Kategorien

Fehler melden

Merkliste

nach oben
  • Sony MDR-NC500D
Sony MDR-NC500D

Sony MDR-NC500D Test

Bügel-Kopfhörer

 
5 Meinungen
Kopfhörer: Sony MDR-NC500D

1 x Testsieger

Produktdaten:

  • Typ: Bügel-Kopfhörer
  • Rauschunterdrückung
  • Signalübertragung: Kabel digital
  • EAN: 4905524449716
  • Hersteller: Sony
Testberichte (5)
Meinungen (5)
Datenblatt
weitere Produkte

5 Tests zu Sony MDR-NC500D

Sortierung:
sehr gut
 
(1)
gut
 
(3)
befriedigend
 
(0)
ausreichend
 
(0)
mangelhaft
 
(1)
keine Note
 
(0)
 

1,4 - sehr gut »Testsieger«

Ausgabe: 04/2012 - Platz: 1 von 5

SFT

„Mit seinen großen Ohrmuscheln umschließt der Sony MDR-NC500D die Ohren vollständig, sitzt dabei prima und schirmt Geräusche hervorragend ab. Die gute Klangqualität wird hier im Test nur noch von dem AKG-Modell geschlagen.“

  • sehr gute Abschirmung in allen Situationen
  • Sprachfunktion (Talk Through)
  • angenehm zu tragen
  • funktioniert nicht ohne Batterien

1,6 - gut

Ausgabe: 03/2012 - Platz: 2 von 6

Chip Test & Kauf

„Sonys Kopfhörer lässt sich über einen Akku betreiben und und sitzt dabei prima. Der Klang ist ausgewogen und liefert starke Bässe. Hinzu kommt, dass gerade auch die Abschirmung von Geräuschen zu seinen Stärken zählt.“

  • Klang/Lautstärke: 83 von 100
  • Ausstattung/Praxis: 98 von 100

2,5 - gut

Ausgabe: 07/2011 - Platz: 4 von 12

Stiftung Warentest

„Noch gut, aber teuer. Insgesamt noch guter Kopfhörer mit guter Geräuschminderung. Schnellabschaltung auf Knopfdruck möglich. Akku integriert, Ladegerät im Lieferumfang. Wirksame Dämmung der Lautsprechersignale nach außen. Mäßige Note für Akkulaufzeit, Passivbetrieb ohne Geräuschminderung nicht möglich (Reduktion nicht abschaltbar).“

88,7% - gut

Ausgabe: 08/2009 - Platz: 4 von 6

Testmagazin

„Die drei Tasten verfügen zwar über eine Prägung, sind aber sehr klein und stehen nicht ab – sie müssen deshalb häufig erst einmal „erfühlt“ werden. Doch das lohnt sich auch; die Abschirmungsleistung ist exzellent, Umweltgeräusche werden zuverlässig eingedämmt. Hier verdient sich Sony eindeutig den Teilwertungssieg – so gut schirmen keine anderen Kopfhörer im Test ab.“

  • Tragekomfort
  • Abschirmung
  • Bedienung
  • Musikqualität

1.5 (gut)

Ausgabe: 3/2010

SFT

„Wie Phiaton setzt auch Sony auf einen Akku, der jedoch nicht auswechselbar ist. Auf langen Reisen erhöht ein zusätzliches Kopfhörerkabel mit Batteriefach für zwei AA-Zellen das Durchhaltevermögen.“

  • druckvoller Klang
  • guter Tragekomfort
  • Akku und wahlweise Batteriebetrieb
  • nur mit Strom nutzbar
  • Höhen wenig brillant

