Kategorien

Fehler melden

Merkliste

nach oben
  • Duke Nukem Forever (PC)
  • Duke Nukem Forever (PC)
  • Duke Nukem Forever (PC)
  • Video zu Duke Nukem Forever (PC)
Duke Nukem Forever (PC)
5,99 €

Duke Nukem Forever (PC) Test

keine Meinung
- 5 Angebote - 5.99 bis 31.49
- Testnote: 69/100 - 8 Tests
PC Spiele: Duke Nukem Forever (PC)

Produktdaten:

  • Typ: PC-Spiel
  • Genre: Strategie
  • Sprache: deutsch
  • EAN: 5026555057295
Testberichte (8)
Preise (5)
Datenblatt

5 Angebote zu Duke Nukem Forever (PC) *

Mmoga: Duke Nukem Forever

Duke Nukem Forever

  sofort per Download
Mmoga: Duke Nukem Forever
 

5, 99

Mmoga

Versand: kostenfrei

Hitmeister: Duke Nukem Forever

Duke Nukem Forever

  Sofort lieferbar - Versand innerhalb von 24 Stunden
Hitmeister: Duke Nukem Forever
 

8, 65

Hitmeister

Versand: 4,90 €

buecher: Duke Nukem Forever (Download für Windows)

Duke Nukem Forever (Download für Windows)

  Sofort per Download lieferbar
buecher: Duke Nukem Forever (Download für Windows)
 

9, 99

buecher

Versand: kostenfrei

Gamesrocket: Duke Nukem Forever (Mac) - Steam key Mac download

Duke Nukem Forever (Mac) - Steam key Mac download

  Sofort per Download lieferbar
Gamesrocket: Duke Nukem Forever (Mac) - Steam key Mac download
 

12, 95

Gamesrocket

Versand: kostenfrei

Amazon Marketplace: Duke Nukem Forever (uncut)

Duke Nukem Forever (uncut)

  Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Amazon Marketplace: Duke Nukem Forever (uncut)
 

29, 85

Amazon Marketplace

29.85 / Stück

Versand: 5,00 €

8 Tests zu Duke Nukem Forever (PC)

Sortierung:

80% - gut

Games Aktuell: Duke Nukem Forever (PC)

Ausgabe: 07/2011

„Der Duke ist etwas in die Jahre gekommen und kann nicht mehr so viele Spielerherzen gewinnen wie damals.“

  • Schärfste Texturen
  • Mehr Partikeleffekte
  • Bessere Steuerung als bei Konsolen-Versionen
  • Altbackene Spielmechanik
  • Betagte Optik

70% - befriedigend

spieleradar.de: Duke Nukem Forever (PC)

Ausgabe: 06/2011

Web: zum Test

„Die vielleicht größte Leistung von Duke Nukem Forever ist, dass der Titel tatsächlich noch erschienen ist. Das Ergebnis von 14 Jahren ständiger Querelen ist ein Spiel, dass technisch und spielerisch tatsächlich mindestens fünf Jahre zu spät dran ist. Die humorvolle, vor Testosteron nur so strotzende Trash-Verpackung fängt dieses große Manko allerdings auf durchaus sympathische Art zumindest teilweise wieder auf. So bleibt der Duke auch am Ende eines eher durchschnittlichen Shooters namens Duke Nukem Forever die maskuline Kultfigur, die den Fans 14 Jahre Wartezeit wert war.“

  • Der Duke ist endlich zurück!
  • Reichlich trashiger Humor mit zahlreichen Seitenhieben
  • Knallharte Action satt
  • Witzige Spielelemente mit Duke-Charme
  • Kleinere Puzzle- und Geschicklichkeitspassagen
  • Gut gesprochener Protagonist, auf deutsch wie auf englisch
  • Nettes Cheat-Menü für Einsteiger und Spaßvögel
  • Jahrelange Verspätung deutlich spürbar
  • Grafisch altbacken, bisweilen gar unschön
  • Trotz schwacher Technik gelegentliche Ruckler
  • Lange Ladezeiten
  • Spielerisch über weite Strecken recht platt

