6I3SYH,Intel NUC6i7KYK,Zotac ZBOX CI543 NANO Barebone

Mit herkömmlichen Nettops haben aktuelle Mini-PCs nur noch wenig gemeinsam. Bis auf die kompakte Bauweise und das Aussehen gibt es kaum Gemeinsamkeiten. Moderne Mini-PCs bringen statt lahmer... [mehr]

2 HDMI-Stick mit Windows 10 im Test

17/2016

Getestet wurden: Intel Compute Stick STK2M3W64CC,Zotac ZBOX-PI221-W3B

Wer sich für einen Windows-Rechner für die Hosentasche interessiert, der sollte sich diesen Test genauer ansehen. Der Gedanke mit einem Stick an jedem Monitor oder Fernseher einen PC daraus zu... [mehr]