Kategorien

Fehler melden

Merkliste

nach oben

Leica V-Lux 30 Test

  • Leica V-Lux 30
  • Leica V-Lux 30
  • Leica V-Lux 30
Leica V-Lux 30
 
2 Meinungen
Digitalkamera: Leica V-Lux 30

Hersteller: Leica, Leica Digitalkamera, - Testnote: 84/100 - 6 Tests

Daten: Typ: Kompaktkamera / Bildsensor: 1/1,7" CMOS / Fotoauflösung: 10 MP / Videoauflösung: 720p / 30 Bps / optischer Zoom: 7fach / EAN: 4022243181625

Testberichte (6)
Meinungen (2)
Datenblatt

6 Tests zu Leica V-Lux 30

Sortierung:

gut

Player.de: Leica V-Lux 30

Ausgabe: 02/2012

Web: zum Test

„...Die Videoqualität ist ebenfalls hervorragend, sodass man den HD-Camcorder im nächsten Urlaub getrost zu Hause lassen kann. Apropos Urlaub: Das 16-fach-Zoomobjektiv von Leica spielt seine Stärken vor allem auf Reisen aus. Passend dazu ist ein GPS-Modul an Bord...“

  • 16-facher optischer Zoom
  • schneller Autofokus (auch in Videoaufnahmen)
  • sehr gute Videoqualität
  • manuelle Einstellmöglichkeiten
  • starkes Bildrauschen
  • kein RAW-Modus
  • mäßiges Bedienkonzept
  • hoher Preis (nur Leica V-Lux 30)

2,5 - gut

Stiftung Warentest: Leica V-Lux 30

Ausgabe: 02/2012

Platz: 7 von 20

Details: Bild (35%): 2,3 - gut / Video (10%): 2,3 - gut / Blitz (10%): 2,8 - befriedigend / Monitor (10%): 2,8 - befriedigend / Handhabung (25%): 2,6 - befriedigend / Vielseitigkeit (10%): 1,9 - gut

  • Bild (35%): 2,3 - gut
  • Video (10%): 2,3 - gut
  • Blitz (10%): 2,8 - befriedigend
  • Monitor (10%): 2,8 - befriedigend
  • Handhabung (25%): 2,6 - befriedigend
  • Vielseitigkeit (10%): 1,9 - gut

49,5 von 100 Punkten (22% über Durchschnitt)

Color Foto: Leica V-Lux 30

Ausgabe: 11/2011

Platz: 3 von 4

„Design und Ausstattung der Leica V-Lux 30 überzeugen rundum. Leider lässt sich das von der Bildqualität nicht uneingeschränkt behaupten. Der Preis von 700 Euro ist für eine Gesamtpunktzahl unter 50 deutlich zu hoch.“

79,6% - gut

CHIP Online: Leica V-Lux 30

Ausgabe: 10/2011

Web: zum Test

„Kameras mit dem roten Leica-Punkt waren noch nie zum Schnäppchenpreis zu haben. Doch im Falle der V-Lux 30 besteht aus unserer Sicht kein Grund für den Aufpreis: Die Reisezoom-Kamera übernimmt die absolut überzeugende Ausstattung von der Panasonic TZ22, jedoch auch deren enttäuschende Bildqualität, die unter dem Durchschnitt dieser Kameraklasse bleibt. In der Summe rechtfertigen so weder die Leistung noch das dazugehörige Software-Paket den stolzen Preis von knapp 600 Euro.“

  • Viele manuelle Einstellmöglichkeiten
  • GPS
  • Überzeugendes Full-HD-Video
  • Software im Lieferumfang
  • Sehr hoher Preis
  • Viel Bildrauschen, geringe Detailtreue
  • Auslöseverzögerung im Tele

79,7% - gut

Chip Foto Video digital: Leica V-Lux 30

Ausgabe: 10/2011

Platz: 2 von 5

„...Insgesamt ist die Ausstattung gut, auch dank einer leistungsstarken 16-fachen Toomoptik und eines brillanten Touchscreens mit 3,0 Zoll und 460.000 Pixel…Das mit 0,29 Sekunden flotte Auslösen im Weitwinkelbereich überzeugt voll und ganz, die 1,3 Sekunden in Telestellung dagegen nicht…“

  • Touchscreen
  • manuelle Einstellungen
  • GPS
  • Videofunktion
  • Software
  • Dürftige Detailtreue
  • schnell nachlassende Auflösungsleistung

gut

Foto Digital: Leica V-Lux 30

Ausgabe: 10/2011

„Nicht überall, wo Leica draufsteht, muss auch die vom deutschen Traditionshersteller gewohnte Qualität drin sein. Das beweist leider die V-Lux 30…Als Schnappschusskameras sind aber beide Modelle geeignet, zumal sie eine kurze Auslöseverzögerung bei hohem AF-Tempo bieten. Die Videoqualität ist ebenfalls hervorragend, sodass man den HD-Camcorder im nächsten Urlaub getrost zu Hause lassen kann…“