71% - befriedigend

gamona.de: Duke Nukem Forever (PC)

Ausgabe: 06/2011

Web: zum Test

„...Die KI ist stumpf, das Schadensmodell mitunter abenteuerlich und die Bosskämpfe mehr Frust als Lust. Das hat bei der Konsolenversion auch mit den langen Ladezeiten zu tun, die wegen der häufigen Tode ganz schön nerven können. Richtig aus einem Guss wirkt das Spiel nur in den Abschnitten mit dem Renntruck und der wiederholten Suche nach Benzin...“

  • Es ist erschienen
  • Viel Abwechslung
  • Spaßige Rennspiel-Einlagen
  • Jabba the Hut in der Zukunft
  • Vertrautes Waffenarsenal
  • Oldschool-Mehrspielermodus
  • Dukes Humor
  • ... aber zu spät
  • Level wie Kraut und Rüben
  • Fragwürdiges Schadensmodell
  • Dumpfbackige Gegner
  • Unnötige Pseudo-Quicktime-Events
  • Oldschool-Mehrspielermodus
  • Dukes Humor

70% - befriedigend

spieletester.com: Duke Nukem Forever (PC)

Ausgabe: 06/2011

Web: zum Test

„Vor drei oder vier Jahren wäre der Titel vielleicht ein großer Knaller gewesen, aber in Zeiten von Crysis 2 und den nahenden Mega-Blockbustern Modern Warfare 3 und Battlefield 3 muss sich der King einfach ganz klein machen, denn diese Titel spielen in einer ganz anderen Liga. Insgesamt hat mich Duke Nukem Forever irgendwie ständig an Eat Lead erinnert, vor allem wegen der vielen Spiel- und Filmparodien (darunter Donkey Kong, Halo, Dead Space, Aliens etc.), und ich weiß nicht, ob dem Duke dieser Vergleich gefallen würde.“

  • Nettes Leveldesign
  • Viele interaktive Gegenstände
  • Böser Humor und einige coole Sprüche...
  • Duke
  • Schön abwechslunsgreich
  • Bruce Willis' Synchronsprecher
  • Gelungene "Hirn aus"-Action
  • Lustige Parodien
  • Technisch veraltet
  • Schreckliche Ladezeiten
  • ... die aber allesamt sehr niveaulos sind
  • Texturen laden nach
  • Wie aufgesetzt wirkender MP
  • Anspruchslos, aber mit einigen nervigen Schwierigkeits-Gipfeln
  • Enttäuschendes Ende (inkl. finalem Bosskampf)
  • Das gewisse Etwas fehlt

7,0 von 10 Punkten

GBase.de: Duke Nukem Forever (PC)

Ausgabe: 06/2011

Web: zum Test

„Wer mit dem Duke seinerzeit aufgewachsen ist, schuldet ihm einfach ein neues Abenteuer. Mehr muss man dazu nicht sagen, denn wer Duke Nukem schon damals liebte, wird auch jetzt seine Freude mit ihm haben. Daran kann auch der Zahn der Zeit nichts ändern.“

  • Rätsel, Sprüche, Gags & Interaktionen
  • Ein Fest für Nostalgiker
  • Fordernde Bossgegner
  • Grosse Waffenauswahl
  • Online-Modus mit viel Freischaltbarem
  • Viel Abwechslung...
  • Beschränkung auf zwei Waffen
  • Blasse Texturen
  • Einige 08/15-Gefechte
  • Grausig flimmernde Aussenareale
  • Lahmer Serverbrowser (PC)
  • ... aber nicht immer unterhaltsam
  • Kein manuelles Speichern
  • Lange Ladezeiten (PS3)
  • Langweilige Fahrsequenzen
  • Manche Levels wirken halbherzig

Multiplayer: befriedigend / Singleplayer: ausreichend

pcspielemagazin: Duke Nukem Forever (PC)

