Kategorien

CT Magazin CT Magazin - Ausgabe 24/2011

Filter anzeigen

CT Magazin - Ausgabe 24/2011 (11 Tests)

THECUS N8900

ohne Bewertung

»...Auch bei den Firmware-Funktion wurde gespart. Im Auslieferungszustand ist das Gerät auf seine Funktionen als Fire- und Printserver beschränkt. Als einziger Server im Test unterstützt das Thecus-NAS noch kein IPv6…«

ab 2.068,32

5 Angebote

QNAP TS-1079 Pro Turbo Nas

ohne Bewertung

»…Wünschenswert wäre hier, dass sich Qnap künftig auch um die Integration populärer Dienste wie DropBox kümmert. Bislang werden hier nur die vergleichsweise teuren Angebote S3 von Amazon sowie Elephant Drive unterstützt.«

Viewsonic PLED-W500

ohne Bewertung

»Mit 422 Lumen hat sich der W500 den Helligkeits-Titel verdient. Der Viewsonic-Beamer ist aber auch mit Abstand der teuerste…«

Sony Reader PRS-T1

ohne Bewertung

»Das leichte Sony Reader PRS-T1 kommt wahlweise mit Schwarz, rot oder weiß lackiertem Gehäuse, auf der Rückseite matt, vorne glänzend. Die Bedienung erfolgt auf zwei Ebenen: Durch die Menüs springt man mit mechanischen Tasten unterhalb des Displays, Menüpunkte auswählen und Text markieren geht über den Touchscreen. Dieser reagiert Berührungen per Infrarot und erkennt auch Zweifingergesten…«

Optoma ML500

ohne Bewertung

»...Im Praxistest wirkte das Bild wirkte das Bild keinesfalls flauer als das der ähnlich hellen Geräten - sondern sah sogar kontrastreicher aus als das des messtechnisch besseren, aber lichtschwächeren Qumi von Vivitek…Leider schaltet der ML500-Medienplayer im Test nach dem Wechseln ins Hauptmenü oft unmotiviert von USb-Stick auf SD-Karte um - obwohl gar keine SD-Karte eingelegt war.«

534,09

1 Angebot

Acer K330

ohne Bewertung

»…Der K330 spielt etliche Dateiformate von USB-Datenträger, SD-Karte oder dem 1-GByte großen internen Speicher ab. Ärgerlicherweise bringen ihn einige der populärsten Videoformate aus dem Tritt: Xvid-AVIs und H.264-MKVs…Als einziger Hersteller beherrscht das Acer-Gerät auch den Klon-Betrieb über WLAN; dafür benötigt man allerdings einen optional für 50 Euro erhältlichen WLAN-Adapter. Damit soll sich der Beamer auch mit dem Smartphone bespielen lassen: Die für Android und iOS erhältliche Mobishow-App soll Fotos und Präsentation, die Android-exklusive MirrorOP-App gleichen den kompletten Displayinhalt auf den Beamer spiegeln – in unseren Test funktionierten beide Apps nicht…«

LG HW300Y

ohne Bewertung

»Der LG-Projektor liegt mit seinen maximalen 258 Lumen in pucto Lichtstrom zwar nur im Mittelfeld, glänzt dafür aber mit der besten Bildqualität: Kontrast und Farben überzeugen…Als einziger Testkandidat holt er Multimedia-Dateien auch über DLNA auf die Leinwand, der erforderliche WLAN-USB-Stick liegt bei…Der Lüfter rumort in der hellsten Betriebsart mit nahezu 4 Sone…«

  • 1
  • 2