Kategorien

CT Magazin CT Magazin - Ausgabe 08/2014

CT Magazin - Ausgabe 08/2014 (9 Tests)

Yamaha MCR-N560 ohne DAB schwarz/klavierlack schwarz

ohne Bewertung

»Klanglich kann die kleine und top verarbeitete Anlage durchaus überzeugen und das auch mit den kompakten Lautsprechern, die im Lieferumfang enthalten sind. Bei der Bedienung ergeben sich aber aufgrund der zahllosen Funktionen einige Unübersichtlichkeiten bei der Fernbedienung. Die Online Auswahl beschränkt sich hier fast auf Internetradio.«

Sonos Connect

ohne Bewertung

»Der kompakte Netzwerkplayer arbeitet sehr zuverlässig und ist dabei exzellent verarbeitet. Da die Bedienung per Interface an die App angepasst wurde, fällt diese auch nach kurzer Zeit sehr einfach. Allerdings ist die Zahl der Anschlüsse nicht gerade üppig, sodass man hier Abstriche machen muss.«

ab 360,57

10 Angebote

Philips Fidelio A2 (AW2000/10)

ohne Bewertung

»Der eher einfach gestrickte Player kommt an die Konkurrenz kaum heran und das liegt nicht nur an der eher mäßigen Klangleistung. MP3 Daten gibt das Modell zwar noch recht gut wieder aber bei CDs oder anspruchsvollen Musiktiteln sollte man eine Alternative bevorzugen. Der Preis ist allerdings auch deutlich günstiger als bei den Mitbewerbern.«

Cocktail-Audio X30

ohne Bewertung

»Mit dem Modell X30 hat der Hersteller einen ausgereiften Player am Markt, der nicht nur exzellent und hochwertig verarbeitet ist, sondern dabei auch klanglich überzeugen kann. Nur bei MP3 Dateien dauert dies etwas länger, wobei der Einbau der Festplatte eine Sache von wenigen Handgriffen ist.«

ab 1.099,00

2 Angebote

Western Digital Sentinel DS6100 12 TB (WDBWVL0120KBK)

ohne Bewertung

»Obwohl der NAS Server recht kompakte Maße besitzt, ist seine Kapazität sehr hoch. Der Platteneinbau geht schnell von der Hand und der Geräuschpegel des Lüfters ist angenehm gering. Zudem unterstützt der Server auch Apples Time Machine und hat zahlreiche Funktionen für ein Backup oder andere Features.«

TP-LINK M5360

ohne Bewertung

»Mit dem mobilen Router, der 3G-fähig ist, kann der Nutzer Smartphones oder Tablets mit einer Internetverbindung versorgen. Dabei sind alle wichtigen Informationen über ein Display ablesbar. Zudem ist der Akku mit rund 20 Stunden Laufzeit stark genug, um auch unterwegs länger arbeiten zu können.«

Tesoro Lobera G5NL

ohne Bewertung

»Die Gaming Tastatur macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck, was sich aber als falsch herausstellt. Die Tasten sind beim Probeexemplar teilweise falsch oder merkwürdig angeordnet. Zudem ist die Tastaturbeleuchtung zu dunkel. Echte Gamer sollten sich nach einer anderen Alternative umsehen.«

  • 1
  • 2