Kategorien

CT Magazin CT Magazin - Ausgabe 13/2011

Filter anzeigen

Filter löschen

CT Magazin - Ausgabe 13/2011 (6 Tests)

Medion Gopal S3747

ohne Bewertung

»... Mit dem Medion sollte man aktuelle Hardware-Versionen der Cardo-Headsets verwenden; im Test erkannte der S3747 ein älteres nicht. A2DP-fähge Bluetooth-Devices wie das Chatterbox XBi2 funktionierten problemlos. …«

Garmin Zumo 220

ohne Bewertung

»... Zieleingabe und Parameterwahl sind auch mit Handschuehn leicht möglich. Systemstart und Routenberechnung erledigt der kleine Garmin kaum langsamer als der 660er. Die Kopplung mit den Bluetooth-Headset gelang bravourös. Tourdaten in das Gerät zu laden funktioniert reibungslos.«

Garmin ZUMO 660 EUROPA

ohne Bewertung

»... Problemlos arbeitet der Zumo 660 mit den im Test eingesetzten Headset zusammen. Die generierten Sprachhinweise (mit TTS) kamen durchweg rechtzeitig und zeitlich gut gestaffelt. Auf Wunsch fungiert der Zumo 660 als „FrontEnd“ für das Funktelefon in der Tasche. Über das Garmin-Display wählt man die anzurufende Nummer, das Handy baut die Verbindung auf, per Bluetooth-Headset hört und spricht man; eintreffende Anrufe werden optisch signalisiert.«

LG Optimus Black

ohne Bewertung

»... Anders als LGs Top-Modell Optimus Speed hat das Black in puncto Multimedia nur Standardkost zu bieten: Der Videospieler kam mit vielen unserer Testdateien nicht zurecht und in 720p-Qualität öffnet er nur die mit der eigenen 5-Megapixelkamera aufgenommenen Videos. Die Kamera macht recht blasse, im Detail verschwimmende Fotos und Videos. …«

Samsung Galaxy Tab 10.1

ohne Bewertung

»... Das Display (1280 x 800 Punkte) zeigt kräftige Farben über einen weiten Blickwinkel und ist mit 300 cd/m² angenehm hell, spiegelt aber stark. Die Touch-Erkennung funktioniert präzise. Die Stereolautsprecher klingen bassarm und mittenschwach – Notbehelf, kein Genuss. …«

HTC Flyer

ohne Bewertung

»... Das Flyer ist für ein 7-Zoll-Tablet relativ teuer: 500 Euro kostet die WLAN-Variante, 670 die UMTS-Version. Das liegt nicht nur am Stift, sondern auch am hellen, blickwinkelstabilen Display und dem hochwertigen Unibody-Alu-Gehäuse. Ärgerlich ist, dass man den Stift nicht im Flyer unterbringen kann, sondern nur in einer Schlaufe an der mitgelieferten Hülle. …«