Kategorien

CT Magazin CT Magazin - Ausgabe 13/2016

Filter anzeigen

Filter löschen

CT Magazin - Ausgabe 13/2016 (7 Tests)

Intel Core i7-6950X Box

ohne Note

»Konkurrenz gibt es für den Core i7-6950X nicht, in Desktop-PCs geht es aktuell kaum schneller, nur wenn man den noch teureren Xeon E5 auswählt. Dies ist aber natürlich auch Intel bewusst, sodass man einen sehr selbstbewussten Preis gewählt hat. Gegenüber dem Achtkerner Core i7-5960X ist der Vorsprung mit 36 Prozent deutlich, aber auch der Preisaufschlag von 60 Prozent ist natürlich eine Ansage. So richtig von Nutzen wird dieser Prozessor nur dann sein, wenn man auch Software nutzt die mehr als vier CPU-Kerne wirklich auszureizen weiß.«

ab 1.295,00

3 Angebote

Xoro HRT 8720

ohne Note

»Die klassische Settop-Box kommt mit IR-Fernbedienung und DVB-T2-Single-Tuner daher. Es handelt sich hier um ein kompakt und schick gebautes Gehäuse, das Menü hingegen ist weniger schick, jedoch dafür recht übersichtlich. Auf Eingaben reagiert das Gerät angenehm schnell, der automatische Sendersuchlauf führte zum gewünschten Resultat. Mit der integrierten Verschlüsselung ist es zudem möglich auch privates Fernsehen in HD zu empfangen. Bequeme Programmierungen des EPG oder auch die schnellen Kanalwechselzeiten sprechen für den Empfänger, sofern man mit nur einem Tuner leben kann.«

  • entschlüsselt ab Werk
  • zeichnet beliebige Inhalte auf
  • spielt MKV und AVI
  • nur ein Tuner

ab 32,99

10 Angebote

Sony Xperia X schwarz

ohne Note

»Das Highlight am Xperia X ist sicher die hier verbaute Kamera, neben der hauseigenen 23 MP Hauptkamera, setzt man hier auf eine besonders scharfe Selfie-Kamera mit 134 Megapixeln. Perfekte Bilder darf man von den Kameras jedoch nicht erwarten, handelt es sich doch auch hier weiterhin um ein Smartphone. Darüber hinaus ist das sehr farbstarke 5 Zoll Display zu nennen, ebenso wie ein sehr schneller Fingerabdrucksensor. Gegen Staub und Wasser ist das Gehäuse nicht geschützt, zumal der Akku fest verbaut ist. Der verbaute Mittelklasse-Prozessor ist für ein 600 Euro Gerät zudem eher enttäuschend, in dieser Preislage hätte man auch 4 GB RAM erwarten dürfen.«

ab 155,10

6 Angebote

Motorola Lenovo Moto G4 Plus schwarz

ohne Note

»Auf der Suche nach einer günstigen Alternative zum Nexus 5X und 6P von Google ist das Moto G4 Plus mit ebenso reinem Android eine gute Wahl. Solche Schnäppchen wie noch die Vorgänger waren sind Moto G4 und das hier getestete Plus-Modell jedoch nicht mehr. Bis auf die miese Sprachqualität und die mäßigen Kameras gibt es für ein Modell um die 300 Euro jedoch nur wenig zu meckern. Den 50 Euro Aufpreis für das Plus-Modell sollte man durchaus in Betracht ziehen, die bessere Kamera, mehr Speicher und auch der Fingerabdrucksensor rechtfertigen dies mit Sicherheit.«

Motorola Lenovo Moto G4 schwarz

ohne Note

»Das Moto G4 besitzt sauberes Android und stellt eine günstige Alternative zu Googles Nexus Modellen dar. So günstig wie die Vorgänger sind G4 und G4 Plus jedoch nicht mehr, zum Preis von rund 300 Euro handelt es sich hier dennoch um zu empfehlende Geräte. Abzüge muss man bei den verbauten Kameras und einer miesen Sprachqualität machen, zumal 5,5 Zoll große Smartphones sicher nicht jedermanns Sache sind. Wer 50 Euro mehr übrig hat wird es aufgrund der besseren Kamera, mehr Speicher und dem Fingerabdrucksensor beim Plus-Modell nicht bereuen.«

139,00

1 Angebot

QNAP NAS-Server Gehäuse Turbo NASbook TBS-453A-4G 4 Bay

ohne Note

»Beim TBS-453A handelt es sich um ein NAS-System welches in erster Linie für den mobilen Einsatz ausgelegt ist. Qnap bringt das System mit allen Funktionen auf den Markt, welche man auch bei einem stationären Server erwartet. Das System stellt im LAN bis zu 4 Terrabyte bereit, zumal Ad-hoc-Arbeitsgruppen mit einem integrierten Switch verknüpft werden. Auch als Arbeitsplatz-PC kann man den TBS-453A nutzen.«

LG Friends CAM Plus

ohne Note

»Mit der LG Friends CAM Plus soll das G5 zum vollwertigen Ersatz für die Digitalkamera werden. Und wirklich liegt das G5 zusammen mit dem Modul ähnlich gut in der Hand wie eine solche. Auf der anderen Seite ist die Funktionalität jedoch etwas kritisch zu bewerten. Es kann nicht als vollwertige Powerbank genutzt werden, aufladen tut es das Smartphone nur jeweils 5 Minuten nachdem die Kamera ausgelöst wurde. Auch insgesamt muss man sagen, dass zum Preis von rund 100 Euro einfach zu wenig geboten wird.«

ab 5,99

3 Angebote