Ausgabe: 06/2011

Web: zum Test

„Dass „Duke Nukem Forever“ kein Hit werden würde, war ja irgendwie klar. Oder hattet ihr ernsthaft erwartet, dass es das Spiel mit „BioShock“, „Call of Duty“ und Co. aufnehmen können würde?! Die Kampagne ist – um es ganz deutlich zu sagen – zum großen Teil eine Zumutung. Das „Ausreichend“ bekommt sie nur, weil der Duke sich treu geblieben ist – man mag ihn oder eben nicht. Der Mehrspielermodus ist hingegen ganz ordentlich und unterhaltsam. Es bleibt aber abzuwarten, ob er dauerhaft ausreichend viele Spieler wird anziehen können. Überlegt es euch zweimal, ob ihr für so eine Leistung 50 oder 60 Euro ausgeben wollt…“

70% - befriedigend

4players: Duke Nukem Forever (PC)

Ausgabe: 06/2011

Web: zum Test

„Inhaltlich ebenso Old-School wie auf den anderen Systemen, macht die bessere Umsetzung der technisch veralteten Kulisse den Unterschied aus.“

  • coole Bosskämpfe
  • anarchisch-charismatische Hauptfigur
  • gute Steuerung
  • knackiger Schwierigkeitsgrad...
  • Umgebungsrätsel
  • gelungene Action-Adventure-Sequenzen
  • Sex, Drugs & Rock'n'Roll
  • coole Kommentare...
  • Manfred Lehmann als Dukes Stimme gut besetzt...
  • ordentliche Kampagnen-Spieldauer (ca. 16 bis 20 Stunden)
  • mitunter überraschende Mischung bekannter Action-Elemente
  • ungeschnitten
  • umfangreiches Bonus-Material
  • technisch veraltet
  • Tearing, Pop- Ups, Ruckler, matschige Texturen (hpts. Konsolen)
  • Mehrspieler- Modus mit störenden Lags
  • ... der allerdings manchmal ins Unfaire abgleitet
  • nervende Ladezeiten (360, PS3)
  • Ballereien meist auf Arena- Kämpfe beschränkt
  • Qualität der einzelnen Abschnitte schwankt stark
  • ... die sich allerdings abnutzen
  • ... der Rest der deutschen Sprecher ist größtenteils schwach
  • marode KI
  • lineare Schlauch- Levels

ohne Bewertung

GameStar: Duke Nukem Forever (PC)

Ausgabe: 05/2011

Web: zum Test

„Sagen wir doch, wie’s ist: Duke Nukem Forever wird niemanden durch seinen Mehrspieler-Teil zum Fan bekehren, der nicht sowieso schon den Vorgänger im Netzwerk rauf und runter gespielt hat. Für Veteranen liegt Gearbox deshalb goldrichtig: Blödel-Waffen, Macho-Sprüche und simple Modi für schnellen Spaß – passt.“

 

Meinung zu Duke Nukem Forever (PC)

Duke Nukem Forever (PC) Produktinformationen

Allgemeine Merkmale

Spielemodus

Einzelplatz

Lieferumfang Software

1 CD

Sprache

Deutsch

Voraussetzungen

Benötigte Peripherie-Geräte

Tastatur; Maus

Sound Merkmale

16-Bit Windows-kompatibel

Grafik-Darstellung

SVGA mit 2 MB VideoRAM

Laufwerk

4x CD-ROM

Betriebssysteme

Windows 95; Windows 98

Hauptspeicher minimal

32 MB

Rechner

PC ab Pentium 133 MHz

Anwendung

Spieleranzahl

Single User

Kategorie

Vollprodukt

Anwendungsinformation

Strategie Spiel

Ähnliche Produkte

Das Seelenschiff (PC)
82/100 (1 Test) - ab 9,99 €
Tales of Monkey Island (PC)
84/100 (9 Tests) - ab 9,60 €
Ski-Imperium (PC)
82/100 (1 Test) - ab 9,90 €
Storm Frontline Nation (PC)
64/100 (4 Tests) - ab 4,50 €
Dawn of War II - Edition (PC)
81/100 (2 Tests) - ab 32,95 €
Ubi Soft Splinter Cell Conviction

4 Meinungen

87/100 (18 Tests) - ab 4,99 €
Alice: Madness Returns
70/100 (7 Tests) - ab 9,99 €
Mythos (PC)
75/100 (4 Tests)