Testberichte bei Testbericht.de

Merkliste

nach oben

Alice: Madness Returns (XBox 360) Test

Alice: Madness Returns (XBox 360)
Alice: Madness Returns (XBox 360)
Alice: Madness Returns (XBox 360)
72
100
7 Tests

merken / vergleichen

37,95 €
bei Hitmeister
2 Angebote
keine Meinung
Video zu Alice: Madness Returns (XBox 360)

Daten: Plattform: Xbox 360 / USK-Einstufung: USK ab 16 freigegeben / EAN: 5030932097149

Testberichte (7)
Preise (2)

7 Tests zu Alice: Madness Returns (XBox 360)

5 von 10 Punkten

„Hier wäre zur Abwechslung aber wohl mal weniger Inhalt durchaus mehr gewesen. So wie es ist, streckt das Spiel seine spärlichen Einfälle so lange, bis man nur noch einen durchsichtigen Langweiler mit kompetenten, aber egalen Kämpfen vor sich hat. Was hängen bleibt, sind wenig mehr als vereinzelte, stimmungsvolle Momente in einem mit zunehmender Dauer immer redundanteren Spiel. Das ist unterm Strich zwar keines, das einem – no pun intended – wirklich auf den Geist geht, trotzdem nimmt man es ihm irgendwie krumm, dass der Wahnsinn an der Tür der Grafik-Designer enden musste.“

Ausgabe: 07/2011

Web: zum Test

7,5 von 10 Punkten

„Als Fan von Lewis Carroll, besonders seiner Alice-Bücher, freue ich mich über jede Neuinterpretation seiner Werke. Seien es nun Theaterstücke, Filme (der von Tim Burton war jedoch schlecht!) und eben Videospiele. Nach der coolen düsteren Alice-Versoftung aus dem Jahre 2000 fieberte ich der Veröffentlichung des zweiten Teils entgegen, auch noch nach knapp zehn Jahren. Nun dreht sich Alice - Madness Returns in meiner Konsole, und ich bin begeistert. Wie meine Kollegen schon sagten, das Level- und Gegnerdesign und die Atmosphäre sind einfach umwerfend. Ein wahres Kunstwerk ist hier American McGee und seinem Team von Spicy Horse gelungen...“

Ausgabe: 06/2011

Web: zum Test

  • Abgedrehter Stil
  • Spassige Plattformer-Elemente
  • Tolle Musikuntermalung
  • Schönes Leveldesign
  • Vorgänger als Dreingabe
  • Mässige Synchronisation
  • Kaum echte Rätsel
  • Fehlerbehaftetes Zielsystem
  • Veraltete Optik

69% - befriedigend

„Alice: Madness Returns“ ist ein gewöhnliches Spiel in einer außergewöhnlichen Spielwelt. Hätte McGee die selbe Liebe in den Content gesteckt, wie er sie scheinbar in die gelungene Szenerie investiert hat, wäre diese Spiel ein Must Have. So bleibt es leider nur ein solides Mittelklassegame.“

Ausgabe: 06/2011

Web: zum Test

  • Die gelungenen Spielwelten
  • Die leichte Steuerung
  • Die angenehme Kameraführung
  • Die fehlende Langzeitmotivation
  • Die gewöhnliche Grafik
  • Der ausbaufähige Content

60% - befriedigend

„Rückblickend ist es fast erschreckend, wie wenig es über „Alice: Madness Returns“ zu sagen gibt. Früher war das Psychomädel eine Träumerin voller Phantasie, mit abgedrehten Waffen und Bosskämpfen, mit Herz und Seele – fordernd, skurril, unvergesslich. Heute ist sie ein Schatten ihrer selbst, wird nur noch für primitive Hüpfereien missbraucht und durch einen aus folgenden Bruchstücken zusammengekitteten Endlosparcours gescheucht: Hüpfen, Dampfventil, Schalter am Boden beschweren, Mauer einreißen, Schlüsselloch, Hebel ziehen, Ventil, hüpfen...“

Ausgabe: 06/2011

Web: zum Test

  • Skurrile Kulisse
  • Teils anspruchsvolle Kämpfe
  • Lange Spielzeit
  • Guter Soundtrack
  • Gute deutsche Sprecher
  • Teils phantasievoll gestaltete Gegner
  • Keinerlei spielerische Entwicklung
  • Wenige Waffen
  • Keine Bosskämpfe
  • Dröge Schalter, endlose Hüpfereien
  • Kameraprobleme in den Kämpfen
  • Schnöde Collectables
  • Lumpige Rätsel
  • Kaum Erkundung

79% - gut

„...Alice: Madness Returns ist ein Award-Kandidat. So bleibt das Gameplay zu oberflächlich und eindimensional. Schade, denn die Welt ist wunderbar vollgestopft mit verrückten Details und Einfällen. Besonders gefiel mir auch die Rahmengeschichte, die die Story rund um die übergeschnappte Alice glaubhaft weiter spinnt. Wer genug hat von 08/15-Spielwelten ohne Leben, dem sei Alice: Madness Returns wärmstens empfohlen. Dabei sollte Grafik und Spieltiefe allerdings ein verzichtbares Gut sein, denn in diesen Disziplinen gewinnt Alice keinen Blumentopf.“

