Kategorien

ADAC motorwelt ADAC motorwelt - Ausgabe 12/2013

Filter anzeigen

Filter löschen

ADAC motorwelt - Ausgabe 12/2013 (21 Tests)

Storchenmühle Solar

gut

»Der STORCHENMÜHLE Solar ist ein guter Kindersitz für Kinder ab etwa 4 Jahren. Er bietet ausreichend Platz und Sitzkomfort für das Kind, zumal auch das Anschnallen einfach gelingt. Ebenso lässt sich der Sitz einfach einbauen und auch beim Thema Sicherheit kann er überzeugen. Hier sind die Belastungswerte sowohl beim Front- als auch beim Seitencrash gering, ebenso wie die Schadstoffbelastung.«

  • Geringe Belastungswerte im Front- und Seitencrash
  • Optimaler Gurtverlauf und sehr einfache Größenanpassung an das Kind
  • Sehr geringe Gefahr der Fehlbedienung
  • Anschnallen des Kindes einfach
  • Sitzeinbau sehr einfach und schnell
  • Der Kindersitz lässt sich nicht besonders fest mit dem Fahrzeug verbinden
  • Erhöhter Platzbedarf

Recaro Monza Nova 2

gut

»Der Einbau des Sitzes ist schnell und einfach erledigt, wobei auch das Anschnallen des Kindes und die weitere Handhabung gelungen ist. Ebenso überzeugt der Sitz beim Thema Sicherheit, hier sind die Belastungswerte gering. Auch die Schadstoffbelastung ist sehr gering, sodass das Gesamtfazit gut ausfällt.«

  • Geringe Belastungswerte im Frontcrash
  • Sehr geringe Belastungswerte im Seitencrash
  • Guter Gurtverlauf
  • Geringe Gefahr der Fehlbedienung
  • Anschnallen des Kindes einfach
  • Der Kindersitz lässt sich nicht besonders fest mit dem Fahrzeug verbinden
  • Erhöhter Platzbedarf
  • Der Bezug ist schwierig zu entfernen

Römer Xtensafix

mangelhaft

»Beim RÖMER Xtensafix lassen sich das einfache Anschnallen des Kindes, die sehr geringe Schadstoffbelastung und auch die sehr gute Verarbeitung positiv nennen. Leider sitzt das Kind hier jedoch recht eingezwängt und vor allem auch die Sicherheit ist nicht so gut wie erhofft. Besonders die sehr hohen Belastungswerte im Frontcrash sorgen hier für deutliche Kritik.«

  • Guter Gurtverlauf
  • Der Kindersitz lässt sich sehr fest mit dem Fahrzeug verbinden
  • Anschnallen des Kindes einfach
  • Sehr leicht verständliche Bedienungsanleitung und Warnhinweise
  • Gute Beinauflage
  • Hohe Belastungswerte im Frontcrash (Kind gesichert mit Fahrzeuggurt)
  • Durchschnittliche Belastungswerte im Seitencrash
  • Erhöhte Gefahr der Fehlbedienung
  • Sitzeinbau aufwändig
  • Schwerer Sitz

Axkid Kidzofix

mangelhaft

»Angefangen bei aufwändigem Einbau des Sitzes und Anschnallen des Kindes, kann der Axkid Kidzofix auch darüber hinaus kaum überzeugen. Er schwächelt in Sachen Sicherheit mit hohen Belastungswerten und auch die Schadstoffbelastung ist deutlich zu hoch. Zudem wiegt der Sitz sehr viel, das Platzangebot und der Sitzkomfort für das Kind sind jedoch gut.«

  • Guter Gurtverlauf
  • Der Kindersitz steht stabil im Fahrzeug
  • Geringe Gefahr der Fehlbedienung
  • Leicht verständliche Bedienungsanleitung und Warnhinweise
  • Gute Beinauflage
  • Hohe Belastungswerte im Frontcrash
  • Durchschnittliche Belastungswerte im Seitencrash
  • Sitzeinbau und Anschnallen des Kindes aufwändig
  • Sehr schwerer Sitz
  • Sehr großer Platzbedarf

Storchenmühle Starlight SP

befriedigend

»Im STORCHENMÜHLE Starlight SP sitzt das Kind äußerst komfortabel, wobei es darin auch ordentlich Platz hat. Der Einbau des Kindersitzes ist etwas aufwändiger und auch das Anschnallen des Kindes ist nicht besonders komfortabel. Abzüge gibt es zudem für die leicht erhöhte Schadstoffbelastung. Auch die Sicherheit liegt hier insgesamt nur auf mittelmäßigem Niveau.«

  • Guter Gurtverlauf
  • Geringe Gefahr der Fehlbedienung
  • Leicht verständliche Bedienungsanleitung und Warnhinweise
  • Sehr gute Beinauflage
  • Gute Polsterung
  • Durchschnittliche Belastungs-werte im Front- und Seitencrash
  • Der Kindersitz steht nicht besonders stabil im Fahrzeug
  • Sitzeinbau und Anschnallen des Kindes aufwändig
  • Beeinträchtigte Sicht für das Kind nach außen
  • Leicht erhöhte Schadstoffbelastung

KLIPPAN Triofix

befriedigend

»Angefangen bei einer sehr geringen Schadstoffbelastung, kann der Sitz ebenso überzeugen mit einem sehr leichten und flotten Einbau. Das Anschnallen des Kindes gestaltet sich jedoch etwas aufwändig, zumal dem Kind nur wenig Platz geboten wird. In punkto Sicherheit sind die Belastungswerte beim Frontcrash gut, bei seitlichen Unfällen könnten diese jedoch besser sein.«

  • Geringe Belastungswerte im Frontcrash
  • Guter Gurtverlauf
  • Der Kindersitz steht stabil im Fahrzeug
  • Sehr geringe Gefahr der Fehlbedienung
  • Sitzeinbau einfach
  • Erhöhte Belastungswerte im Seitencrash
  • Anschnallen des Kindes aufwändig
  • Unkomfortable Beinauflage
  • Harte Polsterung
  • Ungünstige Sitzposition

Recaro Autositz Monza Nova IS Seatfix

gut

»In kürzester Zeit ist der RECARO Monza Nova IS Seatfix ganz leicht eingebaut, wobei auch das Anschnallen des Kindes einfach gelingt. Da der Sitz mit Fangkörper daher kommt, sollte man jedoch vorher ausprobieren, ob der Sitz vom Kind angenommen wird. Die Sicherheit kann sich dabei sehen lassen, lediglich beim Frontcrash könnten die Werte noch etwas besser sein.«

  • Sehr geringe Belastungswerte im Seitencrash
  • Guter Gurtverlauf
  • Der Kindersitz steht stabil im Fahrzeug
  • Sehr geringe Gefahr der Fehlbedienung
  • Sitzeinbau und Anschnallen des Kindes einfach
  • Durchschnittliche Belastungswerte im Frontcrash
  • Erhöhter Platzbedarf im Auto
  • Beeinträchtigte Sicht für das Kind nach außen
  • 1
  • 2
  • 3