Kategorien

CT Magazin CT Magazin - Ausgabe 23/2018

CT Magazin - Ausgabe 23/2018 (9 Tests)

Google Pixel 3 64GB just black

ohne Note

»Das Google Pixel 3 ist ebenso wie der große XL-Bruder ein tolles Smartphone für sich genommen. Es begeistert mit einer sehr guten Ausstattung, mit überzeugender Kamera und vor allem auch mit aktuellen Android für mindestens 3 Jahre. Im Vergleich mit dem Vorgänger fehlt es jedoch an revolutionären Neuerungen, das drahtlose Laden oder der verbesserte Schutz gegen Wasserschäden sind nicht ausreichende Gründe für den Umstieg. Damit dürfte der größte Konkurrent aus eigenem Hause kommen.«

ab 569,90

7 Angebote

Google Pixel 3 XL 64GB just black

ohne Note

»Das Google Pixel 3 XL hat eine hervorragende Ausstattung, besitzt eine sehr gute Kamera und verspricht aktuelles und unverbasteltes Android für mindestens 3 Jahre. Eine große Revolution stellt das neue Google Smartphone nicht dar, sodass vor allem der Vorgänger ein großer Konkurrent sein dürfte. Zwar gibt es hier das drahtlose Laden nicht und der Schutz vor Wasserschäden ist etwas schwächer, ansonsten jedoch kann das Pixel 2 nahezu ähnlich vieles genauso gut.«

ab 595,00

9 Angebote

Marshall Kilburn II

ohne Note

»Der Marshall Kilburn II ist vergleichsweise groß und schwer, optisch bietet er aber das typische Marshall-Design und erinnert ein wenig an einen Gitarrenverstärker. Im Vergleich zum Vorgänger lassen sich jetzt zwei Wiedergabegeräte gleichzeitig koppeln, auch die IPX2-Zertifizierung ist neu, nun ist er auch gegen Tropfwasser geschützt. Klanglich gibt es nicht viel Neues, die Bässe bleiben präzise und immer präsent. Mit 300 Euro ist er 100 Euro teurer als der Vorgänger, dafür ist die Auswahl an neuen Features zu gering. Auch hat der Bluetooth-Speaker ein wenig an Charme eingebüßt, die coolen Kippschalter oder die goldenen Zierelemente werden hier nicht geboten.«

ab 211,22

17 Angebote

Amazon Echo Show (2. Gen) schwarz

ohne Note

»Amazon hat den Echo Show in der zweiten Auflage präsentiert und setzt dabei auf konsequente Weiterentwicklung. Statt 7 Zoll bietet das neue Modell nun einen 10 Zoll großen Bildschirm mit Full HD, die verbauten Lautsprecher sind von vorne an die Seite gewechselt. Optisch an ein aufgestelltes Tablet erinnernd, ist der neue Echo Show nun weniger klobig. Dank seiner neuen dualen 50-mm-Stereotreibern und passivem Bassradiator ist der Klang spürbar verbessert und auch höhere Lautstärken sind problemlos möglich. Neben dem gewachsenen Display und dem besseren Klang, zeichnet sich der neue Amazon Smart-Lautsprecher mit Sprachassistent ebenso durch eine erweiterte Smart-Home-Anbindung aus.«

ab 225,04

7 Angebote

Amazon Echo Dot (3. Generation) Anthrazit Stoff

ohne Note

»Der neue Amazon Echo Dot folgt einer anderen Designsprache als es noch beim Vorgänger der Fall war. Kanten gibt es nicht mehr und den Stoffbezug gibt es nun in Anthrazit, Hellgrau oder Sandstein. Preislich ist die dritte Generation bei 60 Euro geblieben. Der integrierte Lautsprecher ist auf 41 mm angewachsen, dies kommt den Sound zugute. Bassstarke Performance darf man aufgrund der Gehäusegröße aber nicht erwarten. Wer will kann zwei Dots zu einem 2.1-System verbinden, ein Betrieb am USB-Port anderer Geräte ist aufgrund 12-Volt-Netzteil (vorher 5 Volt) nicht mehr möglich. Der Dot der dritten Generation kann Glasbruch und den Feueralarm der im Haus verbauten Melder erkennen, warnt dann per App den Nutzer. Zum Testzeitpunkt war diese Funktion aber noch nicht freigeschaltet.«

ab 28,48

16 Angebote

LEGO Bugatti Chiron

ohne Note

»Beim LEGO Bugatti Chiron handelt es sich um ein Puzzle aus 3599 Teilen. Die Bauzeit dieses Hypercars im Maßstab 1:8 beträgt rund 10 Stunden. Im Vergleich zum Porsche GTE RS aus dem letzten Jahr kommt der Bugatti nun mit zweigeteilter und deutlich umfangreicherer Bauanleitung daher, der Chiron ist an einigen Stellen deutlich komplizierter zusammenzubauen. In der Anleitung sind tolle Fotos vom großen Bugatti enthalten, aufgrund der schlechten Druckqualität kommen diese aber kaum zur Geltung. Mit seinem W16-Motor mit beweglichen Kolben oder auch dem 8-Gang-Schaltgetriebe mit Schaltwippe bietet der Lego Bugatti tolle Highlights. Die Federn der vorderen Radaufhängung sind aber etwas schwach, berührt man die Frontpartie sacken diese ein. Nach Registrierung auf der Internetseite durch das gelaserte Nummernschild, erhält der Besitzer eine Besitzurkunde und zusätzliches Bildmaterial. Der Preis von 360 Euro ist dennoch sehr teuer.«

ab 260,97

17 Angebote

Sphero Bolt

ohne Note

»Unterm Strich handelt es sich beim Sphero Bolt um ein faszinierendes Spielzeug. Im Vergleich zu älteren Varianten steckt hier viel mehr Kreativitätspotenzial. Wo die Star-Wars-Kugeln zum Beispiel nicht viel mehr als ferngesteuerte Fahrzeuge waren, handelt es sich beim Bolt tatsächlich um einen Roboter. Er ist dank seiner einfach gestalteten Programmieroberfläche auch für Anfänger sehr gut geeignet. Der Preis von satten 170 Euro ist ein Wermutstropfen, dafür kann man hier aber durchaus etwas lernen.«

ab 164,98

10 Angebote

  • 1
  • 2