Ausgabe: 06/2011

Web: zum Test

65% - befriedigend

„In Sachen Artdesign einer der interessantesten Titel der Gegenwart - spielerisch dagegen höchst altbacken.“

Ausgabe: 06/2011

Web: zum Test

  • abgefahrenes Artdesign
  • einfache Steuerung
  • wehmütiger Soundtrack
  • sehr umfangreich
  • skurrile Geschichte
  • belangloses Spieldesign
  • simple Geschicklichkeitstests
  • immergleiche Kämpfe
  • teilweise sehr unübersichtliche Kameraführung
  • sehr offensichtliche Geheimnisse
  • zum Teil extrem niedrig aufgelöste Texturen

ohne Bewertung »Spielspass: 73%«

„Freunde ungewöhnlicher Szenarien können trotz Schwächen in Technik und Spieldesign einen Blick riskieren.“

Ausgabe: 06/2011

Web: zum Test

  • ungewöhnliches Szenario
  • verrückte Charaktere
  • interessante Story
  • Wunderland für Erwachsene
  • ungewöhnliche Waffen
  • unausgewogene Hüpfsequenzen
  • chaotische Kämpfe
  • unübersichtliche Kamera
  • abwechslungsarm
2 Angebote zu Alice: Madness Returns (XBox 360) *

37, 95

Versand: kostenfrei

Gesamt: 37,95 €

 
Hitmeister: Alice - Madness Returns  
(0)

Alice - Madness Returns

Sofort lieferbar - Versand innerhalb von 24 Stunden
28.07.2015 23:48  
 

39, 99

Versand: kostenfrei

Gesamt: 39,99 €

 
Amazon: Alice: Madness Returns (uncut)  
(8)

Alice: Madness Returns (uncut)

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden Visa MasterCard American Express (Amex)
31.07.2015 00:32  
 
Alice: Madness Returns (XBox 360) Beschreibung

Aus dem Genre der Adventures & Rollenspiele ist Alice: Madness Returns für die Xbox auf den Markt gekommen und entführt den Spieler in Geschehnisse, die sich gänzlich unterscheiden von anderen gängigen Videospielen.

Der Spieler schlüpft in die Rolle von Alice, deren Leben nach einem schweren Schicksalsschlag, als ihre Eltern vor 11 Jahren bei einem fürchterlichen Feuerunfall verbrannten, eine entscheidende Wende nahm. Das Abgleiten in eine Fantasiewelt, ausgelöst durch tiefe Narben auf ihrer Seele, führte dazu, dass sie in einer Irrenanstalt weggesperrt wurde. Gefangen von ihren Ängsten, Träumen und bösen Erinnerungen scheint sich ihr Verstand ausgeschaltet zu haben, was zu einer Flucht in ihre ganz eigene Welt namens „Wunderland“ geführt hat. Verfolgt von Halluzinationen reist sie nach ihrer Freilassung aus der Anstalt in ihre persönliche Fabelwelt, wo sie auf der Suche nach Sicherheit und Normalität ist.

Doch auch dort wird sie von eine bösen Macht heimgesucht, die sie nicht zur Ruhe kommen lässt und an den Rande des Wahnsinns treibt. In dem düsteren Wunderland trifft sie auf befremdliche Geschöpfe, kämpft mit ungewöhnlichen Waffen - beispielsweise einer Teekanone oder der klassischen Vorpal-Klinge - gegen die Bedrohung und macht sich zudem magische Fähigkeiten zu Nutze.

Intensive 3rd-Person-Action ist im Rahmen der ungewöhnlichen Story garantiert und wechselt sich dabei mit fordernden interaktiven Rätseln ab. Alice: Madness Returns ist in der ungeschnittenen Version für Spieler unter 16 Jahren nicht freigegeben und kann multilingual wahlweise in Deutsch oder Englisch gespielt werden.

Testbericht Alice: Madness Returns (XBox 360)

Meinung zu Alice: Madness Returns (XBox 360)

Top Produkte

The Evil Within (Xbox 360)
The Evil Within (Xbox 360)
  • 90 / 100 (2 Tests)
  • xBox 360
Diablo III - Ultimate Evil Edition (Xbox 360)
Diablo III - Ultimate Evil Edition (Xbox 360)
  • 90 / 100 (1 Test)
  • Xbox 360
Grand Theft Auto V (Xbox 360)
Grand Theft Auto V (Xbox 360)
  • 92 / 100 (4 Tests)
  • Xbox 360
Dark Souls II (Xbox 360)
Dark Souls II (Xbox 360)
  • 90 / 100 (2 Tests)
  • Xbox 360
alle anzeigen
Top Marken auf Testbericht.de
weitere Suchbegriffe
andere Kategorien