Verwandte Produkte

Produkte 1 bis 6 von 12
   

5 Meinungen zu Sony MDR-NC500D

5 Sterne
 
(2)
4 Sterne
 
(3)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(0)
1 Stern
 
(0)
4,5
 
5 Rezensionen

  Nicht ganz so gut wie erhofft, aber gut genug

P. G. - (März 2012) - würde das Produkt wieder kaufen

Entgegen der manchmal falsch vorgebrachten Meinung muss ein geschlossener Kopfhörer nicht zwangsläufig unbequem sein. Lediglich bei Hitze wird es etwas unangenehm, da Schweiß dem geschlossenen Design nicht entkommen kann, ansonsten ist es beinahe egal. Die Polsterung ist beim Sony aber sehr bequem. Der Sound war mir neben dem Noice Cancelling sehr wichtig, und hier bin ich auch zufrieden. Was die Geräuschunterdrückung angeht hätte ich mir etwas bessere Ergebnisse gewünscht. Es ist allerdings nicht so schlecht, dass ich das Gerät wieder zurückschicke.

  Reichweite begrenzt

Jang Min C. - (Dezember 2011) - würde das Produkt wieder kaufen

Wer häufig auf Baustellen unterwegs ist (oder gar neben einer Dauerbaustelle wohnt) wünscht sich nichts sehnlicher herbei als Ruhe. Daher kommt mir der Kopfhörer von Sony wirklich sehr gerecht, denn ich möchte nicht auch noch im Alltag von störenden Geräuschen belästigt werden und will in Ruhe meine Musik genießen.

Die Geräuschabdämmung konnte dabei meine kühnsten Träume übertreffen. Man kann wirklich in eine andere Welt eintauchen. Am besten schließt man dabei noch die Augen. So kann man alle Sorgen des Alltags wenigstens für einen kurzen Augenblick vergessen (forever alone ;_;).

Was ich allerdings überhaupt nicht mag ist die Tatsache, dass man die Geräuschabschirmung nicht ausschalten kann. Wenn ich im Wald spazieren gehe brauche ich keine Abschirmung und das ja ständig Strom verbraucht wird effektiv die Reichweite des Geräts reduziert (die ja eigentlich unendlich sein sollte). Schade.

[komplette Meinung anzeigen]
 
Meinungen 1 bis 4 von 5
   

MDR-NC500D Produktinformationen

Die in Schwarz gehaltenen Bügelkopfhörer arbeiten nach dem dynamisch geschlossenen Prinzip. Die ohrumschließenden Hörmuscheln besitzen 40 Millimeter große Chassies und sind gut gepolstert und lassen sich über Teleskoptechnik in den Bügeln optimal anpassen. Die Sony MDR-NC500D wiegen rund 195 Gramm und sind mit einem einseitigen Kabel mit dem Ausgabegerät verbunden. Dank eines integrierten Bluetooth-Moduls können sie die auszugebenden Klangdaten auch kabellos entgegen nehmen.

Dadurch eignen sie sich bevorzugt für die Nutzung an Smartphones, wofür sie auch einen geeigneten 3,5 Millimeter großen Klinkenstecker mitbringen. Ein Adapter für die Verwendung an 6,3 Millimeter großen Anschlüssen sowie ein Flugzeug-Adapter-Stecker sind im Lieferumfang der Kopfhörer mit enthalten. Die Bügelkopfhörer Sony MDR-NC500D bietet eine Empfindlichkeit von 102 db je Milliwatt an und weisen eine Impedanz von 40 Ohm auf. Sie nutzen einen Frequenzgang von fünf bis 24.000 Hertz und arbeiten mit einer aktiven Rauschunterdrückung.

Die Rauschunterdrückungsrate wird bei 300 Hertz mit 25 db angegeben. Der integrierte Akku stellt mit einer vollen Ladung Betriebszeiten von bis zu 16 Stunden zur Verfügung. Ein Netzteil zum Laden ist im Lieferumfang mit enthalten. Die Bügelkopfhörer arbeiten mit einem Neodymagneten, der eine Leistung von 360 kj pro Kubikmeter bewirken kann. Sie werden nebst Zubehör in einer praktischen Transporttasche ausgeliefert.

Testbericht Sony MDR-NC500D