  • 16-facher optischer Zoom
  • schneller Autofokus (auch in Videoaufnahme)
  • sehr gute Videoqualität
  • manuelle Einstellmöglichkeiten
  • Starkes Bildrauschen
  • kein RAW-Modus
  • mäßiges Bedienkonzept
  • hoher Preis
 

V-Lux 30 Beschreibung

Die Leica V-Lux 30 ist eine kompakte Digitalkamera, die mit einem optischen 16fach Zoomobjektiv daher kommt und die Aufnahme von Fotos mit einer Auflösung von 4 Megapixel ermöglicht. Zum Einsatz kommt hier ein MOS-Bildsensor mit einer Größe von 1/2,3 Zoll, der neben den hochauflösenden Fotos auch das Filmen ermöglicht, wobei eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln erreicht und die Aufnahmen mit 50i erfolgen. Zudem ist hier auch die Aufzeichnung von Serienbilder mit 10 Bildern pro Sekunde möglich.

Das hier verbaute Zoomobjektiv deckt einen Brennweitenbereich von 24 bis 384 Millimeter ab und arbeitet mit Blendenöffnungen von F3,3 und F5,9. Außerdem befindet sich hier ein 3 Zoll großes LC-Display an Board, das als Touchscreen fungiert und eine maximale Auflösung von 153.333 RGB-Pixeln bietet. Das berührungsempfindliche Display bietet Touch-AF, Touch-Zoom sowie Touch-Auslöser und ermöglicht das „Blättern“ in gespeicherten Bildern per Fingerbewegung. Bei der Videoaufzeichnung erfolgt die Tonaufnahme im windgeschütztem Stereoton.

Darüber hinaus können mit der Leica V-Lux 30 auch 3D-Fotos erzeugt werden, wobei zwei geeignete Bilder zu einem 3D-Foto mit 2 Megapixel HDTV-Auflösung im MPO-Format kombiniert werden. Die zwei passenden Bilder werden dabei aus einer automatischen Serie von bis zu 20 Fotos entnommen. Ebenfalls zur Ausstattung gehört ein GPS-Receiver inklusive einer GPS-Funktion, welche die geografischen Koordinaten des Aufnahmeortes sowie die lokale Aufnahmezeit in den Exif-Daten der Bilddateien speichert.

Testbericht Leica V-Lux 30

2 Meinungen zu Leica V-Lux 30

eine große Katastrophe

 

P.

09/2011

Bevor ich mir die Leica V-Lux 30 zugelegt hatte, war ich eigentlich ein überzeugter Fan von dem Hersteller, doch diese Kamera ist mehr wie enttäuschend. Eins vorneweg ich habe die Kamera bereits zurückgesandt. Die Bedienung ist eine Katastrophe und das Bildrauschen ist ebenfalls eine. Die Bildqualität, kann ich gar nicht beschreiben, denn hier mag ich gar nicht von Qualität sprechen. Von Leica bin ich deutlich besseres gewöhnt und gerade bei dem Preis hatte ich deutlich mehr erwartet. [komplette Meinung anzeigen]

Bildqualität

 

Gerhard M.

08/2011

Ich frage mich ernsthaft, was Leica geritten hat, eine Kamera mit solch zweifelhafter Bildqualität anzubieten; man fühlt sich deutlich auf den Arm genommen. Kaufinteressenten sollten unbedingt vorher den Test der identischen Panasonic Lumix DMC-TZ22 in Chip-online vom 09.03.2011 zum Thema Bildqualität und Bildsensor lesen!

Leica V-Lux 30 Produktinformationen

Aufnahme

Makro-Nahgrenze in cm

3

Manueller Weißabgleich

ja

Zeitautomatik

nein

Blendenautomatik

nein

Maximale Lichtempfindlichkeit in ISO

1600

Gesichtserkennung

Gesichtserkennung

RAW Dateiformat

nein

Serienbildfunktion

ja

Video-Auflösung in Pixel (Höhe)

1080

Video-Auflösung in Pixel (Breite)

1920

Sprach- und Videoaufnahme

Sprache + Videoaufnahme

Foto-Auflösung in Pixel (Höhe)

2432

Foto-Auflösung in Pixel (Breite)

4320

Stromversorgung

Akkubetriebsdauer in Anzahl Aufnahmen

260

komplettes Datenblatt anzeigen

Ähnliche Produkte

mehr anzeigen