Kategorien

Brauenstifte & -puder

(1-0 von 0)

Leider konnten in dieser Kategorie keine Produkte gefunden werden!

Brauenstifte & -puder Ratgeber

1. Augenbrauenstifte und -puder

Dieser kleiner Ratgeber soll sich mit den Augenbrauen beschäftigen, genauer gesagt mit Produkten die zum Aufhübschen, zum Schminken der Augenbrauen geeignet sind. Die Rede ist hier von den sogenannten Brauenstiften und speziellem Puder für die Braue.

2. Um welche Art von Produkten handelt es sich hier?

Den meisten Frauen muss man nicht erklären was es mit einem Brauenstift oder einen Brauenpuder auf sich hat oder wie man dieses anwendet. Der Form halber wollen wir dies nun jedoch dennoch kurz erläutern, vielleicht gibt es hier doch ein wenig Aufklärungsbedarf, oder vielleicht hat sich ja zufällig auch ein Mann hier her verirrt und möchte Näheres zum Thema erfahren.

Im Prinzip ist die Frage auch ganz schnell erklärt. Es handelt sich bei beiden Arten um Produkte die zum nachmalen oder nachziehen der Augenbrauen gedacht sind. Beim Stift handelt es sich wie der Name schon verrät um ein Bleistift-ähnliches Produkt, welches ebenso mit einer Mine versehen ist, welche für die Farbgebung der Braue sorgen soll. Die Mine besteht in den meisten Fällen aus einer Textur auf Wachsbasis mit farbgebenden Pigmenten, wobei die Farbauswahl groß ist und immer eine passende Farbe zum Hautton oder der Haarfarbe gewählt werden kann. Optisch ähneln die Augenbrauenstifte einem Kajalstift, wobei am oberen Ende oftmals ein Bürstchen vorhanden ist, welcher dazu dient die Augenbraue in Form zu bringen.

Auch das Puder dient dem selben Zweck, das Pulver muss jedoch mit Hilfe eines Pinsels an der gewünschten Stelle aufgetragen werden. Neben Stift und Pulver, gibt es auch das Brauengel als Alternative zur Aufbesserung der Braue.

3. Wann wende ich welches Produkt an?

Der Klassiker für das Färben, das Nachziehen oder das Auffüllen der Augenbraue ist der Brauenstift. Dieser dient zum Auffüllen der Augenbraue und kann auch lichtere Stellen die von Natur aus entstanden sind, oder beim Zupfen der Braue, bedecken. Mit einer kleinen Bürste die meist dabei ist, wird die Augenbraue in Form gebracht und durch Nachzeichnen oder Auffüllen optisch aufgewertet. Nach getaner Arbeit dient dann die Bürste dazu, dass die Braue wieder in Form gebracht werden kann.

Wenn die Brauen keine lichten Stellen oder Löcher besitzen, dann kann das Brauenpuder die richtige Wahl sein. Dieses ist genau dann eine richtige Lösung, wenn die Brauen insgesamt eher etwas dünn sind oder auch einfach zu hell. Am besten mit einem schrägen Pinsel aufgetragen, lässt sich die Braue prima zeichnen oder modellieren.

Tipps und Tricks

  • Zu viel Puder lässt die Brauen schnell künstlich wirken.
  • Durch beigesetzte Öle im Brauenstift können Poren verstopfen, am besten nicht allzu viel auftragen. Gerade bei leicht fettender Haut kann dies zu Problemen führen.
  • Die natürliche Form der Braue ist meist die Beste. Der ganz individuelle Augenbrauenschwung sollte deshalb die Richtlinie für das Nachziehen sein.
  • Brauenstifte sollten nicht zu weich sein, ansonsten ist es schwer exakte Striche zu ziehen, zumal weiche Stifte schneller verschmieren.
  • Betonte Augenbrauen bilden einen schönen Rahmen für das Gesicht und betonen die Augen, den Brauen sollte damit unbedingt öfter Aufmerksamkeit geschenkt werden.
  • Zu dunkle Töne machen das Gesicht schnell hart und maskenhaft, zunächst sollte man demnach etwas heller anfangen und kann sich mit etwas Übung an die dunklen Farben herantasten.
  • Zum Anspitzen des Brauenstifts am besten einen Kosmetikspitzer verwenden, ein klassischer Bleistiftspitzer ist von der Klinge her viel zu grob für die feinen Minen des Brauenstifts.